Pa sound problem

  • Ersteller Klavye78
  • Erstellt am
Klavye78

Klavye78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.09
Mitglied seit
23.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
hi zusammen habe mich soeben registriet, so mein problem ist folgendes , mache musik in einem saal ca. für 800 personen ,gegen über der bühne ist direkt die piste ,die aufteilung im saal für die sitzplätze ist je rechts und links gemacht also die bühne und die piste legen halt in der mitte .hauptsächlich kommt die musik spricht ritmus bass akorde percusion solo u.s.w durch mein Korg pa800(arranger keyboard) habe eine aktive pa system je mit 4 top teilen und 2 bässe nur nix klingt deutlich in dem sall sowie meine sound über keyboard die mikrofone und ein türkisches instrument saz.habe vieles versucht gelegentlich erfolglos..ich will im saal einen sound haben so das alles spricht volume mikrofone alles gleich und sanft klingt .die pa ist mittelklasse sollte auch aufjedenfall ausreichen ,..aktiv Yorkville élite Series + 2 aktive monitore dynakord am12 und ein passiven mischpult Dynacord CMS 1000..meine frage were ob ich vielleicht nochwas für ein sound mit druck und klarer sound für mein pa bräuchte sowie ein prozessor (kompressor ,oder limiter oder ultimazer)offen gesagt kenne ich mich überhaupt nicht aus mit signal prozessoren aus u.s.w..
 
Jean-M.B.

Jean-M.B.

HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Wurde die PA auf die zubeschallende Fläche optimal ausgerichtet?
Hast du die PA mittels Summen-EQ auf den zu beschallenden Raum hin entzerrt, ggf. eingerauscht?

Auf der anderen Seite ist das ein Thema für die PA-Abteilung des Forums. Dort findest du sicher mehr kompetente Ansprechpartner.
 
Leef

Leef

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
16.03.07
Beiträge
4.419
Kekse
5.958
Darf ich mal ganz vorsichtig fragen, was "einrauschen" ist?
 
Funkeybrother

Funkeybrother

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.20
Mitglied seit
22.06.08
Beiträge
1.663
Kekse
7.029
Ort
Westfalenland
Darf ich mal ganz vorsichtig fragen, was "einrauschen" ist?

Hast Du "Fleisch ist mein Gemüse" nicht gelesen???:D

Scherz beiseite... Experte bin ich auch nicht, aber ich würde es so erklären:

Das von der PA wiedergegebene Frequenzspektrum wird mittels Summen-EQ der Raumakustik angepasst. Bestimmte Resonanzfrequenzen "schaukeln sich hoch". Im Bassbereich "wummert es" beispielsweise, wärend andere Bereiche in den höheren Lagen Feedbackprobleme verursachen usw... Je genauer man die verantwortlichen Frequenzen bestimmen und herausfiltern kann, desto ausgewogener wir der Sound.
Mittlerweile gibt es auch schon Computerprogramme und programmierbare Controller für sowas. Es wird ein "weißes Rauschen" über die Anlage geschickt, das von speziell positionierten Mikros eingefangen wird. Danach wertet die Software die Filterkurve aus - oder so ähnlich...:redface:
Soweit mein laienhafter Erklärungsversuch.
 
Jean-M.B.

Jean-M.B.

HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Jepp...,
jeder Raum hat seine eigene Akustik und somit sein eigenes Frequenzspektrum.
Kritisch z.B. eine Seite der PA steht an einer Holzwand, während die andere an einer Betonwand, oder Fensterfront steht.
Mit dem Einrauschen werden diese Frequenzen, über spezielle Messtechnik (Analyzer als Hard- oder Software) analysiert und ausgewertet.
Anschließend wird das Messergebnis auf den Summen EQ übertragen.
Am Ende erreicht man damit, dass jede Seite der PA in dem zu beschallenden Raum relativ linear klingen kann.

Gute Tontechniker legen lieber einfach ihre Lieblings-CD ein und entzerren den Raum nach Gehör.
 
Klavye78

Klavye78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.09
Mitglied seit
23.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
ne da wurde noch keine mess analyzen gemacht ,also in allgemein machen wir schon irgendwo laute musik entsprechend bin ich auch immer gestresst dadurch aber andersfalls ensteht in den saal keine stimmung ,die menschen wollen auch tanzen und nicht nur sich unterhalten.die einstellungen im keyboard mache ich immer nach gehör das dann auch vor ort... naja danke an euch ich schau mich mal im forum um vielleicht finde ich da was
 
Jean-M.B.

Jean-M.B.

HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Die Arbeit mit einem Analyzer hat nichts mit Lautstärke zu tun. Damit senkt man z.B. die Frequenzen ab, welche im Raum zu viel sind und hebt die Frequenzen an, welche im Raum fehlen.
Das anschließend der Mix der einzelnen Signal natürlich tranzparent angelegt werden muss versteht sich von selbst.

Musik, welche klanglich ausgewogen klingt, nervt auch bei höheren Lautstärken nicht und wird noch als angenehm empfunden.
Musik welche z.B. sehr betont (mittig, zu basslastig oder zu höhenlastig) abgemixt wird, kann auch schon bei geringen Lautstärken als zu laut, oder zu nervig empfunden werden.

Egal wie du den zu beschallenden Raum entzerrst, mit Messtechnik (Analyzer), oder nach Gehör..., entzerren muss man ihn auf jeden Fall.

Übrigens..., wir (als Rockband) achten darauf, dass wir mit unserer Lautstärke nicht über 99 dB kommen und viele Kollegen bescheinigen uns dennoch einen druckvollen Sound.
Weniger, jedoch durchdacht und gezielt eingesetzt, ist halt manchmal mehr.
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
26.07.04
Beiträge
12.504
Kekse
59.133
Ort
Celle, Germany
Also erst einmal willkommen hier im Forum, wobei Du mit Deinem Problem hier eher in der falschen Abteilung gelandet bist. Bei PA hättest Du mehr kompetente Leute, die Deinen Thread lesen und Hilfe anbieten können.
Zuerst muss ich aber sagen, dass es sehr anstrengend ist, wie Du schreibst. Ich musste mehrfach lesen, um Dich ansatzweise zu verstehen. Im Moment weiß ich noch, was Du unter Piste verstehst. Außerdem wäre es hilfreich, wenn Du Deine Musikrichtung beschreiben würdest. Soweit ich folgen konnte, geht es darum, ein PA800, ein türkisches Instrument und das eine oder andere (Gesangs?)-Mikro zu verstärken.
Sehr gut, dass Du auch schon mal erwähnt hast, welche PA Du verwendest. Nur hilft das alles noch nicht wirklich, herauszufinden, was evtl. falsch läuft. Manchmal reicht es schon, schlechte Kabel zu verwenden, oder Boxen faslch zu positionieren
Deine Idee, mit Prozessoren was zu versuchen halte ich im Moment noch für genauso falsch wie den Vorschlag, des Einrauschens. Ich bin schon mehrfach auf Anlagen gestoßen, die einfach völlig daneben eingestellt waren, z.B. im Keyboard die Bässe und Höhen hochgerissen, zusätzlich die Equalizer im Main völlig kopflos eingestellt. Manchmal liegt's auch einfach daran, dass die Endstufen zu klein dimensioniert sind, so dass alles nur am klippen ist.
Ich würde erst einmal systematisch vorgehen, Klangregelung in den Kanälen auf auf neutral, Equalizer in den Summen - soweit vorhanden - auf Bypass, Boxen vorne gerade ausgerichtet und darauf achten, dass keine Phasen vertauscht sind. Das Keyboard alleine oder ein CD-Spieler muss sauber klingen. Erst dann geht man weiter, sich um Mikro und Abnahme von weiteren Instrumenten zu kümmern.
 
Klavye78

Klavye78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.09
Mitglied seit
23.03.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
hallo nochmals , zuerst wirklich sorry das ich hier total in der falsche abteilung einen thread geöffnet habe ,mit der bezeichnung piste meinte ich die tanzfläche..wir machen auf hochzeiten türkische musik ,natürlich gibt es viele bands in der richtung die auch live spielen spricht schlagzeug bass gitare u.s.w,wir sind zu dritt in der band ..einen akustisch türkische saz + einen elektro saz für ein schönen klangbild benutzt mein musik kompane für einen GT10 Boss und den schliesse ich stereo an mein mischpult, einen darbuka (percusion)benutze ich ein mikro mit phantom ,die verkabelungen sind bei mir ordentlich.Also ich könnte jetzt am wochende ein paar bilder machen wie die boxen auf der Bühne aufgeteilt sind,und für ein klarerer bild kann ich auch mit mein zoom H4 eine kurze aufnahme von unser musik im saal machen werend wir spielen
 
Zuletzt bearbeitet:
Jean-M.B.

Jean-M.B.

HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
13.04.21
Mitglied seit
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Ich würde ja an deiner Stelle einen Moderator bitten das Thema in die PA-Abteilung des Forums zu verschieben.
Hier sitzen bestimmt mehr Fachleute, welche dir bei dem Problem helfen können.

Am Ende spielen für einen guten Sound viele Faktoren eine Rolle.
Angefangen bei der Wahl des PA-Systems, die Raumakustik, über Qualität der eingehenden Signale, bis hin zum Mix.

Das der Mix in deinem Keyboard optimal gestaltet wurde, davon gehe ich einfach mal aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben