Noten in USA direkt bestellen? Erfahrungen?

von Balgseele, 02.04.08.

  1. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 02.04.08   #1
    Hi,
    Noten aus USA sind in Deutschland erheblich teurer als bei Internet-Notenshops in USA.
    Beispiel: eine Heft bei Amazon 30 Euro, in USA gesehen im Internet für 17 Dollar.
    17 U.S. dollars = 10.7554093 Euros!!!
    Kommt natürlich der Versand dazu. rentiert sich das?

    Hat jemand Erfahrungen mit der Bestellung von Noten direkt in USA?

    mfg Balgseele
     
  2. Heber

    Heber Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 02.04.08   #2
    Hi Balgseele,

    ich weiß nicht mehr so 100 %ig, aber wir haben mal was bestellt und durften dann das Paket vom "ZOLL" abholen! Die haben noch einmal die Hand aufgehalten und schwuppdiwupp war es teurer als hier in Germany!!! :screwy:

    Gruß Heiko
     
  3. ZAUBERBAER

    ZAUBERBAER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 02.04.08   #3
    Du musst noch die Einfuhr zahlen. Ich weiss leider nur wie es auf "Reisen" ist.
    Bis 175 EUR ist es frei, bis 350 EUR 13.5%. Darüber 19% + Zusatz für viele Waren (Klamotten z.B. 12%). Ich denke aber bei Heften, also rel. günstiger Ware sollte es kein Problem sein.
    Ansonsten: Zoll.de ^^
     
  4. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.984
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.775
    Erstellt: 02.04.08   #4
    Zudem muß ja auch der Frachtweg berücksichtigt werden. Ich warte auf ein Buch aus den USA, das eine Lieferzeit von 64 Tagen hat!!! Und das trotz Händler.

    Ich glaube nicht, daß sich das rechnet, wenn Du das in den USA bestellst.
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 02.04.08   #5
    verpostet :o
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.802
    Zustimmungen:
    3.577
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 02.04.08   #6
    Zum Thema Zoll gibt es eine FAQ:
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/223014-sonstiges-import-zoll.html

    Kurz:
    I.d.R. lohnt sich das wegen Zoll und Versand nicht, außer es geht um Ware, die hier bei uns einfach nicht zu bekommen ist.
    So etwas gibt es auch bei Noten - also wir haben neulich ein Chorarrangement aus USA bestellt, weil es das hier einfach nicht zu bestellen war.
    In so einem Fall spielt dann der Preis eine untergeordnete Rolle.
    Gedauert hat es aber eine halbe Ewigkeit, d.h. eilig darf man es auch nicht haben.

    Tipp:
    Wenn es speziell um Einzelarrangement und nicht nur um Songbooks geht, dann ist in Deutschland der Notenversand Kurt Maas eine sehr gute Quelle:
    http://www.alle-noten.de/

    GEH
     
  7. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 02.04.08   #7
    Kommt drauf an, was Du bestellst. Es gibt CDs, die kosten hier beim Online-Haendler ueber 50 €, die selbe CD drueben $ 17. In so einem Fall lohnt sich's selbst mit Versand. Manche Noten kriegste hier gar nicht erst, z.B. so einiges an contemporary church music, da musste drueben bestellen.

    Weiss eigentlich wer zufaellig, wie das Verfahren bei pdf-Octavos ist?

    Edit: pdf hat sich erledigt. Ich entnehme aus
    http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/a0_zoelle/f0_freier_verkehr/z0_ecommerce/index.html

    dass das wohl noch genialer ist - det kostet naemlich nix an Zoll, so ich das richtig verstehe :)
     
  8. ZAUBERBAER

    ZAUBERBAER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 02.04.08   #8
    Bin gerade in den Staaten .... hab mir nen Buch gekauft ... das in Dland 91 EUR kostet. Habe gestern 25,80$ bezahlt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping