Overdub bei Audio Spuren nicht möglich?

von Phantom Pain, 26.07.16.

  1. Phantom Pain

    Phantom Pain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.16
    Zuletzt hier:
    17.04.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.07.16   #1
    Hey,

    ich überlege, ob ich mir ein Interface zulegen soll, dem dann als Software auch Ableton Live Lite beiliegen würde. Habe mir mal die 30 tage Testversion gezogen und versuche mich grad ein wenig einzufuchsen um zu sehen wie ich mit dem Programm klar komme.
    Mein einziges sehr großes Problem bis jetzt ist: Ich brauche die Overdub Funktion, die ja soweit ich weiß bei MIDI-Spuren funktioniert unbedingt für meine zwecke auch bei Audio spuren. Ich würde mit dem Prgramm ua Rap verses recorden und da kommt es durchaus mal vor, dass sich die Wörter ein wenig überschneiden, man es also nicht in einem Durchgang durchrappen kann. Klar, prinzipiell könnte ich für solche Szenen einfach jedes mal eine eigene Audio-Spur erstellen. Das hat aber zwei Nachteile:
    Zum einen ist es nervig, weil ich dann ja auch Effekte etc immer auf alle Spuren einzeln anweden muss (oder?).
    Und zum anderen habe ich, soweit ich weiß, in der Lite Version von Ableton Live nur 8 Audiospuren zur Verfügung.
    Wenn man da jetzt mal rechnet: 1 Mainspur, 2Backings, 2 Doubles, 2Hookgesang und 1Adlibs würde das zwar grade so reichen, aber dann ist keine Luft mehr da für eben diese überschneidenden Wörter. Bisher habe ich mit Audacity recordet, und da war es kein problem, einfach in einer neuen AudioSpur zu recorden und diese dann am Ende zusammenzufügen. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass so eine Funktion in Ableton nicht eingebaut ist.. Ich hoffe also, dass es irgendeine simple Lösung gibt, die ich übersehe :D
    Freue mich über Antworten, und ich hoffe es ist verständlich wo mein Proble liegt, sonst gerne einfach nachfragen :)

    ~Phantom Pain
     
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.428
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.086
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 26.07.16   #2
    Hallo,
    Ableton kenne ich gar nicht. Was Du aber beschreibst, ist etwas, was in allen (mir bekannten) DAWs geht und von daher vermute ich eben auch in Ableton und wenn ich Dich richtig verstehe, nennt sich das Comping.
    Die Beschränkung auf nur 8 Spuren ist natürlich knapp und auch ärgerlich.
    Nein, Du könntest auch einen AUX-Kanal anlegen und da zB Hall für alle Spuren regeln.

    Um mit der geringen Anzahl an Spuren besser klarzukommen, wäre zB Bouncing eine zwar etwas umständliche, aber praktikable Lösung (hat man in analogen Zeiten auch so gemacht, weil die Anzahl der Spuren doch sehr begrenzt war). Also das Zusammenführen von Spuren zu einer.

    Und dann könntest Du Dir natürlich auch einfach eine DAW zulegen, die Dir mehr als 8 Kanäle zur Verfügung stellt. Das ist nicht zwingend teuer und mitunter sogar kostenlos (StudioOne). Die fertigen Vocalspuren kannst Du ja dann wieder in Ableton importieren, wenn Dir der Rest dort zusagt.

    Acht Spuren ist schon wenig.

    Grüße
    Markus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping