Ominöse Skala

von Rockabillybass, 23.02.07.

  1. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 23.02.07   #1
    Hallo erst einmal.
    Ich bin dabei ein begleitenden Solopart für Jeff Becks " Couse weve Ended as Love" zu gestalten.Mein Prob. ist, das im Original das Stück in F Notiert ist.
    Den B Track den ich vorliegen habe trägt dem umstand Rechnung das J.B. eigentlich ein Fusionist ist und da fangen meine Probs an. Das was ich bis jetzt raus Gehört hab ist das G# Bb C D D# F G G# sich als einzel Töne hervorragend eigenen dieses Stück Solitisch zu begleiten., aber was ist das für eine Scala welche Akordfolgen kann ich daraus bilden, um sie in das Solo mit einzubinden.
    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
    LG EC
     
  2. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 23.02.07   #2
    Wenn ich mit Bchen schreibe:

    Ab, Bb, C, D, Eb, F, G, Ab
    ==> As lydisch
    (wie Dur, aber vierte Stufe erhöht, genau wie F G A B C D E F, wobei B = deutsches H)

    Grüße
    Roland
     
  3. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 23.02.07   #3
    @Eric C.

    Ich habe noch nicht ganz verstanden, ob du Begleitakkorde oder ein Solo spielen willst.
    Und was heißt, das Original steht in F? Spielt ihr das in F-Dur(D-Moll) oder F-Moll? (Dann müßtest du meine Akkorde entsprechend transponieren)

    Ich habe bei mir das Stück in C-Moll herumliegen. Daher nur kurz der Ablauf in C-Moll.

    Die vereinfachten Akkorde des ersten Teils (mehrfach wiederholt):
    • Cm7 | Abmaj7 | Fm7 | Csus4 C |

    Im zweiten Teil wird es interessant:
    • Cmaj7#11 | Fm7 Bb | B°7/C C |

    Beide Teile werden wiederholt...

    Dann kommt die erste Akkordfolge mit einer Abweichung im 4. Takt:
    • Cm7 | Abmaj7 | Fm7 | Gmaj7 |

    Am Ende wird noch einmal das Anfangsthema aufgegriffen...

    Die Skalen, erster Teil:
    in Klammer steht, wo die Skala abgeleitet wurde.
    • Cm7 => c äolisch (C-moll)
    • Abmaj7 => ab lydisch (C-moll)
    • Fm7 => f dorisch (C-moll)
    • (1)Csus4-C => c ionisch (C-Dur)
      (2)Gmaj7 => g-ionisch (G-Dur)
    Zweiter Teil:
    • Cmaj7#11 => c lydisch
    • Fm7 - Bb => f dorisch (C-moll)
    • B°7/C => g HM5 (C-harm. Moll)
      C => c ionisch (C-Dur)

    Wie gesagt. Meine Akkorde und Skalen beziehen sich auf meine C-Moll-Aufnahme.
     
  4. Rockabillybass

    Rockabillybass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 23.02.07   #4
    @ maba
    Vielen Dankl für deine Mühe und die ausführlich Akord/Skalen erklärung. Kurz zur Erklärung mein Gedankengang war die Akordfolgen als Apregios in das Begleitsolo zu integrieren umso zu einem Akord hinzuführen wieder auf zu lösen und zum nächsten über zu leiten, ob das so geht muss ich ausprobiern.
    Die Notation die ich habe ist in F Dur also werde ich wohl alles Transponiern.
    Nochmals vielen Dank für deine Mühe

    lG EC
     
Die Seite wird geladen...