Orange Dark Terror - von Clean auf Overdrive mit Fußschalter

  • Ersteller B.C.Thrash
  • Erstellt am
B
B.C.Thrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.15
Registriert
01.03.08
Beiträge
84
Kekse
41
Hallo, ich hab eine Frage bezüglich dem Orange Dark Terror Amp.

Und zwar würde mir der Amp schon sehr taugen, bloß eines stört mich ziemlich. Und zwar muss ich in meiner Band ab und zu schlagartig von Overdrive auf Clean umschalten, allerdings weiß ich nicht wie das mit nur einem Kanal gehen sollte. Gibt es da Möglichkeiten so etwas über nen Fußschalter zu regeln oder hab ich da eher weniger Hoffnung?

Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen :)

Grüße Flo
 
Eigenschaft
 
AlexGT
AlexGT
HCA Gitarrenbau
HCA
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
1.596
Kekse
41.933
Hallo Flo,

kommt darauf an, wie verzerrt ihr spielt. Zwischen Clean und Crunch sollte man mit dem Volume-Regler an der Gitarre bzw. mit einem Booster-Pedal hinbekommen. Ansonst kannst Du nur eine Zerre vor den Amp schalten und auf die Zerre des Amps verzichten.

Gruß
Alex
 
T
Teppei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Registriert
29.01.11
Beiträge
972
Kekse
2.160
Du kannst dir einen mässig verzerrten Sound einstellen und bekommst cleane Sounds wenn du den Anschlag zurücknimmst.
Für High-Gain dann eben ein Booster davor, das geht beim Orange ganz gut.

Achja - am besten klingt der mMn mit Master auf Anschlag. Die Lautstärke kann man dann mit dem Gainregler regeln.
Guck mal in den Youtube-Kanal von RobChappers, der hat viele Demos zum DarkTerror gemacht und spielt den selbst in seiner Band.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
B
B.C.Thrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.15
Registriert
01.03.08
Beiträge
84
Kekse
41
Wir spielen schon ziemlich verzerrt, sprich Hardcore/Metal.
..ich frage mich bloß ob es nich sehr schade um den eigentlichen sound des Amps ist wenn ich das so regle, weil die Cleanparts sind ja nur ein sehr kleiner teil in den Songs.
 
T
Teppei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Registriert
29.01.11
Beiträge
972
Kekse
2.160
Wenn du den Amp angezerrt einstellst und dann einfach mit einem linearen Booster ins High-Gain schiebst, bleibt der Grundsound ja erhalten.

Guck mal hier beim Herr Chappers ;)
http://www.youtube.com/watch?v=v4P-gea4yDc

Ab 6:20 kommt der Teil über den Booster
 
Cappello
Cappello
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.19
Registriert
24.06.09
Beiträge
455
Kekse
473
Ort
Hildesheim
Also einen expliziten Fußschalter Anschluß hat der Dark Terror nicht und bei schnellen/plötzlichen Übergängen von Clean zu Hi Gain finde ich persönlich die Variante mit Volumepoti nicht praktikabel.
Was aber gehen könnte, wäre ein Volumepedal, dass quasi die Arbeit des Potis an der Gitarre übernimmt, dann hast du zumindest die Hände frei.
Müsste man dann aber vorher noch mal testen ob und wie das klingt und ob das schnell genug geht.
Wenn es doch ein cleaner Amp mit Zerre vom Pedal sein sollte, würde ich mich eher nach etwas anderem umgucken oder eben einen zwei Kanaler in Betracht ziehen (Bei Orange wären da wohl der Dual Terror sowie der TH30 eine Möglichkeit,den TH30 spiele ich selbst)
 
B
B.C.Thrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.15
Registriert
01.03.08
Beiträge
84
Kekse
41
@Teppei, hört sich so an als ob für sowas mein Boss ML-2 wohl nicht sehr geeignet wäre oder? Das habe ich noch daheim und mit dem hab ich bis jetzt meinen Marshall Combo "aggressiv" gemacht.

Tut mir echt Leid, aber mein Wissen über Amps hält sich wohl eher in grenzen.. ;)
 
T
Teppei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Registriert
29.01.11
Beiträge
972
Kekse
2.160
Das Boss könntest du mal mit Drive auf 0 probieren, aber es gibt bessere Sachen als Booster.

Du musst nur wissen, wie sehr clean es sein soll. Gerade im Metal finde ich einen angezerrten Cleansound gar nicht so schlimm.
Mein "Namensgeber" Teppei Teranishi hat um seinen Bogner Überschall clean zu bekommen ein alten Boss Equalizer genommen und die einzelnen Bänder runtergezogen.
Ein Multieffekt wie das Line6 M9/M13 würde auch gehen, da könntest du auch direkt von clean zu High-Gain mit Boost umschalten.
 
AWESOM-O
AWESOM-O
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
10.06.07
Beiträge
2.636
Kekse
8.644
Ich würd nen EQ oder sowas kaufen, mit dem du den Eingangspegel verringerst - Dann stellst du am Amp deinen Zerrsound ein (welcher garantiert besser klingt als der deines ML-2s) und schaltest dann in den Cleanparts den EQ ein.
 
B
B.C.Thrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.15
Registriert
01.03.08
Beiträge
84
Kekse
41
@Teppei, natürlich darf es angezerrt sein, das ist gar kein Problem :)
@AWESOM-O, könntest da was empfehlen?
 
volkair
volkair
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
20.05.07
Beiträge
2.910
Kekse
6.702
sehr probates Mittel: http://www.orion-fx.com/minus-booster.php?language=de
Amp auf die Laustärke und Zerre einstellen, die du brauchst. Dann mit dem Fusspedal das Level einpegeln, bis der Amp clean ist. EInziger Nachteil: der Amp ist dann leiser. Wie auch beim Vol.poti an der Gitarre. Vorteil: purer Ampsound, funzt aber auch mit zb. einem Tubescreamer in Kombination sehr gut.

Gitarre-> Minus Booster-> TS-> Amp. Dann kannst du den Amp auf ein gutes Zwischending einstellen. Per Minusboost clean (nicht ganz so leise, da weniger Zerre am Amp), die dann mit dem TS aufgeholt werden kann, nachdem der Minusbooster deaktiviert wurde.

Es gibt die Minusbooster auch bei UK ELectronic als Bausatz, dann auch noch mit einem schaltbaren Kondensator, um Höhenverluste beim Cleanpegeln auszugleichen.
 
Lord Ashram
Lord Ashram
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Registriert
04.03.12
Beiträge
528
Kekse
496
Ort
Wittgenstein
Hi! Hatte das gleiche Problem an meinem Laney Lionheart, Laney GH50L...all die Einkanaler

Deshalb hab ich das hier gebastelt:
http://diy.musikding.de/index.php/der-volume.html + http://diy.musikding.de/index.php/bypasslooper-einfach.html

Gerade dieses WE gelötet (1 Std), ohne Batterie mit einfachem 2-fach Fußschalter, funktioniert einwandfrei und ich kann sogar einen Hall oder SmallStone in den Loop einspeisen für´s Clean-Signal. Das eignet sich ganz gut, um einen ganz leicht bluesigen Clean-Ton zu bekommen. Die Lautstärke ist allerdings tatsächlich leiser im Clean-Bereich. Bin damit aber echt zufrieden, es soll ja eine Steigerung zu hören sein.

Grüße
 
B
B.C.Thrash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.15
Registriert
01.03.08
Beiträge
84
Kekse
41
hört sich allerdings gar nichtmal so einfach an für so einen mit zwei linken Händen wie mich haha ;)
 
Lord Ashram
Lord Ashram
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Registriert
04.03.12
Beiträge
528
Kekse
496
Ort
Wittgenstein
Wenn Du 2 linke Hände hast, wie spielst Du Gitarre?? ;-)

Also, die haben da ein Bild von der Verkabelung eingestellt - wenn Du nur den Volumen-Schalter bauen willst, geht das wirklich sehr einfach.
 
ChasmofmySoul
ChasmofmySoul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.01.09
Beiträge
489
Kekse
644
Ort
Mannheim
Ich kann wärmstens das Solo-Switch von Vintage Amp zu solchen Sachen empfehlen!
Benutze ich auch seit ca. nem Jahr.

Das Pedal funktioniert normalerweise so:
Vor den Amp oder in den Loop schalten.
Ein Poti befindet sich dran und funktioniert wie ein Volume Poti an der Gitarre das sich nicht ganz zu machen lässt, sprich es nimmt Gain raus bzw macht das Signal schwächer.

Drückst du jetzt den Schalter, wird der Poti umgangen und das normale Signal der Gitarre kommt durch.


In deiner Anwendung hättest du deinen HiGain sound im ungedrückten Zustand.
Und den "Clean" Sound im gedrückten Zustand indem der Poti eben den Gain aus dem Amp zieht.
 
QOTSA_Lover
QOTSA_Lover
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
10.11.04
Beiträge
1.608
Kekse
6.847
Ort
im Herzen der Oberpfalz
Wenn dir der Ampsound an sich taugt und du es unbedingt mit einem Pedal machen willst wäre das noch eine Alternative:

ORION Minus-Booser
http://www.orion-fx.com/minus-booster.php?language=de

Das Teil simuliert quasi ein Gitarren-Volume-Poti. Drückst du auf das Pedal, wird der Sound "cleaner", eben wie beim Zurückdrehen eines Volumepotis.

Du musst dir aber darüber im klaren sein, dass du somit NIE 100% clean werden wirst, sondern nur einen quasi-clean Sound. Eben genauso wie beim Zurückdrehen des Volumepotis.



Willst du wirkich richtig Clean, müsstest du mit einem Zerrer arbeiten.

ABER:

Du schreibst du spielst den Dark Terror (15 Watt, oder?!?) in ner Band: Da unterstell ich einfach mal, dass du den Amp eh nicht richtig Clean bekommst und dich gleichzeitig noch in der Band durchsetzen kannst.


Ich würde jetzt erstmal mit dem Volumepoti deiner Gitarre ausprobieren, ob du damit die Soundabstufungen hinbekommst die du willst. Wenn es dich zufrieden stellt, du es aber aus Bediengründen per Fuß schaltbar haben willst hol dir den Minus Booster.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben