PA für ca. 50 Leute

B
Big L
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.12
Registriert
04.01.05
Beiträge
42
Kekse
14
Ort
Wo die Wälder noch rauschen ...
Moin allerseits,

ich möchte eine kleine PA für folgende Zwecke zusammenstellen:

Die Anlage soll zunächst zur Partybeschallung (indoor) für ca. 50 Leute dienen, außerdem soll bei einem Just-for-fun-Auftritt (im Rahmen einer privaten Party) der Gesang darüber laufen (Drums unverstärkt, Gitarre und Bass jeweils über Combo). Die Partybeschallung muß vorerst nicht allzu laut sein, am anderen Ende des Raumes (ca. 8mx12m sollte man sich noch unterhalten können, ohne sich gegenseitig anzuschreien. Ich dachte dabei an

2x db Opera Live 210 (je 299,-)
1 Mischpult bis ca. 250,-€ (Yamaha MG124C, Soundcraft EPM-6 oder Mackie DFX-12)
1 Mikro Beyerdynamic TG-X 58 (75,-€)

Macht zusammen mit dem notwendigen Zubehör (Kabel, Boxenständer, ...) rund 1000,-€. Damit wäre das Budget für das laufende Jahr auch erschöpft.

Im nächsten Jahr soll die Anlage dann um einen Subwoofer (z.B. db SUB 05) ergänzt werden und neben Parties ggf. auch als Probenraumanlage der Familienband dienen (evtl auch für kleinere Partyauftritte).

Meine Frage nun: Ist das sinnvoll so oder sollte ich anders planen? Welches der Mischpulte würdet ihr empfehlen (vielleicht sogar ein ganz anderes)?

Viele Grüße
Lutz
 
Eigenschaft
 
Lost Prophet
Lost Prophet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.19
Registriert
02.12.03
Beiträge
1.704
Kekse
3.472
Im Grunde ist das in Ordnung was du dir rausgesucht hast. Db machen echt gute Sachen im PA Bereich. Das Yamaha Pult ist auch ein gutes Teil, allerdings würde doch auch ein kleineres Reichen wenn ihr sowieso nur Gesang drüber laufen lassen wollt. Da würde ich ein Yamaha MG mit 2 Mikro Preamps nehmen.
 
tonfreak
tonfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.10
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.226
Kekse
1.016
... allerdings würde doch auch ein kleineres Reichen wenn ihr sowieso nur Gesang drüber laufen lassen wollt. Da würde ich ein Yamaha MG mit 2 Mikro Preamps nehmen.
Gibt es von Yamaha überhaupt ein Mischpult mit nur 2 Preamps? IMHO nicht. Da müsste man dann schon zur Behringer XENYX Reihe greifen.

MfG
Tonfreak
 
B
Big L
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.12
Registriert
04.01.05
Beiträge
42
Kekse
14
Ort
Wo die Wälder noch rauschen ...
Das Yamaha Pult ist auch ein gutes Teil, allerdings würde doch auch ein kleineres Reichen wenn ihr sowieso nur Gesang drüber laufen lassen wollt. Da würde ich ein Yamaha MG mit 2 Mikro Preamps nehmen.

Das mit dem Gesang betrifft nur eine Party in diesem Jahr (zumindest ist diesbezüglich derzeit noch nicht mehr geplant). Später, wenn auch ein Subwoofer dabei ist und die Anlage als Probenraum-PA dient, sollen auch Gitarre, Bass und ggf. Keys darüber laufen. Vielleicht ist auch mal ein zweites Mikro notwendig. Daher hatte ich Pulte mit ein paar Kanälen mehr rausgesucht.

Viele Grüße
Lutz
 
Witchcraft
Witchcraft
R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.720
Kekse
18.140
Ort
NRW
Meine Frage nun: Ist das sinnvoll so oder sollte ich anders planen? Welches der Mischpulte würdet ihr empfehlen (vielleicht sogar ein ganz anderes)?
Deine Planung ist sinnvoll, als Mixer würde ich dir zu dem Soundcraft raten,
denn dieser hat zumindest einen 3-Band Equalizer mit durchstimmbaren Mitten,
imho ein nicht zu unterschätzendes Werkzeug zur Klangbearbeitung.

@Lost Prophet, tonfreak: Warum wollt ihr Big L ein kleineres Pult aufschwatzen ?
Er plant halt längerfristig und das kann man doch nur unterstützen.
Und dazu dann noch diese Xenyx Gurken........
 
tonfreak
tonfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.10
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.226
Kekse
1.016
@Lost Prophet, tonfreak: Warum wollt ihr Big L ein kleineres Pult aufschwatzen ?
Er plant halt längerfristig und das kann man doch nur unterstützen.
Und dazu dann noch diese Xenyx Gurken........
Ist vielleicht falsch rübergekommen, aber ich möchte Big L kein kleineres Pult aufschwatzen. Ich habe lediglich die Aussagen von Lost Prophet erweitert, indem ich geschrieben habe, dass es von Yamaha kein 2-Kanal preamp Mischpult gibt und dass man bei der Suche nach einem 2-Kanal preamp Mischpult z.B. bei Behringer gucken müsste.
Sorry, falls das falsch rübergekommen ist. :redface:

MfG
Tonfreak
 
Lost Prophet
Lost Prophet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.19
Registriert
02.12.03
Beiträge
1.704
Kekse
3.472
Ist vielleicht falsch rübergekommen, aber ich möchte Big L kein kleineres Pult aufschwatzen. Ich habe lediglich die Aussagen von Lost Prophet erweitert, indem ich geschrieben habe, dass es von Yamaha kein 2-Kanal preamp Mischpult gibt und dass man bei der Suche nach einem 2-Kanal preamp Mischpult z.B. bei Behringer gucken müsste.
Sorry, falls das falsch rübergekommen ist. :redface:

MfG
Tonfreak

naja aber lieber ganz zuletzt bei behringer, da gibt es ja schon ein paar hochwertigere. aber da es ihm sowieso um mehrere preamps geht , ist das ja gegessen
 
anders
anders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.07
Registriert
23.07.07
Beiträge
4
Kekse
0
Also ich kann die Opera 202 wärmstens empfehlen kostet das stück nur 70€ mehr.

Ich setzte die Opera 202 für Partys bis 60 Pax ohne Subwoofer ein. (Aber nur bei Geburtstagen und Hochzeiten und eher als Hintergrundbeschallung)
Wenns Lauter wird fehlt halt der bass ;-)

Später kannst mit dem sub 15 erweitern. Der Schiebt richtig gut und mit nem zweiten Sub würd ich der Anlage dann Locker 200Pax zutrauen.


MFG
 
S
Scully
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.08.10
Registriert
31.05.07
Beiträge
277
Kekse
1.224
Ort
Osnabrück
Moinmoin,

10.06 -> 24.07 => knapp 2 Monate...
könnte sein, dass sich das Problem des Threadstellers bereits erledigt hat...

MfG, Scully
 
anders
anders
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.07
Registriert
23.07.07
Beiträge
4
Kekse
0
:rolleyes: oh ok hab garnicht drauf geschaut :D
 
B
Big L
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.12
Registriert
04.01.05
Beiträge
42
Kekse
14
Ort
Wo die Wälder noch rauschen ...
Hallo,

in der Tat hat sich das "Problem" erledigt. Ich habe meiner holden Finanzministerin noch ein paar Euros aus dem Kreuz leiern können. Aber auch nur, weil sie das Gleiche mit mir gemacht hat - sie hatte da auch noch einen größeren Wunsch. Und im Jahr des beiderseitigen runden Geburtstag haben wir beschlossen, uns was zu gönnen.

Ich habe dann beschlossen, qualitativ statt quantitativ aufzurüsten. Ais der Opera 210 wurde die RCF 310 und beim Mischpult wurde auf das MG16/6FX aufgerüstet. Das Pult ermöglicht dann gegenüber den ursprünglich geplanten 6-Kanälern bei Bedarf auch das Schlagzeug mit ein paar Mics abzunehmen. Ein Sub steht weiterhin für das nächste Jahr an, der ist - wie ich schon schrieb - in diesem Jahr nicht unbedingt notwendig.

Das neue Equipment wurde bereits im Proberaum ausgiebig mit Vocals, Gitarre und Konserve getestet und für gut befunden.

@anders: Ich hatte tatsächlich die Opera 202 zwischenzeitlich in Erwägung gezogen. Da aber eh noch aufgerüstet wird, bin ich wieder zurück zu einer 10er Box.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben