• Wegen einer technischen Anpassung gibt es derzeit Ausfälle, die wir bitten zu entschuldigen!

PA-Anlage ohne Mischpult gesucht / ca. 200 Leute

  • Ersteller WhiteLucker
  • Erstellt am

W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
über mich/uns:

Eine kleine, junge Band, überwiegend Rock & Pop. Außerdem "spiele" ich öfters DJ und besonders nach den Auftritten sollte es mit Charts, Partymusik & House / Electro auch gut & laut weitergehen.

1.) Anwendung
a) Musikart:

[x] Konserve
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[x] Livemusik (Band/Orchester) oder [x] Proberaum:

Stil: Band oder elektronische und Party-Musik

Bandbesetzung/Abnahmewünsche: Verschieden, halt das Übliche (Bass, Key, E-Gitarre, Schlagzeug, Gesang) teilweise mehrfach


b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[x] ...bis ca. 100 Leute - höchstens bis so 150 Rauf denke ich
[] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Location qm meist:

[x] 50qm[ ] 100 qm
[ ] 200qm
...

Tanzfläche hat unter ca. 25qm direkt vor der Bühne, gesamte Halle ist aber deutlich größer, Abmessungen habe ich leider derzeit (noch) nicht, dort muss es aber auch nicht mehr so laut sein. Hinten an der Theke darf sollte man sich ruhig auch relativ normal unterhalten können.

obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:


[x] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[x] Monitore: Anzahl: 3
[x] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv

[ ] aktiv
[ ] passiv
[x] egal - hat beides seine Vor- und Nachteile, wäre vom Preis abhängig. Lieber wäre mir Passiv


2.) Budget

erwünscht: ca. 1700€
absol. Maximum: 2500€

3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

2x db Audio Basic 100 - Könnte ich mir als Monitore vorstellen
Mischpult vorhanden

4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollt halt zum Proben reichen
[x] sollt klingen
[ ] sollt exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[x] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[x] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!

6.) Mischpult

- vorhanden -

7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte: evtl. Hall auf den Gesang, habe ein Behringer Pult, wo das Effektgerät natürlich nicht so super ist. Ein günstiges Effektgerät wäre nicht schlecht also ...

8.) Sonstiges/Bemerkungen:

In der gleichen Halle hat ein Bekannter schon ein HK Audio System mit 2 Subs und 2 Tops gefahren ... die Subs hatten etwa 500W RMS, die Tops 400W Programm, wenn ich mich nicht irre. Das war schon gut laut (eher zu laut, als es zum Schluss auch fast bis zum Schluss aufgedreht war - ein Hochtöner hat sich an dem Abend verabschiedet) - sowas würde mir völlig reichen. Gerechnet an meinem Budget sind auch keine High-End Boxen drin, wobei sich die bei dem Mischpult aus der Behringer Xenyx Reihe auch kaum lohnen würden. Für die Besucher sollte es halt recht gut klingen, was es auf kleinerem Raum bisher mit den Basic 100 auch gut tat und mit dem angesprochenen HK-System waren die gut 220 Leute auch zufrieden. Gespielt wurde da übrigens anfangs Rock (live) und hinterher dann hinter Konserve (erst Rock, dann über Pop zu Electro / House).

Grüße
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.828
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Hi und wilkommen hier in der "PA Ecke"

Für deine Anwendung vllt dieses Set
RCF ART 322-Set X-Large


Auch wenn es das Set nicht mehr gibt, so gibt es die Boxen noch einzeln zukaufen.
Dazu entsprechend Kabel, Distanzstangen und vielleicht Schutzhüllen und los gehts.

Grüße cat....
PS Edit: Ups, zu schnell gelesen, drei Monitore passen nicht mehr ins Budget :redface:
 
Zuletzt bearbeitet:
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
2 habe ich ja schon, ich denke das sollte klargehen mit den db BASIC 100. Der dritte hätte auch eher niedrige Priorität, das hat noch Zeit. Wichtig ist erstmal das Front-System.

Danke erstmal für den Tipp, werde das Set mal unter die Lupe nehmen.
 
N
Nail.16
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.15
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.698
Kekse
3.228
@ catfishblues: Die einzelnen Boxen des Sets gibt es auch nicht mehr. Der Sub wurde durch den Sub 705 AS ersetzt. Der ist aber leicht günstiger als die alte Analog-Version.
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Habe mich auch nochmal umgeschaut.

Das hier dürften wohl die Boxen gewesen sein, die ich schonmal Live an ihrem Bestimmungsort erlebt habe. Deshalb sind die halt für mich eine Art Referenz, weil das wirklich voll ausgereicht hat (sogar mehr als das) und die auch nicht so teuer sind.

Subs: http://www.musik-service.de/hk-audio-pro-18-s-prx395750907de.aspx
Tops: http://www.musik-service.de/hk-audio-pro-15-x-prx395750905de.aspx

Hätte die Möglichkeit, die beiden (bzw. dann vier) im Set für 1650€ zu bekommen... Dazu eine passende Endstufe (taugt diese was)?

Was würdet ihr dazu sagen? Was ich auch noch nicht verstanden hab, ist das mit den Ohm-Widerständen. Wenn ich jetzt mehrere Boxen in Reihe schalte, wird die Ohm Zahl ja geringer - wie rechne ich das aus?

Und wo liegt der Unterschied bei den Endstufen? Die sollten doch eigentlich den Sound nicht mehr verändern, also dürfte man die Qualität nicht groß merken - nur woher kommen dann die enormen Preisunterschiede?

Grüße

edit:


Hi und wilkommen hier in der "PA Ecke"

Für deine Anwendung vllt dieses Set
RCF ART 322-Set X-Large

Verstehe ich das richtig? Aktives Set, auf jeder Seite insgesamt 1200 Watt an Verstärkerleistung?

Das heißt soviel halten die Boxen dann auch dauerhaft aus? In dem Kommentar wird ja geschrieben, man kann sie verlustfrei hochregeln bis zum Schluss.

Wie sieht es da mit den HK Dingern aus? Was passiert, wenn man die Endstufe mit mehr als den 900 Watt pro Seite fährt - wie lange halten die Boxen das aus (Peak-Leistung)? Wo kann ich überhaupt genau kontrollieren, wieviel die Endstufe tatsächlich gerade ausgibt?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.828
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Hi,

also ich kenne die Proline 3000, habe ich schon bei einigen Verleihern gesehen. Alle konnten nix schlechtes sagen, vor allem beim Preis/Leistung, aber mir persönlich wären die 36kg :eek: eindeutig zuviel.
Zudem macht es Sinn 2 Endstufen zu kaufen, eine für die Tops und eine für die Subs und diese per aktive Weiche zu trennen.

Zu deinen Fragen

Verhältnis Leistung Box/ Leistung Endstufe
http://www.musik-service.de/clipping-endstufen-mkb29de.aspx
=> Daher sagt man, das der Amp bei gleicher Impedanz mehr Watt leisten soll, als der RMS Wert der Box
Wo wir gerade bei RMS sind
http://www.musik-service.de/leistungsangaben-watt-RMS-Sinus-peak-musikleistung-mkb33de.aspx
Watt hin oder her => Aussagekräftiger, die Lautstärke einer Box zu beurteilen ist
http://www.musik-service.de/sensitivity-mkb32de.aspx

Oh ja und das mit der Ohm Sache
http://www.musik-service.de/lautsprecherschaltung-gitarrenboxen-ohmzahl-mkb18de.aspx

Grüße cat...
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
OK, danke erstmal.

In der Beschreibung der HK steht, eine aktive Frequenzweiche & 2 Endstufen wären durch die passive Weiche im Sub nicht nötig - ist das was dran oder nur reine PR?

Wenn ihr sagt es ist besser, 2 & ne Frequenzweiche zu nehmen, werde ich das wohl auch machen - denn bei den Preisdimensionen will ich es dann lieber auch richtig machen als mich hinterher zu ärgern ... :)
 
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.828
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
In der Beschreibung der HK steht, eine aktive Frequenzweiche & 2 Endstufen wären durch die passive Weiche im Sub nicht nötig - ist das was dran oder nur reine PR?

Nein, es ist keine PR.
Es stimmt das man, die HK Boxen an einer Endstufe betreiben kann. Die Trennung zwischen Tops und Subs wird dann von der passiven Weiche in den Subsübernommen.

Die Schönere Variante ist über eine aktive Weiche zu trennen und 2 Endstufen zu verwenden.

Zu den HK kann ich nix sagen, die "pro" oder auch "premium" habe ich lange nicht mehr gehört.

Bei der aktiven Variante, die es übrigens auch von HK gibt, wäre die Überlegung 1 oder 2 Endstufen und Weiche oder Controller erübrigen
HK Audio PR:O 18 Sub A

HK Audio PR:O 15 A


Grüße cat.....
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Danke, werde ich mir auch anschauen.

Naja ich habe die HK halt vor Kurzem noch da gehört, wo meine auch vorwiegend zum Einsatz kommen sollten, und sie haben ihre Sache gut gemacht. Laut genug auf der Tanzfläche auf jeden Fall, das war aber auch nur noch mit ca. 30 Leuten die alle nochmal richtig abgehen wollten, bei einer normalen Party könnte man die Lautstärke nie bringen ... wäre deutlich zu laut :D

Klang war auch nicht schlecht, schleppen konnt ich sie auch. Bin aber natürlich auch weiterhin für weitere Vorschläge offen.

Und wegen 2 Endstufen oder nur 1: Nachteil von 2 ist halt, dass das wesentlich mehr kosten wird, da ich ja bei den Tops 8 Ohm Impendanz habe. So wie ich das jetzt verstanden habe, wäre beim Linken über den Sub nur 4 Ohm, richtig?

Grüße
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
Naja ich habe die HK halt vor Kurzem noch da gehört, wo meine auch vorwiegend zum Einsatz kommen sollten.
Klang war auch nicht schlecht, schleppen konnt ich sie auch.

Ich habe neulich durch Zufall eben diese Kombi (Pro 15/18 vom DJ) gegen meine Ohm TRS115 gehört. Dass die HK nicht wirklich schön klingen war mir schon immer bewusst - dass der Unterschied gegen Oberklasse aber _so_ krass ausfällt, hätte ich auch nicht gedacht. Selbst der DJ musste im Direktvergleich nahezu kotzen...


Bin aber natürlich auch weiterhin für weitere Vorschläge offen.

JBL MRX512-M? Gibts beim Musik-Service grade als Outlet Sale: http://www.musik-service.de/jbl-mrx-512-prx395757177de.aspx

Ist etwas teurer als das HK-Zeug, klingt aber - wenn sich zur MPro 412 nicht all zu viel geändert hat - auch deutlich besser.


Und wegen 2 Endstufen oder nur 1: Nachteil von 2 ist halt, dass das wesentlich mehr kosten wird, da ich ja bei den Tops 8 Ohm Impendanz habe. So wie ich das jetzt verstanden habe, wäre beim Linken über den Sub nur 4 Ohm, richtig?

Vorteil von zweien ist, dass selbst das HK-Zeugs damit im Übernahmebereich halbwegs brauchbar klingeng kann. Nicht super, sondern halbwegs brauchbar. Die Trennung bei 150Hz mit der passiven Weiche erlaubt es, dem Top etwas mehr Leistung zu geben, weil das Chassis nicht so viel Hub machen muß, klingt aber im Bass gar fürchterbar, weil der in Regionen hochspielen muß, wo er einfach nur noch hupig klingt.
Wenn das System passiv getrennt wird, liegt die Impedanz nach wie vor bei 8 Ohm im Mid/High- und 4 Ohm im Bassbereich, der Sub bekommt etwas mehr Leistung, da 4 Ohm. Nachteil: Wenn die Endstufe nicht 2 Ohm stabil ist, ist bei einem Bass pro Endstufenkanal ende.
Hör Dir auf jeden Fall andere Systeme im Direktvergleich mit der HK an und trenn wenn irgendwie möglich aktiv. Jedes mir bekannte System profitiert dadurch deutlich.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben