Saxophon Noten

  • Ersteller mysterypeach
  • Erstellt am
M
mysterypeach
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.11
Registriert
13.11.11
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo,

meine Mutter hat vor kurzem angefangen saxophon zu spielen und inzwischen sogar erste erkennbare Lieder gespielt ;)
Ich möchte ihr zu weihnachten gern ein paar schöne Noten schenken.
Da ich aber nur Gitarre spiele, wollte ich euch mal fragen, was ich dabei beachten muss. Sind die Noten anders aufgebaut als bei Gitarre? Spielt der Bassschlüssel eine Rolle? Und Akkorde?
Werden die Noten irgendwie anders gelesen?
Und spielt es eine Rolle, welches Saxophon (Alot, tenor etc) sie hat? Denn das weiß ich leider nicht.

Das wär schonmal sehr hilfreich.
Dann habe ich selbst schon nach tollen Liedern gesucht und bin zu dem Entschluss gekommen, ihr nur Melodien zu geben. Also keine Soli oder so. Improvisieren kann sie noch nicht. Ich hab da ein paar Lieder rausgesucht, die eine schöne Melodie haben und wollte euch mal fragen, denkt ihr, die sind zu schwer? Oder fallen euch noch andere passende Melodien an? Sie sollten bekannt, schön und nicht zu schwer sein ;)

Hier die Lieder:
Summertime
Bakerstreet
Imagine
Fields of gold
Wind of change
Angie
Forever Young
When a man loves a woman
Aint no sunshine
Mack the knife
Careless Whisper
Heartbreak hotel
My way
What a wonderful world

Vorausgesetzt ich finde akzeptable Noten, die nicht zu schwer sind, ist das so meine Auswahl.
Habt ihr vielleicht ne Idee, wo ich Noten dafür finde? Ich habe die hier angegebenen Seiten schon durchgeschaut, aber da findet man größtenteils auch nur explizite Saxophonnoten und keine "Poplieder".
Bzw. ich habe da auch meistens nur die Bezeichnung der Noten ( e f f g ...) gefunden und keinen Notenzeilen.
Ich würde auch Geld dafür zahlen, wenns nicht allzu teuer ist.
Ich kann sie aber notfalls auch selbst schreiben, wenn ich verstanden habe, wie Saxophonnoten zu lesen sind :) Dann könnt ich sie von Gitarre abtippen.

Kennt dafür vielleicht jemand ein Programm, mit dem man leicht Noten schreiben kann? Also möglichst einfach zu handhaben und kostenlos?

Also, viele Fragen, sorry dafür und vielen Dank für eure Antworten.
LG :)
 
Eigenschaft
 
S
saxxy_boy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.14
Registriert
18.06.11
Beiträge
101
Kekse
159
für fragen brauchst du dich nicht zu entschuldigen, dafür ist das board doch da ;)
generell werden die Noten für Saxophon im Vioinschlüssel geschrieben (bei den ganz tiefen weiß ichs nicht genau). ABER: Das Sax ist ein transponierendes Instrument, d.h. wenn deine Mutter ein C greift, klingt kein C sondern ein anderer Ton. Welcher, ist abhängig vom Sax. Wenns ein Alt/Bariton ist, dann klingt ein Eb, bei Sopran/Tenor ein Bb.
Akkorde kann man mit dem Saxophon leider nicht spielen, sie sind hauptsächlich wichtig für Improvisationen.
Ich weiß nicht genau, wie gut deine Mutter schon ist, aber schöne Melodien finden sich hier drin:
http://www.schott-musik.de/shop/Noten/Blasinstrumente/Saxophon/Saxophon_solo/show,235395,s.html
http://www.schott-musik.de/shop/Noten/Blasinstrumente/Saxophon/Saxophon_solo/show,262321,s.html
http://www.schott-musik.de/shop/Noten/Blasinstrumente/Saxophon/Saxophon_solo/show,267184,s.html
http://www.schott-musik.de/shop/Noten/Blasinstrumente/Saxophon/Saxophon_solo/show,275411,s.html
http://www.schott-musik.de/shop/Noten/Blasinstrumente/Saxophon/Saxophon_solo/show,275391,s.html
die sind (in meinen Augen) nicht sehr schwer, allerdings spiele ich auch schon ein paar Jahre. Vielleicht sind sie (teilsweise) noch ein bisschen zu schwer. Der Vorteil bei denen ist: sie haben eine CD dabei mit Full-Version und Playalong. (Wenn sie jetzt zu schwer sind, dienen sie ja auch als Ansporn für deine Mutter, wer weiß ;) )
Beim Notenkauf also immer drauf achten, dass du die richtigen kaufst (mit nem alt passen die Tenornoten nicht zur Begleitung und umgekehrt)
Zum Notensatzprogramm: von Capella gibt es soweit ich weiß eine kostenlose version, die könntest du mal probieren.

Viel Glück auf jeden Fall! ;)
 
M
mysterypeach
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.11
Registriert
13.11.11
Beiträge
5
Kekse
0
Vielen Dank, das ging ja schnell :)

Gut, dann werde ich mal versuchen vorsichtig rauszufinden was sie für ein saxophon spielt *gg*

Was die Noten angeht, ich hatte eigentlich nicht vor ein ganzes Buch zu kaufen, sondern eins selbst zusammenzustellen und binden zu lassen (der persönlichkeit halber ;) ) Ich hatte gehofft, dass man einzelne Noten 50 cent oder so irgendwo downloaden kann. Wisst ihr davon was? wie kommt ihr an eure Noten? Kauft ihr euch echt tausend Bücher? Oder seid ihr alle so gut, dass ihr die Melodien raushört oder improvisiert. :)

Auf Gitarre ist das irgendwie leichter an Noten zu kommen, die werden einem ja quasi hinterhergeschmissen. Schade, dass das noch nich für alle Instrumente gilt. Aber vielleicht ist mir ja mit dem Programm schon ein wenig geholfen, das werd ich morgen gleich mal ausprobieren. Erstatte dann wieder Bericht ;)
 
S
saxxy_boy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.14
Registriert
18.06.11
Beiträge
101
Kekse
159
Wahrscheinlich ists ein Alt, vielleicht auch Tenor. Die allermeisten fangen mit Alt an, weils sich eigentlich am besten für den Einstieg eignet.
Das ist ein Alt: http://www.musik-thoss.de/images/YAMAHA_YAS275_ALTSAXOFON.jpg
Und das ein Tenor: http://www.reisser-musik.de/modules/shop/images/custom/JP-587GL.jpg
Das Tenor ist deutlich größer. Der augenfälligste Unterschied liegt aber im S-Bogen (Das Teil zwischen dem großen Teil mit den ganzen Klappen dran und dem Mundstück). Beim Tenor ist der mehr geschwungen als beim Alt. Sieht man auf den Bildern ganz deutlich.
Probiers mal mit midi-Dateien. Gib einfach den Name des Songs + midi in Google ein (z.b. "Summertime midi"). Mit dem Notensatzprogramm kannst du die midis öffnen, d.h. du hast dann die Noten auf dem Bildschirm. Die musst du dann meistens noch bisschen layouten (veilleicht oktavieren), und so notieren dass es richtig klingt. Dann ausdrucken und fertig. www.wikifonia.org gibts noch, da kann man kostenlos Noten downloaden (und auch auf der Seite transponieren). Ansonsten einfach mal googlen...
Ich kaufe mir nicht tausend Bücher ;) Ich glaube auch, die meisten kaufen sich nicht tausend Bücher, sondern ein, zwei, drei Realbooks. Die Fortgeschrittenen hören sich die melodien raus oder schreiben gleich ihre eigenen Sachen ;) Wenn ich Noten brauch, dann googel ich erstmal, und wenn ich da nichts rauskrieg, frag ich meinen Lehrer (als Schüler geht das ja noch)
Gitarre ist ein sehr populäres Instrument, da gibts viele noten (größere Nachfrage) :) aber generell kann man ja melodien, die für gitarre notiert sind, fürs Sax transponieren.

Das mit dem "ein selbst zusammengestelltes Buch ist persönlicher" find ich übrigens gut ;)

Viel Erfolg :great:
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
15.12.09
Beiträge
17.686
Kekse
86.034
Die weiteren Beiträge von mysterypeach beziehen sich ausschließlich auf den Umgang mit der Notationssoftware Capella und wurde daher in das dafür vorgesehene Subforum verschoben:
https://www.musiker-board.de/notation-notationssoftware-muth/457164-capella-midi-probleme.html


...Die Fortgeschrittenen hören sich die melodien raus ...
Das macht man am besten so ziemlich von Anfang an, einschließlich manchem scheitern, oder eben gar nicht. So ist jedenfalls meine Erfahrung. Sinnvoll sind zu Beginn natürlich leichtere Melodien, oder auch nur "schöner" Ausschnitte statt ganzer Stücke.

Aber man kann auch als "fortgeschrittener" Instrumentalist kein bisschen besser heraushören, wenn man das nicht (dauernd) übt und es können mehrere Jahre Erfahrung erforderlich sein, damit es halbwegs flott geht.

Wer sich von Anfang an auschließlich mit Noten beschäftigt und nur dadurch seine spielerischen Fortschritte erarbeitet, wird auch "später" nicht nach Gehör spielen, also weder improvisieren noch ein Stück passabel heraushören können.

Musik kommt nicht aus Noten, sondern aus dem inneren Hörerlebnis eines Komponisten.
Wer Musik machen will, sollte daher möglichst viel an seiner Verbindung "Hörerlebnis - Instrument" arbeiten.
Es fällt doch z.B. auf, wie ausdruckslos viele Anfänger einen einfachen Notentext wiedergeben. Das gleiche Stück, nur durch Vorspielen - Nachspielen vom Lehrer oder von einem Play-Along gelernt, würde auch bei diesen Anfängern viel eher wie Musik klingen, weil man sich dann musikalisch am Vorbild orientiert statt an an Noten.

Als Erinnerungsstütze sind Noten natürlich gut, um ein Stück jederzeit ausgraben zu können, falls die Erinnerung da nicht mehr mitmacht. Oder um einen Malus durch Lampenfieber beim noch ungewohnten Vorspiel vor einem Publikum auszugleichen. Und sie sind gut, um sie überhaupt lesen zu lernen.

Die Realbooks werden auch kaum wegen der oft einfachen und reduziert notierten Melodien der Stücke gebraucht, sondern damit man für's Improvisieren über die Stücke gemeinsame Changes und eventuelle Reharmonisationen bequemer absprechen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
M
mysterypeach
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.11
Registriert
13.11.11
Beiträge
5
Kekse
0
hi, ich schon wieder :)

also mit capella bin ich nicht weitergekommen. die Demoversion ermöglicht leider nicht allzu viel, nichtmal speichern kann man die Noten.
Ich habs jetzt mal mit der wikifoniaseite versucht. da steht ja dann rechts transpose.
mache ich es richtig, wenn ich dort +3 einstelle? (sie hat ein altsaxophon). ich hab jetzt immer nur drauf geachtet das aus dem c ein es wird. stimmt das so?

gut dann guck ich mal, ob ich da alle lieder finde, aber ich glaube das ist schon viel einfacher so :)
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
15.12.09
Beiträge
17.686
Kekse
86.034
Falls das mit dem Selber Machen bis zum 4. Advent nichts mehr wird, sind dieses Jahr immerhin 6 Tage Zeit für Plan B.

Mein Tip wäre z.B. ein Blick in die Guest Spot Reihe. Die bietet ordentliche Play Alongs und Solisten, von denen man sich bei Bedarf eine solide Phrasierung abhören kann. Es gibt neben den Einzelausgaben mit 10 Titeln auch preiswerte Sammelbände mit 20 oder mehr Titeln, die sich natürlich mit den Einzelheften teilweise überschneiden: https://www.thomann.de/de/music_sales_guest_spot_21_great_altsax.htm
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben