Trace Elliot Topteil AH 100 19"

von ByteSize, 05.06.05.

  1. ByteSize

    ByteSize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wadersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.06.05   #1
    hallo!
    Ich hätte da mal ne frage:
    was ist davon zu halten?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=47614&item=7327121527&rd=1

    und wieso packt man sowas ^^ an sowas?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46663&item=7327126068&rd=1

    :confused: geht dann nicht die leistung irgendwo verloren? der amp hat doch eigentlich zuweing leistung für die box oder nicht?

    wäre da nicht dieser Laney amp für geeignet?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=47614&item=7326646471&rd=1
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 05.06.05   #2
    alle 3 Angebote zeigen Artikel, die über 10 Jahre alt sind. Der alte Trace hat ziemlich gerauscht und war nur für cleane Sounds zu gebrauchen. Mehr als € 80.- würde ich dafür nicht ausgeben.
    Auch die Box ist mit derzeit 221.- schon zu teuer bezahlt, wenngleich die durchaus verwendbar ist.
    Von Laney aus dieser Periode ist ebenfalls abzuraten: rauscht und geht oft kaputt - Wert max. € 100.-

    Wenn Du was billiges brauchbares suchst kauf Dir einen Behringer V-Tone Bass BDI-21 für z.Zt. 39,00 Euro
    Infos unter: http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Effektgeraete/Behringer_VTone_Bass_BDI21.htm

    und eine Endstufe DAP Audio Palladium P-500 Vintage für z.Zt. 165,00 Euro
    Infos unter: http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P500_Vintage.htm

    das klingt besser!

    Als Box gibt es einige gute Alternativen im unteren Preisbereich, und das ganze neue Zeugs hat auch noch Garantie!

    Yamaha BBT-410 S für z.Zt. 385,00 Euro
    Infos unter: http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Yamaha_BBT410_S.htm

    Hartke VX-410 Bassbox für z.Zt. 298,00 Euro
    Infos unter: http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Hartke_VX410_Bassbox.htm
     
  3. ByteSize

    ByteSize Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wadersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.06.05   #3
    ok, danke für die hilfe!
     
  4. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 05.06.05   #4
    :confused:

    Nicht ernsthaft, oder?
    Wer will den auch über nen Trace verzerrt spielen?
    Ich mein ok, 100W wären mir auch etwas wenig, aber schlecht klingen tut er bestimmt nicht.. und die sache mit dem Rauschen hält sich doch stark in Grenzen, zumindest bei meinem, der noch nen Tacken älter ist....
     
  5. ByteSize

    ByteSize Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wadersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.06.05   #5
    naja, wie du schon sagtest, 100W sind nen bischen wenig... was mich vorallem wunderte war das das dingen an ner 300W 4x10 box hängt..
     
  6. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 05.06.05   #6
    das hat doch garnix damit zutun.... 300W sind doch nur die Maximale belastbarkeit.... du kannst auch nen 5W Amp an ne 2000W Box hängen... solange die Impendanzen stimmen geht da nix kaputt.. und scheiße klingen tut es auch nicht...
     
  7. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 06.06.05   #7
    Das stimmt mit Sichheit nicht. Ich habe das gleiche Top in der 300er ausführung und der rauscht so gut wie gar nicht. Auch der Kalng bzw. die Flexibilität kann in jeden Fall überzeugen. 80€ sind ein maßlos untertriebener Preis für ein wirklich sehr gutes Gerät.

    Ich kann ja verstehen, dass Du möchtest, dass er was bei euch kauft, aber das ist schon ziemlich lächerlich jemandem ein Behringer Plastikschrottrauschekistchen als Alternative zu einem handfesten, soliden Topteil zu empfelen.

    Tipp fürs nächste mal: Du solltest besser darauf eindreschen, dass 100 Watt wirklich etwas wenig ist, dass Top ohne Rack bzw. Gehäuse beim Transport relativ ungeschützt ist was die Bedienelemente angeht oder, dass im es im schadensfall ist schwer ist an Ersatzteile zu kommen, da die Firma nicht mehr in der Form existiert. ;)
     
  8. tonarchiv

    tonarchiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 06.06.05   #8
    Das stimmt leider nicht. Das schlimmste für Lautsprecher sind geclipte Töne, d.h. das Signal wird vom Verstärker oben einfach flach abgesägt, weil er keine Leistungsreserven mehr hat. Der Lautsprecher besteht ja bekanntlich aus einsem Magneten und einer Spule, die das Sigal in eine mechanische Bewegung umsetzt. Wenn nun an einer Stelle das Signal nicht schön stetig weitegeführt wird (also irgendwie in runden Formen), sondern fast einen rechten Winkel beschreibt, ist das für diese elektromechanische System eine extreme Belastung! Es wird quasi gegen die Wand gefahren.

    Naja, etwas Fachgesimpel, aber vielleicht versteht's ja einer :)

    Fazit daraus: Die Endstufe sollte immer ausreichend Leistung haben. So besteht zwar Gefahr, dass man den Lautsprecher durchheizen kann, aber klanglich und clipping-mässig ist man dann auf der sicheren Seite...
     
  9. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 06.06.05   #9
    Hallo Tonarchiv,


    gehst Du immer davon aus, daß alle Leute Ihre Amps ins clipping treiben? dann muß ich Dir recht geben, daß Leistung Amp und Belastung Box zusammenpassen sollen.
    Für alle anderen, die ihr Equipment vernünftig "fahren" stimmt auch der weiter obige Satz: "Solange Impedanzen zusammenpassen......"

    Leichtes cliping verkraftet jeder Baßspeaker, gefährlich wirds nur für die Hochtöner, weil sich hier aufgrund der Verzerrungsprodukte die Leistung im Hochtonbereich schnell verdoppelt und den Hochtöner killt.
    Gefährlich wirds für den Baßspeaker dann, wenn ein übersteuerter Amp aufgrund schrottigen Scahltungsdesigns seine Arbeitspunkte nicht mehr stabil und mittig halten kann und DC abgibt. Aber es gibt ja gottseidank auch Leute mit gutem Gehör und Amps die einen guten Limiter an Bord haben, da kommt sowas seltenst vor.

    ZUdem muß ich zu dem o.g. Trace-Amp sagen, daß der aufgrund seiner MOSFET-Endstufe nicht plötzlich verzerrt, sondern ein eher röhrenähnliches Verhalten an den Tag legt. . !00 W sind nicht viel, bei vernünftigem Betrieb killt man aber keine 300W-Box
     
  10. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 06.06.05   #10
    ich gebe zu, dass ich den Trace mit dem alten GP-7 8so hieß er glaub ich) Preamp ohne Endstufe verwechselt habe! So was sollte mir nicht passieren. Daher auch meine Einschätzung. Dennoch bin ich der Überzeugung, dass man mit dem von Dir leichtfertig als "Plastikschrottrauschekistchen" abgetanen Preamp in Kombination mit einer gebrückten Billig-Endstufe einen besseren Sound herausbekommt und dies für wirklich sehr wenig Geld. Da macht ein Gebraucht-Kauf eventuell keinen Sinn. Übrigens hab ich nichts gegen die 100 Watt bei dem Trace Head, wie gesagt, ich habe ihn mit einem alten Preamp verwechselt, und der hat wirklich stark gerauscht
     
  11. tonarchiv

    tonarchiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 06.06.05   #11
    Hi Norbert!
    Bei einer Box, die für 500Watt dimensioniert wurde, treibst Du eine 5Watt Endstufe mit Sicherheit ins Clipping, bevor Du überhaupt eine einigermaßen brauchbare Lautstärke hast.


    Da gebe ich dir Recht: Je "eckiger" das Signal, desto mehr Obertöne!


    Es lebe der LS-Trafo bei Röhrenendstufen!

    Du meinst wohl die Kennlinie der FET's, die quadratisch und nicht kubisch verläuft wie bei bipolaren Transistoren. Beim Clippen ist aber das Netzteil verantwortlich: Wenn die Elkos leer sind bzw. die Versorgungsspannung erreicht ist, ist einfach Feierabend. Das so entstehende Ausgangssignal gucke man sich mal mit einem Osci an...

    So, genug von meinem Senf, wird hier langsam etwas sehr off-topic.

    Grüße
    Till
     
  12. ByteSize

    ByteSize Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wadersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.06.05   #12
    so off-topic find ich das garnicht.. ist auf jedenfall sehr interessant für einen bassanfänger [​IMG]
    (<--;) )
     
  13. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 06.06.05   #13
    Übrigens steht (wenn ich das in der Vergrößerung richtig sehe) auf der Rückseite des Topteils, dass Boxen mit minimal 4 Ohm am Lautsprecherausgang angeschlossen werden dürfen - bei 4 Ohm dürften also ca. 150W abgegeben werden, wenn er max. 100W an 8 Ohm leistet.

    Je nach Wirkungsgrad (oder Empfindlichkeit in dB bei 1 kHz in 1m Entfernung bei 1 Watt vom Amp) der angeschlossenen Box sind 150W schon recht laut, 300W bedeuten da gerade mal eine Erhöhung um 3 dB (zur Erinnerung: dB ist eine logarithmische Einheit, erst +10 dB bedeuten eine Lautstärkeverdoppelung).
     
Die Seite wird geladen...

mapping