PA für Proberaum, taugen die Dinger was???

  • Ersteller Pophymnen
  • Erstellt am
Pophymnen
Pophymnen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
31.01.10
Beiträge
193
Kekse
0
Hi,

ich benötige eine Gesangsanlage. Einsatzbereich wäre der Proberaum und kleinere Gigs. Sollte nicht mehr als 500 Euro kosten. Ich weiß, dass das eigentlich nicht machbar ist, vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich...

Bei ebay gibts ja die verrücktesten Dinger & ich möchte, dass ihr mir sagt, dass ich da die Finger von lassen soll, weil sie nix taugen. Sonst gerate ich noch in die Versuchung...

schaut mal:

http://cgi.ebay.de/800W-PA-Anlage-L...ptZPA_Systeme_Beschallung?hash=item4ce9eb8bc4

http://cgi.ebay.de/2000W-PA-SET-DJP...ptZPA_Systeme_Beschallung?hash=item518ad12483

Sowas kann doch nicht gut sein, oder??

Habt ihr Alternativen? Wie gesagt bis 500 Euronen...
Vielleicht einfach zum Anfang einfach eine gute Aktiv Box? Könnte das ne Lösung sein?

Vielen Dank schonmal für die Mühen... & beste Grüße
:)

Christian

PS: Es soll nur mein Gesang abgenommen werden...
 
Eigenschaft
 
Drummer1987
Drummer1987
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.07.14
Registriert
16.01.08
Beiträge
836
Kekse
146
Ort
Siegen
Finger weg von diesen Teilen.
Sehen nicht wirklich belastbar aus
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
Was sind kleine Gigs und was für Musik macht ihr denn, in welcher Bestzung ?
 
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.829
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Hi und willkommen im Forum,

das ist dieses typische eBay PA Gerümpel, dass für Leute gebaut wurde die keine Ahnung haben, und den Namen PA kaum verdient hat.
In diesem speziellem Fall würde ich nicht mal einen Hamster darin halten wollen, denn auch Hamster haben Anspruch und Würde.

ich benötige eine Gesangsanlage. Einsatzbereich wäre der Proberaum und kleinere Gigs. Sollte nicht mehr als 500 Euro kosten.

Für das Geld könnte man zum Beispiel eine davon kaufen und du bist im Proberaum bestens bedient
Samson Live 612


Alternativ die Mackie Thump 15
Gar köstlich wäre dann wohl die RCF Art 310a

Bei Gigs ist oft eine PA vorhanden, und bei ganz kleinen Gigs reicht auch eine Mono Gesangsverstärkung.

Heir ein passendes Mikrofon
Beyerdynamic TG-X48


Gibt es für einen 10ner mehr auch mit Schalter (oder auch im Bundle mit Stativ und Kabel). Muss man selbst entscheiden ob man einen Schalter braucht. Im Proberaum kann ein Schalter nützlich sein, live eher störend.


Grüße Cat.....
 
S
slalomsims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.16
Registriert
30.01.04
Beiträge
1.083
Kekse
1.443
500 Euronen is doch ein Budget, womit man was machen kann.
Kaufst du dir erstmal eine aktive Box:
http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-RCF-ART-310-A-prx395751709de.aspx

und noch ein XLR-Kabel und schließt dann dein Mikro daran an (ihr habt keins mit Phantompower, nehme ich an, oder?)

Ich gehe mal davon aus, ihr macht Musik mit E-Gitarren, Schlagzeug und so ;-) macht auch mehr Spaß... :great:
Wenn ihr etwas diszipliniert seid in Bezug auf Probelaustärke, sollte eine Box trotzdem erstmal reichen.

Später holste dir ein Mischpult (z.B. ein kleines aus der Yamaha MG-Serie http://www.musik-service.de/yamaha-mg-8-cx-prx395758923de.aspx , Hall ist mit dabei; ein externer Hall ist zwar auch was feines, kostet aber mehr und ist eher "Luxus" für den Proberaum)
Dazu noch eine zweite aktive 310er und gut ist.

Eine 310 A ist mMn besser, als 2 aktive Boxen für 500 Euro.



Tante Edit: da war jemand schneller... ;-)
 
S
stuhlgang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.11
Registriert
25.01.09
Beiträge
303
Kekse
2.684
Sonst gerate ich noch in die Versuchung...

schreckt dich nicht allein schon das Design dieses Elektroschrotts aus dem Horrorkabinet ab...? ich krieg nur vom Hingucken Juckreiz

81004471-dj143-1.jpg
 
S
slalomsims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.16
Registriert
30.01.04
Beiträge
1.083
Kekse
1.443
Juckreiz?
Augenkrebs und später Ohrenkrebs ;-)
 
mHs
mHs
PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
01.07.07
Beiträge
5.894
Kekse
48.513
2 Lautsprecher, 'nen DJ-Pult, 'ne Enstufe und Zubehör für den Preis. Kannst ja mal grob überschlagen, was da für das einzelne Gerät übrig bleibt.

Ich würde das in die Kategorie "Außerwertsetzung von Rohstoffen" schieben.

Wenn du dann noch berücksichtigst, dass du das Pult eigentlich gar nicht brauchst, um deine Stimme zu Gehör zu bringen.

Auf jeden Fall bist du da mit einer Aktivbox, wie du ja selber vorgeschlagen hast, deutlich besser beraten. Die brauchbaren gehen bei ca 300€ los und da kannst du dann dein Mikro direkt anschließen. Und so sicherst du dir dann auch die Möglichkeit, dei Anlage auszubauen, wenn die Bedürfnisse bzw. Gigs größer werden.

Edit: Mensch seit ihr schnell, ich sollte mal schneller Tippen lernen.
 
Pophymnen
Pophymnen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
31.01.10
Beiträge
193
Kekse
0
Herzlichen Dank für eure schnelle! Hilfe! ;)

Also wir waren bis jetzt zu zweit uns haben Akustik-Pop? gespielt.
Bald sind wir in "normaler" 5er Besetzung und werden in Richtung Tomte, Kettcar, Tocotronic und so Musik machen.

Ich finde auch, dass die ebay- Dinger wahnsinnig schlimm aussehen... Ist halt nur die Wattzahl und der Preis,der blendet...
Okay Thema erledigt ;)

Denke, dass ich mit einer Aktivbox erstmal besser dran bin...!?

Jetzt bleibt nur noch die Frage:
2x Samson live 612

oder

1x RCF Art 310-A

??

Was ist klüger, vll. auch im Hinblick auf die Zukunft?


PS: als Mischpult hat unser kommender Bassist ein Behringer (fragt bitte nicht welches), dass er mir für 30 Euro verkaufen kann. Noch aus seiner alten Band...


Aso doch ncoh eine Frage: :)
Falls irgendwann nochmal mehr Gesangstimmen hinzu kommen sollten, reicht doch so ein einfaches Mischpult aus, oder benötigt man ncoh etwas extra??
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
Alle Klarheiten beseitigt,:confused: oder ja ? Aktiv, durchsetzungsfähig und gut ´, heist RCF ART 310a, in deinem Budget ! Erst mal eine,;) besser als zweimal "Schrott"

Wenn dir euer "kommender" Bassist ein Mischpult verkaufen will und nicht so in die Band einbringt, wer weiss :gruebel: was da noch alles kommt ? Denn die Band zählt ! ?
 
S
slalomsims
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.16
Registriert
30.01.04
Beiträge
1.083
Kekse
1.443
Benötigst nur eins mit genügend Mikrofon-Eingängen (XLR-Buchsen).
Je nachdem was für ein Behringer-Mischpult das ist, geht das schon in Ordnung.

Ich würde folgendermaßen vorgehen:

1. eine RCF 310-A kaufen
2. wenn das gebrauchte B...-Mischpult in Ordnung ist, das erstmal vorübergehend nehmen
3. eine zweite RCF 310 A kaufen
4. ein anderes (besseres) Mischpult kaufen lassen von den Leuten, die auch singen wollen. (Wenn du schon knapp 1000 Euro für die Boxen hinlegst, können die anderen mMn auch mal 300 Euro für ein halbwegs gutes Mischpult investieren, mit integriertem FX und wie gesagt mit genügend Mikro-Eingängen)
 
Pophymnen
Pophymnen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
31.01.10
Beiträge
193
Kekse
0
Ihr habt mir sehr geholfen & vor der Dummheit gerettet das ebay-Zeugs zu kaufen. Wobei, hätte ich natürlich auch so niiieee getan! ;);)
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
Einsicht ist der ertse und beste Weg zur Besserung ;):D!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben