PA für Proberaum UND Mini Gigs: Fame, The Box oder db?

von Sunburst Paula, 05.09.16.

Sponsored by
QSC
  1. Sunburst Paula

    Sunburst Paula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Losheim
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    190
    Erstellt: 05.09.16   #1
    Hey liebes Forum,

    ich brauche mal wieder Eure Hilfe.

    Wir ziehen jetzt in einen eigenen Proberaum (18qm) und brauchen eine eigene Anlage.
    Da wir gerne die PA auch für kleinste Gigs nutzen wollen wollen wir etwas was erweitert werden kann.
    Wir haben an 12" aktiv Boxen gedacht, weil erstmal nur der Gesang drüber laufen soll. Subs kann man ja später anschaffen.
    Preislich wollen wir zunächst nicht ganz so dick auftragen, da wir bei größeren Events eh einen Veranstaltungstechniker haben, der alles mitbringt.

    Meine Frage: db opera 512? Cromo 12+? Was wäre denn hier besser zum erweitern? oder generell, wo liegen die Unterschiede außer im niedrigen Hz Bereich?
    Musikgenre Rockmusik
    Vorteil bei db: Unser local Dealer (auch noch 45min Fahrzeit) hat die Anlage vorrätig und wir könnten testen fahren :-)

    Monitor wollen wir nen aktiven von Fame oder der Thomann Eigenmarke. Welche Lautsprechergröße könnt ihr empfehlen?
    (Aber nur einen für die Sängerin hehehe) Später sollen evtl. noch Monitore dazu kommen, aber das hier ist für die Raumgröße wirklich ausreichend. Sängerin soll sich hören und wir wollen kein Feedback auf die Öhrchen. Nur mit Monitoren Proben fällt weg, da wir nur ein ganz kleines Mischpult haben mit einem AUX SEND/RETURN.

    Die Frage ist, ob für diese Minimalanforderungen nicht was von Fame, oder der Thomann Marke ausreichend ist.
    Wobei die sich ja preislich nicht unbedingt viel geben.
    Wie war denn da die Entwicklung in den letzten Jahren? Können die mittlerweile richtig mithalten? Testen fahren ist leider nicht, das ist alles wirklich viel zu weit!

    Achse: Probelautstärke hält sich in Grenzen, wir spielen mit 20 Watt Röhrenamps, aber so, dass wir noch mit 70 hoffentlich keinen Tinitus haben.

    Ich hoffe Ihr werdet aus meinem stichwortartigen Geschreibe schlau (Ihr merkt, nich viel Ahnung aber dafür davon viel :-) )

    LG
    Anne
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    5.049
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    28.727
    Erstellt: 05.09.16   #2
    Die the box Pro Monitore sind brauchbar. Drunter würde ich nicht gehen. Erfahrungen mit Fame habe ich in dem Bereich nicht.
    Testen empfehle ich auf jeden Fall vor dem Kauf, wenn möglich.

    Mit "großen PA-Anlagen" hat das aber nichts zu tun.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Sunburst Paula

    Sunburst Paula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Losheim
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    190
    Erstellt: 05.09.16   #3
    Danke!

    Sorry, bitte verschieben wenn möglich. Danke!
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    10.281
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    674
    Kekse:
    32.998
    Erstellt: 05.09.16   #4
    Die Cromo finde ich klanglich grauenhaft... kann ich nicht empfehlen...

    Der Mon A10 (Thomann) ist ein echt ordentlicher Monitor das 12er-Modell kenn ich leider nicht, würde sich aber bei gleicher Qualität auch als Front eignen...
    Ansonsten finde ich ja nach wie vor die Behringer B812Neo ne gute Kiste...

    Ansonsten sind die Achat-Kisten ganz okay...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 06.09.16   #5
    Was spricht dagegen, aktive Monitore auch an den Main-Out des Mixers anzuschließen ?

    Tipp für eine recht brauchbare Multifunktionsbox im unteren Preisbereich, die obendrein auch noch wie eine Box aussieht:
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Electro-Voice-ZLX-12P-12-1-5-1000-Watt/art-PAH0013315-000
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Sunburst Paula

    Sunburst Paula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Losheim
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    190
    Erstellt: 06.09.16   #6
    Dagegen spricht nur meine persönliche Unkenntnis des Mischpultes. :-)
    Nein ernsthaft, wir wollen die Boxen ja auch für Gigs nutzen.
     
  7. Krabsdeagle

    Krabsdeagle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.16
    Zuletzt hier:
    15.01.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.09.16   #7
    Moin Moin!

    Wenn es preislich drin sitzt, kann ich die nur die Element Serie von HK Audio empfehlen.
    Die ist eigentlich als PA genau das was du suchst und mit der entsprechenden Erweiterung sogar für Mittelgroße Gigs zu gebrauchen.

    Von the box (pro) (achat) kann man klanglich so gut wie alles gebrauchen.
    Als günstige Variante hätte ich so an einen the box pro Achat 110MA Topteil gedacht, diese kann man auch wunderbar als Monitor benutzen.

    Empfehlen würde ich dir aber ein "fertiges" (immer erweiterbar) PA-Set mit zumindest kleinem Sub zu nehmen.
    z.B sowas https://www.thomann.de/de/the_box_cl_108_115mk_ii_basic_bundle.htm

    Fame selber habe ich noch nicht gehört, daher halte ich mich da mal bedeckt.

    Gruß
     
  8. Sunburst Paula

    Sunburst Paula Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    12.12.16
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Losheim
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    190
    Erstellt: 29.09.16   #8
    Hallöchen!

    Wir haben uns bei unserem Dealer vor Ort die db Opera 512 DX angehört und für gut befunden.
    Klingt auch im Proberaum sehr fett. Bassreserven für 18qm sehr gut ausreichend.
    Sind also fündig geworden und auch sehr zufrieden.

    Live bleibt abzuwarten, aber ein Kneipengig sollte drin sein. Die Teile haben es erst auf 9 Uhr geschafft, weil sie echt laut sein können!

    Danke Euch allen.

    LG
    Anne
     
Die Seite wird geladen...

mapping