Noten "What a Wonderful World"

von werwers, 07.04.16.

  1. werwers

    werwers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.16
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.04.16   #1
    Hallo Zusammen,
    mir gefällt das Lied What a Wonderful World"/ Armstrong Louis
    Noten habe ich (für Klavier), Herrn Google auch befragt, aber irgendwie nicht so passendes für Akkordeon gefunden.

    Kennt jemand eine gute Noten version für Akkorden?
    Wäre für Tips dankar
    Gru? aus dem Rheinland
     
  2. klaus_z

    klaus_z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.16
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #2
    Doch, es gibt eine Bearbeitung für Akkordeon, und zwar von Curt Mahr (ein Name, der bei Akkordeon-Arrangements meist - und auch hier - für Qualität bürgt).

    Das Stück befindet sich im Band 29 der Reihe 'Das goldene Tanzalbum' vom Gerig-Verlag. Antiquarisch noch gut zu bekommen (schau mal bei ebay, booklooker etc.).

    Die Spielbarkeit ist mit 'leicht' (das bezieht sich allerdings auf den ganzen Band) angegeben, aber ich würde sie eher unter 'mittelschwer' einordnen, da das Stück harmonisch nicht gerade einfach gestrickt ist und daher viele Sprünge im Bass erfordert (z.B. von b nach am und sogar von dm nach des!). Auch in der rechten Hand wird nicht mit Doppel- und Dreifachgriffen gespart. Aber das Ganze soll sich ja schließlich nach etwas anhören, und das tut es auch.

    Genau dasselbe Arrangement lässt sich auf dem Klavier übrigens etwas einfacher spielen, da hier die Basssprünge weniger heftig sind (man kommt halt vom d-moll-Akkord auf dem Klavier recht einfach nach des-Dur.)

    LG Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. werwers

    werwers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.16
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    116
    Erstellt: 10.04.16   #3
    Danke für die ausführliche Antwort.
    Denke ich habe das Buch gerade auch schon gefunden.
    Lass mich mal überraschen, wie ich damit zurecht komme
    Gruß
    Stephan
     
  4. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    2.188
    Kekse:
    31.588
    Erstellt: 10.04.16   #4
    Ja, ohne Springerei kommt man kaum aus. So genial Stradella bei "normalen" Akkorden à la Tonika/Dominante/Subdominante ist, wird es beschwerlich, sobald Chromatik dazukommt...

    Aber im speziellen Fall von b nach am mache ich mir den jazzigen Charakter zunutze und spiele staa eines einfachen am einen eigentlich passenderen am7-Akkord mit Terzbaß-A und c-Dur-Akkord, das liegt dann relativ direkt bei b und f.
    Der am7 klingt leider nur gut, wenn das a, also der Baß, dabei ist. Bei getrennter Hum-ta-Spielweise geht das nicht so gut.

    Bei "Wonderful World" fände ich liegende Begleitung (zumindest mit liegenden Bässen) aber ohnehin passender. Da bekomme ich allerdings oft Probleme mit der Lautstärke der Begleitung.

    Wäre interessant, zu sehen, wie Curt Mahr das gelöst hat.
    Vielleicht kann jemand die entsprechenden zwei oder drei Takte (nicht mehr, wegen des Copyright-Problems) hier einstellen könnte. Das ist meiner Ansicht nach zu Ausbildungszwecken legitim (und es sind ja auch nur zwei oder drei Takte).

    Viele Grüße
    Torsten


    PS: Willkommen im Board, @klaus_z! :)
     
  5. klaus_z

    klaus_z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.16
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #5
    Also praktisch bei jedem wirklich interessanten Musikstück :D
    (Im Ernst, ich wüsste kein einziges Stück, das ich momentan übe, das nicht abartige Sprünge auf der Bassseite hätte ... na gut, ich spiele hauptsächlich Swing, Musette, Tango, das ist dann harmonisch immer raffiniert).

    Die ersten zwei Notenzeilen bräuchte man m.E. schon, um sich einen Eindruck von Güte und Art der Bearbeitung zu verschaffen. Das wird ja wohl auch noch gehen. Ich könnte ein Foto machen und es einstellen? Zumindest ist dann mal für ein paar Minuten hier was sichtbar, bevor die Mods es löschen :tongue:
    Aber Moment mal, das Notenheft ist ja längst vergriffen ... darf sowas dann nicht sogar ganz legal kopiert werden? Warum dann nicht sogar komplett hier reingestellt werden?
     
  6. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    2.188
    Kekse:
    31.588
    Erstellt: 10.04.16   #6
    Das ist meiner Ansicht nach ein valides Argument (auch für die Vorschau bei einigen Online-Notenportalen).
    Man kauft einfach sonst die Katze im Sack, es ist einem zu leicht oder zu schwer oder was auch immer...

    Ich würde mal kurzzeitig erblinden, bin aber als Mod hier bei den Akkordeons ohnehin nicht zuständig. :D:nix:
    (maxito und Wil dürfen mich jetzt schlagen) ;)


    Puuuuuh, da bin ich überfragt, auf jeden Fall ist die Rechtslage problematisch. Wir hatten hier schon mal so etwas mit vergriffenen Noten. Motto des Gesetzgebers: "Pech gehabt!". Dann läßt man lieber Musik aus der Welt verschwinden... :(

    Viele Grüße
    Torsten
     
  7. klaus_z

    klaus_z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.16
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #7
    Hier wären also mal besagte erste zwei Zeilen ...

    Ich meinte mal gelesen zu haben, dass Noten 2 Jahre lang vergriffen sein müssen, damit man sie legal kopieren darf. Wobei man dann ja auch Glück haben muss, diese vergriffenen Noten in der Stadtbücherei zu finden. Meistens habe ich ewig warten müssen, bis irgendwelche Raritäten dann doch mal bei ebay aufgetaucht sind.
    Natürlich, selbst wenn man die vergriffenen Noten kopieren darf, heißt das noch lange nicht, dass man sie hier reinstellen darf. Aber die Qualität des von mir schnell geknipsten Fotos ist sowieso so miserabel, dass sie nur dazu dient, wozu sie dienen soll: dem Threadersteller einen Eindruck zu geben, ob er diese Bearbeitung wirklich spielen will.
     

    Anhänge:

  8. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    580
    Kekse:
    9.423
    Erstellt: 11.04.16   #8
    Ecora-Verlag, Bunt gemischt Band 14, Bekannte und beliebte Melodien

    [​IMG]

    die ticotico-version ist auch ganz ok der rest leider und wie übich eher weniger
    gibts öfter bei ebay
    Gruß balgseele
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. klaus_z

    klaus_z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.16
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.04.16   #9
    Ach interessant, es gibt noch eine Bearbeitung? (Von wem eigentlich? Otto Eckelmann?) Wusste ich gar nicht ... naja, die 'Bunt gemischt'-Hefte haben meist bloß ein oder zwei gute Songs. Aber was ist mit 'C'est si bon'? Ist doch auch ein hübscher Song?
     
  10. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    580
    Kekse:
    9.423
    Erstellt: 11.04.16   #10
    Ja gibts siehe mein Hinweis :rolleyes: - für den fragesteller sicher hilfreich.
    .. und "hübsch"? was für eine Frage - aufgehübscht ist schnell was. hihi
    Das Problem einer unhübschen Musik sitzt meist hinter dem Akkordeon :D

    .. und googln nach "what a wunderful world sheet" findt auch einiges z.b.
    (wobei schon der 2te takt rhythmisch falsch notiert ist)

    [​IMG]
    ergibt die frage wie spielt man Bbmaj7 auf dem Akkordeon hihi
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. morino47

    morino47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.12
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    448
    Kekse:
    6.066
    Erstellt: 11.04.16   #11
    Das frägst Du, balgseele, aber nicht wirklich.

    hihi-Gruß morino47
     
  12. klaus_z

    klaus_z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.16
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.04.16   #12
    Nun ja, die von balgseele gepostete Version ist ja auch nicht wirklich eine Bearbeitung. Glaube kaum, dass der Threadersteller damit etwas anfangen kann, vor allem wo er ja schreibt, dass er eine Klavierbearbeitung schon hat. Die ist sicher besser ausarrangiert. Was wir hier sehen, ist eine Melodie mit Akkordbezifferung.
    Ich spiele nach so etwas sehr ungern (bzw. gar nicht), da arrangiere ich mir lieber eine schlechte Bearbeitung für meine Zwecke noch etwas um. Aber ich bin eben auch kein guter Improvisateur, ich brauche zumindest eine ausgeschriebene Version als Basis. Und so habe ich die Frage von Stephan auch verstanden, dass er eine ausarrangierte Version wollte.
    Ob die von Curt Mahr taugt, das sollte man aufgrund meines schlechten Fotos des Anfangs beurteilen können. Von der aus dem 'Bunt gemischt'-Heft haben wir ja (noch) kein solches Foto. Vielleicht ist dieses Bearbeitung ja sogar besser; ich kenne sie halt nicht.
     
  13. morino47

    morino47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.12
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    448
    Kekse:
    6.066
    Erstellt: 11.04.16   #13
    So was nennt man im Jazz gemeinhin ein "leadsheet". Das Zusammenspiel im Jazz wird häufig mit diesen leadsheets realisiert, sie setzen, keine Frage, eine gewisse Übung mit Harmonien und melodischer Ausgestaltung voraus. Improvisieren ist dann nochmal eine weitere Kiste.

    Viele Grüße

    morino47
     
  14. werwers

    werwers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.16
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    116
    Erstellt: 11.04.16   #14
    Da habe ich unerwartet viel Resonanz bekommen.
    Nach der ausführlichen Antwort von Klaus habe ich die Noten gesucht und bin fündig geworden. Heute bestellt.

    Auf diese Weise gibt es kein Problem mit dem Urheberrecht :-)


    Gegen Komplizierte Sprünge gibt es ein gutes Mittel, Üben ;-)

    Werde wieder berichten, wenn ich die Noten habe.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. klaus_z

    klaus_z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.16
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.04.16   #15
    Freut mich, wenn ich helfen konnte :)

    Den weiten Bass-Sprüngen wird man bei diesem Stück - unabhängig von der Bearbeitung - sowieso nicht entkommen.

    Was ich bloß so sonderbar finde, wo ich das Heft jetzt wieder vor mir liegen sehe, da steht vorne wirklich drauf: 'In leichter Bearbeitung - ab 24 Bass spielbar' - aber es befindet sich kein einziges Lied in dem Band, das auf einem 24-bässigen Akko realisierbar wäre ... im Gegenteil, zusätzlich zu den Sprüngen im Bass sind bei manchen Stücken oft noch ganze Passagen und Läufe im Bass zu spielen (wofür die Terzbässe natürlich exzessiv benötigt werden!) ... sowohl 'leicht' als auch '24 Bass' ist hier beides eine absolute Lüge!

    Das ist ähnlich wie beim Musette-Band (1) vom Gerig-Verlag, wo angeblich ja auch alles ab 24 Bass spielbar ist, und dann erfordert 'Sous le ciel de Paris' im E-Dur-Mittelteil Rückungen bis nach Dis gis7, was nicht mal auf einem 96er-Akko geht, abgesehen davon, dass auch im e-moll-Hauptteil ganz schön im Bereich h7, fis rumgefummelt wird, auch mit Terzbässen kombiniert ...
     
  16. werwers

    werwers Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.16
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    116
    Erstellt: 29.04.16   #16
    Die Noten sind schon länger bei mir eingetroffen.
    Klingen gut. (Nach meinem Geschmack)
    Damit es richtig gut wird, bekomme ich noch "Nachhilfe" vom Lehrer :)
    Als leicht empfinde ich die Noten jedoch nicht.
    Schönes Wochenende
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping