Overdrive mit "süssem" Ton?

von Ilike69, 14.12.07.

  1. Ilike69

    Ilike69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 14.12.07   #1
    Hallo Board,

    eure Hilfe ist vonnöten:
    spiele einen 77´er VOX AC30 mit Strats und P90er Les Paul Specials, hole also die Zerre aus Tretern (oder infernalischer Lautstärke :D, selten möglich). Benutze dafür regelmässig einen H&K Tube Factor, VOX Big Ben und Bad Monkey.
    Für Rock und Hardfunk habe ich damit alle Zerrgrade abgedeckt und bin sehr zufrieden, drückt ohne Ende, klingt sehr glasig und tendenziell eher "hart".
    Ich suche jetzt noch einen OD für bluesige, "schmatzige", eher weiche und vor allem offene Sounds mit eher wenig Compression und Gain. Mag allerdings weder matschige noch zuwenige Bässe, also kein Fuzz oder Tubescreamer.

    Nach meinen Recherchen und www-Soundbeispielen könnte vor allem der MI Audio Blues Boy Deluxe passen, eventuell auch der Tube Zone. XOTIC BB Preamp sagt mir soundlich auch zu (RC hat zuwenig Gain und der AC klingt sehr komprimiert). ZVex Box of Rock vielleicht?
    Wobei es ausdrücklich eben nicht für Rockriffs, Powerchords & durchsetzungsfähige Soli gedacht ist, sondern für eher offene Akkorde & Licks aus Blues, Funk, Jazz, Soul etc.

    Danke schonmal für eure Tipps & Meinungen, bin mal gespannt

    Chris
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 14.12.07   #2
    Wenn das Geld kein Problem ist, teste mal den Tri-mode von Tonebone (siehe mein Review ein paar Threads weiter unten).
     
  3. Rockbuster69

    Rockbuster69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    5.718
    Erstellt: 14.12.07   #3
    Hi!
    Von dem was Du schreibst, führt absolut kein Weg am OCD von Fulltone vorbei. Auf der Fulltone Homepage gibt es gute Soundsamples. Aber vorischt Suchtgefahr!!!
     
  4. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 14.12.07   #4
    meinst du mit süssem ton vl den "woman tone"?

    der geht so:

    1.) wenig verzerrung beim amp
    2.) Hals Humbucker
    3.) Tone Potentiometer komplett zudrehen

    probiers mal :)
     
  5. Ilike69

    Ilike69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 14.12.07   #5
    Nein nein, kein Woman Tone. Den Tonregler drehe ich schon gerne mal auf 5-6 zurück, aber eher für den Jeff Beck / Robben Ford Ton, also zwar fett und schmatzig, aber nicht dumpf. Woman Tone ist nicht so meins.
    Mir geht es auch nicht um viel Verzerrung fürs Solo, sondern um schimmernden Rhythm Crunch. Den bietet der AC30 zwar schon, aber eben nicht weich, sondern glasig und "jangly". Ich brauche noch einen gescheiten Blueston, Richtung alte Fenderamps

    Ich spiele übrigens sehr viel mit dem Volumepoti, bin nicht so der Highgainfreak. Obwohl der Tubefactor das ganz locker bringt: Factor 2 und der VOX rockt ab in feinster Metallica Manier.


    Gruss
    Chris
     
  6. Uncle Meat

    Uncle Meat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Sauerlach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    333
    Erstellt: 14.12.07   #6
    mein vorschlag wäre zwar keine butique lösung, aber wie ich finde für deinen sound genau richtig...bzw. wert ihm ma anzutesten...
    boss blues driver...
    unser orgler hat ihn für lead souds und soli...hab ihn auch schon div. male für die gitarre geliehen..
    um einen alten röhren amp anzublasen...bzw. eine schöne blues zerre zu bekommen perfekt
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
  8. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 14.12.07   #8
    Oh, kein leichtes Unterfangen! den Tube Factor finde ich eigentlich sehr fein, gerade deswegen:
    Für den letzten Punkt habe ich auch keinen ultimativen Lösungsvorschlag, aber wo wir gerade bei Damage Control sind: ich finde den Liquid Blues sehr interessant. Ein Bekannter nutzt den in Verbindung mit dem AC30. Da geht soundmäßig ziemlich was in alle Richtungen. Kannst dir ja mal ein Stückchen anhören:
    http://www.g66.eu/index.php?option=com_content&task=view&id=325&Itemid=61
    und http://www.damagecontrolusa.com/pedals_ind.php?pedal=4
    (wobei das Liedchen im 1. Link wahrscheinlich nicht unbedingt das ist, was du damit machen willst?!)
    Ich würde den LB auch selbst gerne mal ausgiebig testen, aber das Teil findet sich nirgends...
     
  9. Ilike69

    Ilike69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 15.12.07   #9
    Erstmal danke für eure Vorschläge :)

    Hmmm, Tribone gefällt mir von den Soundfiles her nicht so. Zuviel Rock und Speakersimulationsound, ausserdem gross. Habe ja mit dem BigBen und dem H&K schon zwei Monster aufm Board, da wird´s schnell eng.

    Damage Control ist auch gross (und teuer), die Lowgain Soundfiles gefallen mir aber besser. Das könnte schon was sein, Higain dann aber wieder weniger für mich.
    Hier findest Du ihn übrigens: http://www.g66.eu/

    Den BOSS BD-2 hatte ich auch auf meiner Antestliste, wie auch den OD-3. Wäre auch günstiger, das muss nicht Boutique sein. Hatte ich schon wieder vergessen, stimmt :great:

    Der Tube Factor macht vieles richtig gut, werde ich nie verkaufen. In Verbindung mit einem BOSS GE-7 Equalizer Pedal ist das die kompakte (naja, nur zwei Pedale halt, klein isser ja nicht gerade) Allroundwaffe schlechthin, aber süss oder schmatzig klingt er dann halt doch nicht, zumindest bei mir nicht. Und wenn P90er nicht schmatzen, was dann?

    Ist der OCD wirklich eher Blues als Rock? Die Soundfiles klingen jeden falls klasse, heijeijei. Soll aber mit fetten PUs zu bassy werden, stimmt das?

    Gruss
    Chris
     
  10. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 16.12.07   #10
    Sorry, unter "schmatzend" kann ich mir nicht wirklich was vorstellen...

    Aber: Wie wär's mit einem Barber LTD? Wenig Kompression, relativ offen/transparent, keine Mittennase wie beim Tubescreamer, und mit den beiden internen Trimpotis kannst Du intern auch noch Bässe und Präsenzen beeinflussen. Und spezialisiert ist er auf Low- bis Mid-Gain. Kostet auch nicht die Welt (so um die 150 Euro bei RealGuitars), und ist relativ kompakt. Soundsamples hier: http://www.barberelectronics.com/sounds.html

    Der Telenordia TA100 könnte, nach allem, was ich drüber gelesen habe, evtl. auch in Deine Richtung gehen (hab ihn leider, leider nicht, aber sobald ewas extra Geld in der Kasse ist, schlag ich zu).

    Wobei ich übrigens auch mit dem Bad Monkey Sounds hinkriege, auf die Deine Beschreibung für mich passen würde - Gain relativ niedrig halten, und sowohl Low als auch High etwas aufdrehen, damit die TS-Mittennase unterdrückt wird...
     
  11. Ilike69

    Ilike69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 16.12.07   #11
    Naja: schmatzend heisst für mich: nicht glasig, bissig oder hart, sondern weicher, süsser, "spuckend" mit Druck. Am ehesten hat diesen Sound Billy Gibbons von ZZ Top mit seiner Paula, oder auch Robben Ford und David Gilmour.

    Die Soundbeispiele des Barber LTD klingen in der Tat so, wie ich mir das vorstelle, das ist sicher einen Test wert :great:. Bin halt immer abgeschreckt, wenn ich Tubescreamer lese: die Dinger konnte ich bisher noch nie leiden.
    Der Bad Monkey geht auch in die TS Richtung: Preis-Leistung ist unglaublich gut, Klangregelung vielfältig, Verarbeitung gut. Allerdings ist es mir bisher noch nicht gelungen, das leicht mumpfelige wegzukriegen, er "strahlt" nicht. Klingt. als wäre Dolby B aktiviert, falls Du das noch kennst. Bad Monkey gefällt mir gut für "dumpf-dicke-Basssaiten-Rhythmusarbeit", für Solo irgendwie ein bisschen pappig.
    Anscheinend stehe ich eher auf Röhrenpedale, zumindest solange die nicht matschen. Aber da ich schon zwei benutze, dachte ich halt...
    Telenordia kenne ich nicht, Moollon Overdrive und Hermida Zendrive liefen mir da auch noch über den Weg. Sind halt alle drei sackteuer, gelle...seufz:(

    Gruss Chris
     
  12. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 30.01.08   #12
    Grab mal diesen Fred wieder aus !

    Hat jemand von euch das Hermida Zendrive und mit welchen Amp spielt ihr ?
    Die Soundfils auf der HP von Hermida sind schon sehr lecker aber ich würde mich auch über Beschreibungen von MB Usern freuen.

    Bei Dieter hab ich auch schon geguckt ! ;)

    lg,NOMORE
     
  13. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 30.01.08   #13
  14. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 30.01.08   #14
  15. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.535
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 30.01.08   #15
    Ja ja, der liebe Heiko und seine OKKO Treterchen. Gott sei Dank kann ich dem außer dem Compressor, den ich nicht brauche, nix mehr abkaufen. Hab nämlich schon alles :great:


    Gruß Rainer
     
  16. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 30.01.08   #16
    Die Dinger sind aber auch sowas von gut !!
     
  17. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 30.01.08   #17
    thx - hab den Diablo schon in der engeren Wahl !;)

    @Patzwald: Bin auf der Suche nach der 1.Version - aber danke !
    In der Bucht gibt es einen für €250.- ? Hmmmmm..........?

    lg,NOMORE
     
  18. Shark00n

    Shark00n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 05.02.08   #18
    Meiner Meinung nach "matscht" der TS überhaupt nicht - schon garnicht mit einem Vox.
    Ich spiele den TS-808 mit einem AC15, und der Sound meiner Strat matscht keinesfalls, hör dir mal ne SRV Numemr an, der TS klingt wirklich genauso in Kombination mit Strat und Fender Amp. Du musst aber bedenken das der Sound sogar ein bisschen brillianter bei dir sein wird, SRV's Strat is ja auf Eb gestimmt und mit 13er Seiten bestückt, dazu kommen noch die überwickelten PU's. Ich würde ihn also auf jeden Fall mal antesten.

    lg
     
  19. Shark00n

    Shark00n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 05.02.08   #19
    Achja, der Boss OD-3 wäre auch zu empfehlen, da ja der Blues Driver auch im Gespräch war. Hat meiner Meinung nach einen etwas wärmeren Sound als der Blues Driver. Auf jeden Fall antestenswert, da er billig ist und es ihn fast überall gibt.

    lg
     
  20. Ilike69

    Ilike69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 06.02.08   #20
    Interessanterweise mag ich den SRV Sound total (wer nicht?), wie auch viele andere Gitarrensounds mit TS-Wurzeln, aber jedesmal, wenn ich einen selber spiele, turnt es mich sofort ab.
    Das "Matschen" in meinem Originalposting habe ich auch in Bezug auf Muff/Fuzz gemeint, für den TS gelten die schwachen Bässe. Der TS matscht nicht, schon gar nicht mit einer Strat, das stimmt, aber für meine Ohren klingt er einfach "pappig", mittig, dünn, transistorig, unecht.
    Keine Eier, dat Dingen: hat zwar Mittenbiss, Obertöne und Durchsetzungsvermögen für Solosounds oder Fills, aber keine Fülle, Wumms oder Schimmer für Rhythmusarbeit. Wenn man TS-artigen Sound will, kann man den Tubefactor mit dem Voicingregler auch so einstellen (7:00), ziehe aber eine ausgewogenere Einstellung (12:00) vor.

    Habe mittlerweile viel rumexperimentiert und festgestellt, dass ich mit einer deutlichen, aber wohldosierten Höhenreduktion am Toneregler des Big Ben zumindest den warmen, "spuckenden" Billy Gibbons Les Paul Sound hinkriege. Für glasige Akkordsounds komme ich mit dem grünen Tubefactor1 und dem bei Bedarf benutzten Toneregler an der Klampfe in wärmere Gefilde, und Finger statt Plek rechts hilft auch enorm. Hmmm....aber OCD, OD-3 und BD-2 stehen immer noch auf der Liste.
    Spiele den VOX ausser mit seinen bordeigenen Greenbacks jetzt auch mit einer zusätzlich angeschlossenen 2x12er VoxBox mit Vin 30ern, ws nochmal deutlich Fülle, Wärme und Wumms bringt.
    Wir spielen am 25.2. live, mal sehen, wie sich das Setup dann auffe Bühne schlägt. So schlecht ist der Sound gerade gar nicht, das hat schon ein bisschen Autorität und Präsenz, vor allem mit der Strat :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping