Notch-Filter. Was tun damit ?

von rohue, 04.01.08.

  1. rohue

    rohue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #1
    Hallo

    Ich spiele über einen kleinen 60 Watt KUSTOM KBA 65.
    Der hat einen Notch-Filter eingebaut mit Drehregler zum Einstellen der Frequenz.

    Ich weiß, dass so ein Filter einen bestimmten engen Frequenzbereich rausschneidet.
    Damit kann man dann angeblich Rückkopplungen und Störungen beheben.


    Was Ich aber nicht weiß, ist, wie ich diese Funktion praktische einsetze.

    Auf welche Frequenz soll ich den Regler stellen, wenn ich keine Probleme mit Rückkopplungen oder Störgeräuschen habe (abschalten kann man den anscheinend nicht) ?
    bzw. wie finde ich am einfachsten raus auf welche Frequenz ich den Regler stellen muss, wenn ich irgendwas entfernen will ?

    Ich spiele schon lange über den Verstärker und hab mich um den Regler nie gekümmert denke mir jetzt halt, dass es nicht schlecht wäre zu wissen, wie ich mit diesem Filter umgehen soll, dann hab ich vielleicht soundmäßig mehr im Griff.

    Ich mein immerhin schneidet der da irgendwo in meinem Frequenzbander herum... :screwy:



    danke !
    grüße
    rohue
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.01.08   #2
    das ist nur interssant in verbindung mit nem anfälligen Akustikbass...

    die frequenz hängt dann vom korpusvolumen, resonanzloch größe des basses und vom abstand zum amp ab


    wenn nicht abschaltabr wird ich das ding möglichst hoch schieben...
     
  3. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 04.01.08   #3
    hast du kein handbuch zu dem Teil, da müsste das doch erklärt sein, ansonsten den regler einfach runterdrehen, wie ede schon gesagt hat.

    ich hab auf der website nach dem handbuch gesucht, aber die ham da ein altes verlinkt -.-

    Wahrscheinlich wirst du auch kein großen unterschied bemerken, wenn du am notch filter rumdrehst
     
  4. rohue

    rohue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #4
    ganz hoch oder ganz runter schalten, was jetzt ? :D

    aber stimmt, die veränderung ist minimal.

    frag mich wozu das teil drauf ist.
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.01.08   #5

    wem hat der post jetzt geholfen?!?!


    Btw: hochdrehen!
     
  6. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 04.01.08   #6
    Hä?, wieso denn hochdrehen? Für mich gilt immer runterdrehen=ausschalten
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.01.08   #7
    *das hat ede wolf doch bereits geschrieben*:D

    du veränderst doch die centerfrequenz des notchfilters, liegt diese weit oben ist die auswirkung geringer auf den phasenrelevanten beriech (nämlich den bass)



    sollte man das ding abschalten können, schaltet man es halt ab...
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 04.01.08   #8
    Wenn kein An-Aus-Schalter:
    Frequenz hoch, Intensität runter! :)
    Wenn einer der Regler am Verstärker nicht da ist: In der Liste oben ignorieren.

    Bleibt die Frage:
    Flankensteilheit groß (damit nur ein enger Bereich betroffen ist) oder
    Flankensteilheit niedrig (damit man den Übergang weniger merkt)? :rolleyes:

    Gruß
    Andreas
     
  9. mawi

    mawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    358
    Erstellt: 04.01.08   #9
    Sind die Dinger nicht eigentlich dafür da, dass man generell die Frequenzen beschneidet die irgendwo im Raum in dem man spielt etwas in störende Resonanzschwingungen versetzt? Sodass zum Beispiel die Gläser nicht mehr ganz so stark im Schrank wackeln?! :)

    Mag sein, dass ich mich irre, aber ich meine das so mal in einem Bass Professor in Rahmen eines Tests gelesen zu haben, ist aber schon Jahre her, mag mich da also durchaus falsch erinnern. Müsste sonst mal im Keller gucken, ob ich das Heft noch finde.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.01.08   #10
    das geht auch damit in der tat... nur hilft das imho nicht so unbedingt, da bei k2 des signals auch die gläser scheppern und k2 bleibt eben bei dem notchfilter... bei nem feedback gehts deutlich besser....

    aber tendenziell hast du recht, das kann man damit auch machen
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 04.01.08   #11
    Bild gefällig: [​IMG]

    Also: Nur ein Regler für die Frequenz, wie beschrieben. Nix mit weniger Notch ...


    Beim KBA30X ist der Frequenzbereich 45Hz bis 1kHz, Cut: -15dB, Güte: 1 Oktave breit (Manual: http://www.kustom.com/Content/KBA30_OwnersManual_DEC2005.pdf) und es werden bei verschiedenen Soundvorschlägen eher mittlere Reglereinstellungen vorgeschlagen.
     
  12. rohue

    rohue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    15.07.09
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #12
    oh danke..

    genau das ist er. keine intensität u.s.w. einstellbar, nur frequenz.


    muss mal das fucking manual wieder finden...
     
  13. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.01.08   #13
    Ich könnte mir vorstellen, dass man damit auch bestimmte, tiefe Dröhnfrequenzen eliminieren kann, die manche Räume aufgrund ihrer Größe haben. Stichwort "stehende Welle". Also nicht nur für Akustikbässe gut.

    Gruß,

    Pablo
     
  14. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 05.01.08   #14
    Ein vernünftiges Notchfilter kann das auch.

    Bei einer Breite von einer Oktave wird man damit in Summe eher wenig Freude haben...wie auch immer kann ich die Einstellbeispiele im Manual absolut nicht nachvollziehen.
    Wie kann man ein Nochtfilter mit -15dB einbauen ohne die Möglichkeit es abzuschalten??:confused:

    Generell auf jeden Fall hoch drehen - vermutlich wird das Filter über den Einstellbereich keine konstante Güte haben, d.h. Du mußt schon genau hinhören was es mit Deinem Sound macht...
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.01.08   #15
    ich bin auch etwas verblüfft über die breite des ganzen?!? das ist ja abartig?!? und -15db ist ebenfalls heftig

    selbst wenn man sinnig in feedbacks oder raumresos eingreifen will funktioniert das mit dem ding nicht....



    ganz kurz nochmal zum thema resonanzenunterdrückung,

    in anbetracht von -15db halte ich das für ein bisschen gewagt da dürfte auch einiges an "druck" verschwinden...
     
  16. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 06.01.08   #16
    Eben. -15dB sind für Raum-Resonanzen zu viel und die Oktave ist für eine Feedbackunterdrückung zu breit da wird es ab 1/4 Oktave interessant...
    Die Tatsache, dass man das "Notch" nicht abschalten kann, lässt vermuten, dass es eher als Shape-Filter gedacht ist...
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.01.08   #17
    also: ab auf 220hzt damit und man hat das SWR shaping :D :D :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping