Pa Anlagen mit Sub erweitern. Benötige tipps

von cf, 25.11.03.

  1. cf

    cf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bremen/Worpswede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.03   #1
    Hallo,
    vorab : Bin neu hier. Weist mich auf Fehler hin, die ich begehen sollte.
    Die Regeln des Forums habe ich m. E. soweit verstanden.

    Benötige ein paar Tipps zu meiner kleiner DJ Anlage zur Zeit bestehend aus :
    2 x HK Audio CL 152 200 W RMS
    1 X Dap Palladium 250 RMS

    Sie wird für DJ Einsätze bis max. 50 Personen eingsetzt.
    Ich möchte diese nun mit einem Sub unterstützen.

    Habt Ihr ein paar gute Tipps ?

    Ich dachte an 2 . Endstufe für den Sub. Dann benötige ich aber sicher
    noch eine Frequenzweiche. Oder habt Ihr bessere Ideen ?

    Für Anregungen bin ich sehr dankbar.
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 25.11.03   #2
    Hey,
    dein Amp ist eigendlich schon für die HK´s zu schwach, daher würde ich dir entweder zu zwei passiv getrennte Sub´s und einen stärkeren Amp oder zu zwei Sub´s und einen zusätzlichen Amp plus aktiv Weiche raten.
    Eine Empfehlung kann ich dir nur geben wenn ich weiß das die Erweiterung max. kosten darf !
     
  3. cf

    cf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bremen/Worpswede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.03   #3
    Hallo !

    Ich dachte vorerst einmal an einen Sub (nicht zwei) und wollte dies mit einer gebrückten Endstufe machen (da wollte ich wieder auf Dap & Co. zurückgreifen). Für den Sub selber habe ich keine feste Preisvorstellung (es muss nicht zwingend HK sein, sofern es auch etwas "Vergleichbares" im günstigeren Bereich gibt).

    Gehe ich recht in der Annahme, das ich das ganze dann wie folgt zusammenverkabele :

    Quelle an
    Frequenzweiche aktiv ___> 1. Endstufe -- 2 X HK Audio
    l____> 2. Endstufe (gebrückt)-- 1 X Sub


    Danke für deine Bemühungen im voraus.
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 27.11.03   #4

    Genau so ist's richtig. Wenn du nur einen Sub verwenden willst aber bitte darauf achten, das die aktive Weiche einen MONO-SUB Ausgang hat, oder du kaufst einen Sub mit Doppelschwingspule. Sollte letzteres der Fall sein brauchst du die Endstufe nicht brücken.

    Gruß, Jürgen
     
  5. cf

    cf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bremen/Worpswede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.03   #5
    Hallo !

    Danke für Deine Antwort.

    Habe noch eine Frage.

    Was würde passieren, wenn ich das Signal von der Quelle (also z. B. vom Mixer) per Y-Kabel aufteile. Diese Signal an beide Endstufen schicke und einen Sub mit eingebauter passiver Frequenzweiche anschließe.
    Filtert sich der Sub seine "verarbeitbaren Frequenzen" dann sauber selbst heraus ?

    Sorry, bin im Thema PA leider noch nicht so bewandert, falls das o. g. totaler Quatsch sein sollte.

    Trotzdem danke im voraus
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 27.11.03   #6
    Klar, das übernimmt dann die im Sub verbaute Weiche.

    Aber eine aktive Weiche ist trotzdem klar im Vorteil. Damit entstehen dir keine Verluste wie es bei passiven Weichen der Fall ist. Außerdem kannst du den Sound besser an die jeweilige Raumakustik anpassen. Du wirst das schnell zu schätzen wissen. Weiterhin entlastest du deine Topteile, da diese nicht mehr die tiefen Bässe übertragen müßen, bzw. mit Frequenzen beaufschlagt werden die sie eh nicht vernünftig wiedergeben können.

    Gruß, Jürgen
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 27.11.03   #7
    stell dir das mal so vor: du schickst 100% leistung an deine box, diese filtert dann ganz viel wieder weg.
    oder du filterst das nf-signal und verstärkst es danach, dann hast du 100% der leistung an den boxen.
     
  8. cf

    cf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bremen/Worpswede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.03   #8
    Danke für einleuchtenden Antworten !
    Werde mal Ausschau nach einem Sub halten.
    In welchem Preisrahmen liegt man bei HK gebraucht im richtigen Bereich ?
    Kann man da pauschal eine Aussage machen ?
    Gab es evtl. zu der Classic Line einen Sub von HK ?

    Oder habt Ihr evtl. einen passenden Vorschlag ?

    Danke nochmals für eure Hilfe
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 29.11.03   #9
    da ich von HK nicht besonders begeistert bin, werde ich dazu auch keinen Vorschlag machen.
    Meine Empfehlung für einen Sub der sehr tief und laut spielt wäre hier der V-460 von Föön. Es ist eine 1x18er Bassreflex Box mit einem Volumen von 150 Ltr. , bestückt mit einem Chassi von 18-Sound. Für deine Anwendung ist einer davon schon mehr als ausreichend und du hast noch einiges an Reserve, falls es doch mal mehr Leute werden.
    Infos gibt's hier: www.foeoen.de

    Gruß, Jürgen
     
  10. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 29.11.03   #10
    @ Jürgen:
    Damit währen wir schon mal Zwei ! :-)

    @ cf:

    Ich hatte dich schon mal gebeten dein Preisrahmen bekannt zu geben da es sonst für uns immer nur ein unendliches Ratespiel ist !
    Also bitte, darf es nun ein Sub für 9,95 EUR oder ein Sub für 3800,- EUR sein ?
     
  11. cf

    cf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bremen/Worpswede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.03   #11
    Hallo !

    Danke für den Link, kann es sein , dass die Firma Föön keine Preise
    auf Ihrere Hompepage abbildet ?
    Wo liegt denn der V-460 Sub preislich ?

    Grundsätzlich dachte ich an einen Preisrahmen bis 300 Euro für ein Gebrauchtgerät.

    Was haltet Ihr davon :

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3365591235&category=22061&rd=1

    würde das evtl. passen ?

    Gruss

    cf

    PS : Habe gerade das PA Buch von F. Pieper erhalten und werde mal ein wenig schmökern, damit ich euch nicht den simplen Fragen nerve.
     
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 29.11.03   #12
    Wenn Du den JBL M355 für nur 300,- EUR kriegst würde ich zuschlagen, nur deine "HK"- Top´s sehen dann keine Schnitte mehr, da wird eine aktive Trennung zwingend erforderlich !
    Das ist mehr als löblich ! :-)
    Simplen Fragen nerven nicht, es ist nur anstrengend wenn man immer wieder auf Fragen Antworten geben soll die schon 100x in diesen Forum gestellt wurden !
     
  13. cf

    cf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bremen/Worpswede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.03   #13
    Hallo !

    Danke für die schnelle Stellungnahme. Ist schön wenn man gute Tips in einem aktiven Forum erhalten kann.

    Ich werde dann mal mein Glück bei der Auktion versuchen.

    Noch eine Frage zu der aktiven Frequenzweiche. Kann man hier
    (wie auch bei den günstigen Endstufen von DAP und Co.) auch auf günstige Geräte zurückgreifen (z. B. Monacor MCX 2100 o.ä.) ?
    Oder verhält es sich hier genauso wie bei Boxen, das man nicht auf billige Blender reinfallen sollte.

    Gruss

    CF
     
  14. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 29.11.03   #14
    Bei allen Arten von Elektronik kann man im Einsteigerbereich i.d.R. getrost auch zu Geräten aus dem "Billigsektor" greifen. Allerdings sollte man sich die Kandidaten dann umso genauer anschauen, denn in dem Bereich gibt es große Unterschiede.

    Die Behringer-Freqeuenzweiche kann man z.B. meines Wissens nach gut empfehlen...

    Jens
     
  15. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 30.11.03   #15
    UVP= 986 €, sind aber bestimmt noch einige Punkte drin.

    Gruß, Jürgen
     
  16. cf

    cf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Bremen/Worpswede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #16
    Hallo !

    Wie im oberen Thread schon erwähnt habe ich mir eine aktive frequenzeweiche zugelegt.
    Wie gesagt sieht die kleine PA Anlage nun wie folgt aus :
    2 X HK CL115 (2 Weg)
    1 X SUB
    1 X aktive Frequenzweiche mit MONo Sub Ausgang
    2 X Endstufen

    Einzige Frage die mir noch nicht ganz klar wird :

    Die Frequenzweiche hat für den Höhen (High) und Mitten-Bassbereich (Low) zwei getrennte Ausgänge (also 2 XLR pro Kanal) und dann noch den Sub Ausgang (Mono).

    Wo schließe ich denn nun meine Tops (die beiden HK) an ? Wohl am ehesten am High Ausgang , da der Bass ja vom Sub übernommen wird , oder ?

    Danke nochmals für eure Hilfe !
     
  17. Marius

    Marius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 18.12.03   #17
    Hallo,
    ich schätz mal du hast ne 2-wege weiche, also grob gesagt hoch und tief.
    An dem Drehpoti kannst du nun einstellen bei welcher frequenz zwischen hoch und tief unterschieden wird bzw. bis zu welcher Frequenz die Weiche an Low/lowmid... schickt und ab welcher frequenz sie auf die High/midhigh oder was auch immer dransteht geht.
    Also, Tops stereo an High, Sub an Mono out von Low.

    PS: Einfach bei geringem Pegel auschecken, du wirst sehr schnell merken ob sub und top richtigrum drin stecken (in der weiche ;) )
    Gruß Marius
     
Die Seite wird geladen...

mapping