oboe studieren?!

von mupfi, 02.02.06.

  1. mupfi

    mupfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Taka-Tuka-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.06   #1
    halli hallo..
    weiß ja nich, ob die Oboe in diesem forum vertreten ist, aber ein versuch ist es ja wert.. :)
    ich spiele seid nun 8 jahren oboe, und es macht immernoch großen spaß, vor allem , da ich gerade eine neue bekommen hab!!! :cool:
    die is nun schon profiklasse, und da ich langsam dem abitur entgegen gehe, überlege ich, ob ich nicht oboe studieren soll!!!
    Kann mir jemand etwas über das studium erzählen, über inhalte, ansprüche, welchen abschluss, welche verwendung nach dem studium usw.
    Bitte auch über andere instrumene, gegebenfgalls gibt es ja parallelen?! :confused:
    vielen dank im vorraus!!!:)
     
  2. Klarimaus

    Klarimaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.03
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Pfullingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 04.02.06   #2
    Aber hallo, ein Oboist in diesem Forum, wie schön..... Leider kann ich dir keine Infos geben, was das Studium betrifft, denn ich bin lediglich Hobby-Musikerin! Auf jeden Fall beneide ich dich um deine 8 Jahre auf der Oboe und wenn du kurz vor dem Abi stehst, dann hast du sicher auch Musik-LK (heißt das noch so? Ist bei mir nun doch schon ein paar Jahre her!) und bist richtig fit auf der Oboe?! Ich spiele erst seit ca. 4 Monaten Oboe, hab zwar auch Musik-Abi, aber auf der Klarinette!
    Sag mal baust du deine Rohre selber?
    Grüße
    Klarimaus
     
  3. traeumerle

    traeumerle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.05
    Zuletzt hier:
    22.11.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.06   #3
    Hi!
    Also wenn du nur Oboe studieren willst.......
    Dein Beruf wäre dann entweder Orchestermusiker (da musst du aber vorspielen bei den großen bekannten Orchestern, es is verdammt schwer an einen Job zu kommen, da nur die Allerbesten genommen werden!)
    oder du wirst halt Orboenlehrer (seis Privat oder an deiner Musikschule).
    Du kannst dich jedoch über Inhalte des STudiums gut auf den Homepages der Musikhochschulen informieren. Z. B. Salzburger Mozarteum oder Musikhochschule München....
    Wo kommst denn her?
    LG Anna

    PS. studier Schulmusik in München
     
  4. mupfi

    mupfi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    19.09.07
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Taka-Tuka-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.06   #4
    @klarimausi: ja klar, LK-Musik ist da pflicht!! und mein oboenspiel hat mir schon manche 15 punkte eingebracht !! rohre kann ich inzwischen selber bauen, allesdings sind die zu nur zu 10 % für mich zufiedenstellend.. für konzerte ect. hole ich mir welche von meiner lehrerin..ABer ic arbeite dran :-)

    @ unsere träumerin: ich wohne in berlin..ich helfe zwar inzwischen auch schon in orchestern aus, aber es ict sicher schwierig, einen job nach dem studium zu bekommen.. besonders in großstädten..
     
  5. Daniel

    Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Tralee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 07.02.06   #5
    ... vor allem bei den Berliner Philharmonikern, wo dort vor ca. 2 Jahren
    200 Stellen gestrichen wurden...

    Das zieht einen doch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, dass
    staatliche Investitionen an der Musik irgendwie vorbei fließen.
    Wenn Musik = Fußball wäre, gänge es uns finanziell besser!

    Einst waren wir das Land der Dichter und Denker...
    ...und heute sind wir zu blöd für Pisa! :(

    Als Oboenlehrkraft könntest du, wie bereits erwähnt, sicherlich Unterricht geben.

    Aber sei dir im Klaren:

    Musik ist oft brotlose Kunst.

    Ich wünsche dir trotz allem viel Erfolg in deiner musikalischen Laufbahn
    und drücke dir die Daumen, dass alles so klappt, wie du es
    dir vorstellst.

    Gruß,

    Daniel
     
  6. tosca

    tosca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    28.04.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #6
    Hi!Ich studiere Oboe, genauer gesagt KA(Künstlerische Ausbildung) mit Hauptfach Oboe.Entscheidest du dich für diesen Studiengang, sind deine Pflichtfächer Klavier,Musiktheorie und Gehöhrbildung.Scheine und Testate musst
    du in Kammermusik,Musikwissenschaft,Musikermedizin,Orchester,und und und machen.Es ist viel, aber natürlich alles gut machbar.
    Die anderen Studiengänge. die du mit Oboe machen kannst sind ML oder Schulmusik,die meisten kombinieren KA und ML.ML kozentriert sich auf das Pädagogische,d.h.du hast viele Semare,z.B.Rhytmik etc.Unterrichtstechniken etc.nach dem Diplom bist du also ausgebildeter Musiklehrer.Schulmusik ist von allen dreien das aufwändigste und intensivste.Du musst viele Diplomprüfungen ablegen,hast viele Fächer(Dirigieren,Chorleitung...) und musst auch, ich glaube 2 Semester auf einem Gymnasium deiner Wahl in verschiedenen Klassen unterrichten.
    Solltest du noch Fragen haben(auch bezüglich Beruf), kannste dich gerne melden.

    Grüße,tosca
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. FrieselJonas

    FrieselJonas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.07
    Zuletzt hier:
    15.12.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.07   #7
    wie willst du oboe studieren?? also als orchestermusiker ist das musikstudium ja in der Regel eher unsicher,m weil es immer weniger Orchester gibt usw... außerdem verdient man auch schlecht... als oboistin hast du jedoch einen klaren Vorteil, weil es nicht so viele gibt... daher hast du höhere chancen auf einen job... ob die auch besser bezahlt werden weiß ich nicht... wenn du sehr gut bist könntest du solistin werden... das ist auf jedenfall eine nicht so schlechte einkommensquelle.. ;).. man muss allerdings auch was können... also ich spiele posaune und habe3 mich entschlossen musik auf lehramt unter dem hauptfach Posaune zu studieren. als 2. fach möchte ich mathe machen... so kann ich mein hobbyzum beruf machen, gut verdienen, einen job finden.. musiklehrer gibt es icht viele!.. und außerdem aushilfsweise in orchestern nochc etwas dazuverdienen... ich hoffe meine planung geht auf.. aber vielleicht wäre das auch eine idee für dich... man könnte natürlich auch noch oboe auf instrumentallehrer studieren.. davon ist aber denk ich abzuraten weil fast keine musikschullehrer mehr f4st eingestellt werden und sie schlecht verdienen...

    naja... verlas dich nicht zu sehr auf mich.. die allergrößte ahnung hab ich auch nicht... ;)

    bis dann..
     
Die Seite wird geladen...

mapping