PA-Boxen + Monitor

  • Ersteller Klaus Pan
  • Erstellt am
K

Klaus Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.09
Registriert
10.08.08
Beiträge
6
Kekse
0
Halloo,

Wir suchen zur Zeit mit 2 Bands eine kleine Probraum PA mit der man auch mal bis zu etwa 100 Leute beschallen kann. Die erste Band spielt Metal in Richtung Lamb of God und die zweite Musik ala Foals.

Als Basis hält ein Mischpult mit 16 Kanälen und eine 2 x 400 Watt Endstufe (genauere Informationen hab ich noch nicht) her, die der Dad unseres Gitarristen noch da hat.

Hauptsächlich ist die Anlage für gesang und nen Synthesizer gedacht allerdings hätten wir gerne größt mögliche Erweiterungsfreiheit so das wir eventl. später noch Drums, 2 Gitarren und Bass abnehmen könnten.

Also Brauchen wir eigentlich nurnoch 2 PA-Boxen, eventl. noch nen Monitor für den Drummer, Kabel, Stative etc...?! Was könnt ihr uns da empfehlen?

€: Unsere finanziellen Mittel sind leider nach oben hinn nicht ganz offen allerdings brauchen wir auch nicht den High-End sound. Nur "Schrott" kaufen möchte ich auch nicht also wäre es nett wenn ihr mir ein Par Boxen etc. vorschlagen könnten damit ich sehen kann mit wieviel wir rechnen müssen :)


Gruß und danke Klaus Pan
 
emes1982

emes1982

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.16
Registriert
22.06.07
Beiträge
1.192
Kekse
2.690
Ort
Ettlingen
;)Hallo Klaus Pan,

ich würde euch hier zu den üblichen aktiven Kandidaten raten, die hier im Forum immer wieder Empfohlen werden. Da macht Ihr nichts falsch und das ganze ist ausbaufähig und damit eine Investition für die Zukunft. Sicher ist das ganze ohne eine Budgetvorgabe schlecht zu beantworten ich vesuche aber trotzdem mal eine kleine Auswahl aufzuzählen


RCF Art Serie

Hier dann z.b. 322A, 312A oder 522A und noch recht neu 722A

Alternativ

FBT HiMaxx 40a

wäre mein derzeitiger Favorit.


Ihr habt mit solchen multufunktionellen Boxen den Vorteil, dass ihr diese bei einem größeren Auftritt als Minitore verwenden könnt und euch die passende PA dann leiht.

Wie gesagt nur eine kleine Auswahl, da ich euer Budget nicht kenne. Aber das ist der Bereich in dem man sagen kann dass das ganze Hand und Fuß hat und ihr euch keinen Schrott anschafft. Eure Gitarren und deren Amps waren bestimmt auch nicht ganz billig oder?;):D:rolleyes:
 
K

Klaus Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.09
Registriert
10.08.08
Beiträge
6
Kekse
0
Danke erstmal für die Antwort :)

Und wie schauts mit Passivboxen aus? Die Endstufe würden wir schon gerne erst mal verwenden, denn Passiv-Boxen werden doch sicher etwas billiger sein als Aktivboxen?!

€: Der Vorteil von Aktivboxen ist, dass man sie auch gut als Monitor nutzen kann...sehe ich das richtig?

Zum Budget: Ich will erstmal sehen was auf uns zukommt wenn wir etwas mit Hand und Fuß kaufen wollen...das Geld wird auch auf 10 Leute aufgeteilt...High-End muss es eben auch nicht sein ;)
 
Harry

Harry

HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.11.20
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
jein
Üblicherweise werden seit einigen Jahren im Einstiegsbereich hauptsächlich Aktivboxen verwendet. Die haben sich sozusagen durchgesetzt.
Ein ordentlicher Amp + ordentliche Passivboxen + Verkabelung ist nicht günstiger als gescheite Aktivboxen.

Wenn du uns die vorhandene Endstufe etwas näher spezifizierst (z.B. bei welcher Impedanz werden die 2x 400 Watt abgegeben) - am besten jedoch den Typ angeben, könnten wir etwas näher darauf eingehen.
Ansonsten bleibt es eigentlich bei dem Tipp mit den aktiven Boxen.
 
K

Klaus Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.09
Registriert
10.08.08
Beiträge
6
Kekse
0
Hui, geht ja Flott hier, danke :)

Donnerstag bekommen wir die Endstufe, dann kann ich genaueres sagen.
 
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.099
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
€: Der Vorteil von Aktivboxen ist, dass man sie auch gut als Monitor nutzen kann...sehe ich das richtig?

Nicht ganz - da kommt's eher auf den Abstrahlwinkel vom Hochtoener und die Bauform des Gehaeuses an. Aktiv/Passiv spielt keine Rolle.

Wenn die Endstufe die vollen 400W pro Seite auch an 8 Ohm abgibt, kann man sich sicher ueberlegen, da anstaendige Passivboxen ranzuhaengen... allerdings haben Aktivboxen halt auch den Vorteil, dass sie meistens schon nen sauber arbeitenden Limiter integriert haben und demnach im Vergleich zu ner Amp + Passivboxen + Wenig-Ahnung-Haben Loesung nahezu unzerstoerbar sind :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben