Output des Basses geht nach ner Weile gegen Null...

von Nashrakh, 23.02.08.

  1. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 23.02.08   #1
    Hallo Leute,

    hab ein nicht sehr schönes Problem. Wie schon der Title sagt.
    Nach einer Weile bassen gibt die Möhre den Geist auf. Wird immer leiser (merkt man am Anfang erst nicht so), bis irgendwann nichts mehr zu hören ist.

    Fehlersuche.
    Zuerst dachte ich, mein Übungscombo gibt den Geist auf (Kustom KBA16), weil der manchmal über Headphones sone seltsame Distortion ausgibt (klingt ein wenig wie aus nem Videospiel der 80er :screwy:), aber als mal wieder die Lautstärke abfiel, habe ich mein Mikro drangehängt... das funktioniert, einwandfrei, kein Lautstärkeverlust.

    Bleiben also Bass und Kabel.
    Beim Bass hab ich mal ins Batteriefach geschaut, Batterie getauscht - das selbe wie vorher. An der Batterie selbst kanns also nicht liegen.
    Die Kabel sind alle, wo sie hingehören, keine losen Kontakte, nichts unauffälliges. Das Instrumentenkabel hatte ich auch unter Verdacht, hab aber leider kein Zweites zum Testen da... der Combo macht aber auch keine Töne, wenn man Headphones dranhängt, Speaker ist also in Ordnung, denke ich.

    Kennt wer das Problem? Scheint wohl nicht so, die SuFu hat mir da nicht soviel ausgespuckt... Da war vllt von kaputten Potis und Buchsen die Rede, aber mit denen hatte ich bisher keine Probleme (nichtmal Kratzen oder so).

    Edit: Nach ner Weile warten ist der Output wieder da. 30 min. oder so, nicht genau geprüft. Ich hab kein Problem damit, meine Übungseinheiten über den Tag zu verteilen... allerdings nervt es ziemlich, wenn man grad voll dabei ist und einem wird der Saft abgedreht... :(
     
  2. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 23.02.08   #2
    Du hast aber nicht zufällig eine leere Batterie gegen eine andere leere Batterie getauscht? :D

    Gruesse, Pablo
     
  3. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 23.02.08   #3
    Das klingt für mich auch nach "Batterie leer". Oder es ist ein Wackelkontakt an oder in der Buchse. Sind die Beschwerden von der Position abhängig ?? Mein Bass hat z.B. keinen Ton rausgebracht wenn ich ihn auf den "Rücken" gelegt und im Sitzen spielen wollte----> Wackler in der Buchse.

    Ich bin einfach in`n Laden gegangen und habe mein Problem geschildert. Das Auswechseln der Buchse hat mich 32,70€ gekostet.

    Ansonsten habe ich keine Idee.
     
  4. Nashrakh

    Nashrakh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 23.02.08   #4
    Ganz sicher nicht :D

    Es sei denn, sie kam schon leer aus der Verpackung, was höchst unwahrscheinlich sein dürfte :eek:;)

    Also das Problem ist positionsunabhängig, denke ich zumindest.

    Müsst ich mir aber mal anschauen, Danke schonmal für den Hinweis^^

    EDIT: So, habs mir nochmal angeschaut... also, wenn ich an der Buchse rüttel, passiert da nix. Scheint in Ordnung, zumindest keine Wackelkontakte.
    Aber ich hab da was andres... wenn der Sound mal wieder nicht will, bring ich den Combo einmal zum Rauschen (Kabelende gegen was metallisches oder auffe Haut, dann innen Bass, für 30 sek wieder Sound :rolleyes:). Sieht mMn doch so aus, als obs das Kabel ist. Istn nurn billiges Cordial...
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 24.02.08   #5
    Hast du ein Multimeter da?
    Wie hoch ist der wiederstand zwischen den Batteriepolen?
    (also nciht bei der batterie,sonderm am bass),
    es könnte sein das du einen kurzschluss in der elektronik hast unddie sich dann langsam runter zieht. wenn du das kabel rausziehst (um es z.B. irgendwo gegen zu halten), schaltest du auch die batterie ab, und das die dinger wieder funktionieren wenn man ein paar sekunden wartet ist ja ein bekannten "phänomen".
    Eigetnlich ne recht verrückte idee, aber grad halt ich das für möglich.
    Ich denk morgen nochmal drüber nach ob das überhaupt sinn macht :D
     
  6. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 24.02.08   #6
    Das hat nichts zu sagen.......

    Was mich so stutzig macht, ist dieser Zeitfaktor. "Für 30 sek. wieder sound" - "nach 30 Minuten spielen kommt nichts mehr".

    Wenn Batterien leer sind und man sie eine Weile nicht benutzt fuktionieren sie wieder für eine kurze Zeit. Aber 30 Minuten sind nicht kurz und diese Zeit, die man sie dann wieder benutzn kann wird von Mal zu Mal kürzer.

    Also ich bin dann durch mit meinen Ideen. :(
     
  7. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 24.02.08   #7
    Das ist mir schon passiert!!!
    Also keineswegs im Bereich des Unmöglichen. Obwohl mir eine halbe Stunde "Restspielzeit" etwas viel erscheint, würde ich doch erst noch einmal Batterie checken, oder tauschen.
     
  8. GeorgeBush

    GeorgeBush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    538
    Erstellt: 24.02.08   #8
    die batterie kannst du ganz leicht testen, indem du mal mit der zunge beide pole gleichzeitig berührt. wenn die batterie praktisch leer ist, wirst du ncihts spüren, ansonsten ein leichtes prickeln.

    ansontsen: interessantes problem. leider bin ich technischer laie :(

    aber beim wackler bin ich skeptisch: sollte das nicht ein "entweder/oder" fall sein? entweder kommt ein sound oder es kommt gar keiner?

    wenn du nach dem lautstärke verlust an den potis rumdrehst, ändert dies was?

    und: wenn du 30 min wartest, ist dann dein amp aus oder an? und stöpselst du den bass in der zwischenzeit aus?

    und kannst du den amp 100%ig ausschließen? der test mit dem mikro funkt sicher?
     
  9. Nashrakh

    Nashrakh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 24.02.08   #9
    Nein, es ändert sich nichts. Auch wenn ich am Amp die Lautstärke voll aufreiße, höre ich nichts mehr...
    Hmm da ich routinemäßig immer das Kabel ziehe, beides.
    Amp habe ich immer ausgemacht, da ich den für die Fehlerquelle hielt.
    Ich bin mir recht sicher. Ich hab das Mikro angeschlossen, als wieder mal der Abfall kam und es funzte, auch nach ner Viertelstunde rumgetrommel auf dem Mic hat sich in der Lautstärke nichts getan...

    Ich habe hier im Board gelesen, dass einige Kabel keine aktiven Bässe abkönnen (ob damit die Elektronik oder die PUs gemeint sind, weiß ich nicht), kanns daran liegen? :confused:

    Werd mir mal ein neues Kabel holen, ich werds ja sehn, obs daran liegt.

    Ansonsten werd ich mal Cervins Idee probieren, da mei Vadder Elektroniker is, hat der auch ein Multimeter im Haus :eek:

    Danke bisher für die Ideen. Vielleicht sollt ich mal in ein Musikgeschäft gehen und "Amps testen", dann werd ich ja sehn, obs am Bass liegt. :confused:
     
  10. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 24.02.08   #10
    Bevor du ein Kabel kaufst bitte erstmal den Bass auf Kurzschluss messen.
     
  11. Nashrakh

    Nashrakh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 24.02.08   #11
    So, grad ein Multimeter an die Batteriepole des Basses gehängt.

    Da ich Laie bin, müsst ihr mir mal sagen, ob die Wert so iO sind ;)

    Also, Widerstand gemessen; Messbereich 200k, Kabel im Jack: konstante 99.8

    Ohne Kabel kein Widerstand meßbar (d'uh), Einschalten des Amps hat keinen Einfluß

    Allerdings hätte ich keinen Nerv dafür, den Multimeter ne halbe Stunde an die Batteriepole zu hängen, um den auftretenden Lautstärke abfall zu begutachten (geht auch schlecht... so ohne Batterie)
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.02.08   #12
    Für einen Laien gibt es den einfachsten Batterietest der Welt: deine ZUNGE
    wenns bitzelt ist die Batterie in Ordnung
     
  13. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 25.02.08   #13
    Also 99.8 kOhm ? - Das klingt so, als wäre es in Ordnung ...

    Das scheint auch ok zu sein.
    Diese Aussage ist für mich :confused: .

    Wieso sollten bestimmte Instrumentenkabel nicht mit einem rel. niederohmigen Signal (aktiver Bass) klarkommen, mit einem rel. hochohmigen (passiver Bass) aber doch?
     
  14. Nashrakh

    Nashrakh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 25.02.08   #14
    Das klingt gut, am Bass liegts also nicht, oder :o
    War nur Gerede... Halbwissen, Vermutungen, irgendwo hier im Bass-Subforum aufgeschnappt... hätt ja sein können, dass was dran ist :eek::D
     
  15. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 25.02.08   #15
    Hast du schon mal einen anderen Verstärker ausprobiert?
    Ist zwar unwahrscheinlich, aber dann könnte man das jedenfalls mal komplett ausgrenzen. Zur Not geht auch den Bass mal ne Zeit lang über die Soundkarte des PCs zu spielen.
     
  16. Nashrakh

    Nashrakh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 25.02.08   #16
    Nen anderen Verstärker hab ich noch nicht... spar grad auf ein Halfstack :o

    Notfalls muss ich, wie bereits gesagt, in einen Musikladen gehen :\
     
  17. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 25.02.08   #17
    Vllt kannst Du den Amp auch so testen:

    Drehe mal die Bässe am Equalizer relativ zur üblichen Einstelllung weit raus (so dass es vom Sound her noch halbwegs erträglich ist) und übe mal so, ohne Gain und Volume am Amp oder sonst irgendeinen Regler, auch am Bass, im Vergleich zu sonst weiter aufzudrehen.

    Wenn es dann deutlich länger dauert, bis Dir der Ton abgedreht wird, dürfte es am Verstärker liegen.
    Theorie: Es könnte ein Hitzeproblem in der Endstufe sein. Je weniger die Endstufe durch die Wiedergabe von relativ vielen Bassfrequenzen, die die meiste Leistung beanspruchen, belastet wird, desto länger dauert es, bis die Endstufe erhitzt.
     
  18. Nashrakh

    Nashrakh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 25.02.08   #18
    Mein Vater meint auch, es müsste ein "thermisches Problem" sein... scheint also nicht ganz abwegig zu sein.

    Ganz nebenbei: Mein Equalizer ist fast nur Bass (am Bass und Amp voll auf), Mitten fast weg, nur ganz wenig Höhen... hmm werds heut abend ausprobieren, danke für den Tip^^
     
  19. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 25.02.08   #19
    richtig. ich lese hier grade den beitrag und wundere mich, dass niemand auf die idee mit der hitze kommt bis auf elkulk eben grade.
    das könnte nämlich uch das hier erklären:
    hat der amp keine spezielle schutzschaltung die ihn zb ins muted rettet, könnte ein langsames abfallen der lautstärke durchaus eine solche ursache haben.

    probier mal aus, was der elkulk da gesagt hat! und schau mal, ob dein combo einen lüfter hat. wenn ja, fängt er irgendwann an sich zu drehen?

    grüsse,
    johannes

    EDIT:
    alles klar, da haben wirs doch!
     
  20. Nashrakh

    Nashrakh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 25.02.08   #20
    Ne, hat keinen Lüfter. :(

    Na dann, das wär ja klasse, wenn das schon des Rätsels Lösung wär... hatte schon Panik, ich müsst meinen Bass zur Reparatur geben :o

    Allerdings gefällt mir die Soundeinstellung, aber da muss ich dann wohl in den "sauren Apfel beißen" :p

    Wenn das klappt, gibts erstmal ne Rep-Rundumschlag...:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping