Oktava MK-012 / -10dB Aufsatz für Drums benötigt?

Sven7

Sven7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Registriert
29.12.05
Beiträge
439
Kekse
567
Hi zusammen,
Kurze Frage zu den Oktava MK-012, ich könnte günstig welche ohne den -10db Aufsatz bekommen. Einsatzgebiet sind Overheads für Drums (lauter Drummer, Punkrock). Brauche ich da zwingend die -10db Aufsätze um mit den Oktava nicht ins Clipping zu gehen? Wahrscheinlich schon, oder? Hat da jemand Erfahrung bei welcher Lautstärke/ Einsatz ich zwingend die Attenuator Aufsätze brauche und wann die Micros ohne anfangen zu übersteuern?
Danke!
 
Mr. Bongo

Mr. Bongo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.228
Kekse
2.910
Ort
Recklinghausen
-20 dB reicht für Toms Closemiking. Overhead in normalem Abstand geht so
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.261
Kekse
56.023
Ort
NRW
Hallo, Sven7,

wenn Du günstig an die Oktavas kommen kannst, kannst Du sie ruhig nehmen, die können schon einiges ab. Erfahrungen mit "prügelnden" Drummern habe ich damit zwar nicht, aber ich hatte die auch schon bei recht lauten Drummern im Einsatz. Ausprobieren... und im Falle eines Falles kostet so ein Dämpferglied keine 20 €...

Viele Grüße
Klaus
 
Drummerjoerg

Drummerjoerg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
11.09.13
Beiträge
881
Kekse
947
Es gibt überhaupt keine Probleme ohne Pad beim Einsatz als OH.
Und den "Fall eines Falles", dass du Dämpfungsglieder für diesen Einsatzort benötigst, gibt es nicht.

Aber @Basselch hat schon recht. Die MK012 kannst du auch für andere Zwecke, als an den OHs, sehr gut gebrauchen. ;)
 
Sven7

Sven7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Registriert
29.12.05
Beiträge
439
Kekse
567
Prima, dank euch!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben