pa endstufe

von No Idea, 01.05.05.

  1. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.05   #1
    heyho!

    ich wollte mich nochmal informieren, bevor ich das sach kaufe.
    mein problem ist, dass ich eine billige endstufe brücken muss und angst wegen clipping habe. es heißt ja, man solle die endstufe überdimensionieren, etwa die doppelte wattzahl. doch ich habe vor, mir eine behringer 1 x 15 zu kaufen (diese: https://www.thomann.de/behringer_bb_115_prodinfo.html), die mit 600 watt rms angegeben ist. das kann natürlich nicht sein, aber mit was für einer wattzahl muss ich denn rechnen? 200?
    ich wollte eigentlich diese endstufe hier kaufen und brücken:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=12907&item=7510500353&rd=1
    was meint ihr, funktioniert das? bzw. reicht es fürn proberaum und macht druck?
    der preamp ist ein sansamp bassdriver di.

    danke!
     
  2. KnallerKay23

    KnallerKay23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Tostedt bei Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 01.05.05   #2
    Ich hab auch die Box und ne BST liker endstufe.
    Leider fehlt noch der pre amp und nen kabel. Wenn ich alles hab werd ich noch mal berichten. Die box scheint von der Verarbeitung nicht schlecht zu sein, was man so sehen kann
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.05.05   #3
    Die Endstufe ist vollkommen ausreichend.
     
  4. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #4
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.05.05   #5
    ich würde eher eine LDPA nehmen oder eine bst liker

    denn: dap ist bassschwach... ebenso wie boost px und t.amps...
     
  6. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.05.05   #6
    sind aber auch teurer... ich hab ne t.amp 1400 und bin ziemlich zufrieden!
     
  7. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.05   #7
    hm, ldpa & co sind mir zu teuer. es geht darum, einen 20 m² proberaum zu beschallen, in dem noch viele andere bands proben. da wollte ich auch nicht das beste zeug reinstellen...
    also wenn dap mit den t.amps baugleich sind, dann müssten die doch auch okay sein. es ist ja auch keine hollywood endstufe...
    was ist eigentlich mit bass endstufen fürs auto? die müssten dann doch ordentlich strom liefern...
    oder ist da eine dap palladium doch besser?

    ich hab grade gesehen, dass die hartke vx 410 nur noch 250 € kostet! hammer! vielleicht leg ich die 60 euro drauf und kauf lieber die als die behringer 1 x 15. was meint ihr?
     
  8. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 05.05.05   #8
    kauf lieber hartke!!!
    car bass amps sin nich zu gebrauchen für e-bass
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.05.05   #9
    Wenn Du die Preamp/Endstufen Kombi favorisierst,würde ich vielleicht über getrennte Boxen nachdenken.
    2x10" und dadrunter die 15"
    einen Amp dazu der 2x400W/8Ohm bringt ein Rack dazu,wo dann Endstufe,Tuner,Preamp reinkommt.
    Du hast den Vorteil alles nacheinander kaufen zu können,aber von Anfang an schon spielen zu können.
    Je nach Giggrösse kannst Du selber festlegen nehme ich das komplette Stack mit oder nur die 10" oder nur die 15" oder sogar nur das Rack,weil Monitoring und PA vom Veranstalter gestellt wird u.s.w und sofort.
     
  10. No Idea

    No Idea Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.05   #10
    @ rockopa: das würde etwas teuer werden...:D
    also ich habe ja einen sansamp, der mir auch vom klang seeeeehr zusagt. jetzt würde ich aber lieber nicht viel mehr als 400 € für endstufe und box ausgeben. auch dann wär meine bassanlage teurer, als alles, was unser gitarrist besitzt. (inklusive klampfe)

    mit etwas glück krieg ich die vx 410 gebraucht...
    aber ihr sagt auch, dass die vx 410 besser wäre als die behringer 1x 15? die vx 410 spiele ich im moment leihweise, macht schon höllisch druck, finde ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping