PA zu leise, wie erweitern?

von calibraclassic, 30.03.07.

  1. calibraclassic

    calibraclassic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.07   #1
    Hallo,

    wir haben das Problem, dass sich unser Gesang nicht bei uns durchsetzt. Wir spielen mit 2x Halfstack, Bass und natürlich Schlagzeuger.
    Nur der Gesang der Sängerin läuft über die PA und das wäre:

    Dynacord Powermate 500
    1x Monitor Box Aktiv 120 Watt
    1x Monitor Box Passiv 80 Watt (pfeift sehr leicht)
    2x Elektro Voice 3 Wege Box 250 Watt
    2x Bell 3 Wege Box 120 Watt (nicht angeschlossen)

    Wenn wir die PA komplett aufdrehen, kommen gerne mal Rückkopplungen.
    Was würdet ihr als nützliche Erweiterung vorschlagen? Endstufe? Aber wie schliesst man die an?

    Wären für eure Hilfe sehr dankbar, da wir in dieser Sache wirklich nullen sind.

    Mfg,

    Tom
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    872
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 30.03.07   #2
    Wenn es zu Rückkopplungen kommt, heisst das nichts anderes, als daß Ihr bereits eine kritische Lautstärke erreicht habt. Es bringt also zunächst wenig, zusätzliche Boxen oder andere Verstärker an den Start zu bringen, sondern man muß die Ursachen für die Rückkopplungen suchen und soweit möglich eliminieren.

    Hier empfehle ich die Lektüre der unzähligen threads zum Thema Feedback, Aufstellung im Proberaum etc. hier im Forum.

    Alternativ kannst Du auch noch ein paar Stunden warten, dann kommt der mix4munich... (Insider) :D


    der onk mit Gruß
     
  3. calibraclassic

    calibraclassic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #3
    Hallo,

    die Rückkopplungen haben wir eigendlich ziemlich in Griff (durch versetzten der Passiv-Monitorbox).
    Wir spielen schon laut im Proberaum, aber wir möchten unsere PA auch für Gaststätten und Bars benutzen.
    Dies ist der besagte Powermixer:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200093376014&category=12907&rd=1

    Wo schliesen wir die Endstufen dort an? Oder macht es überhaupt keinen Sinn mit diesem Gerät weiter zu arbeiten?

    Mfg,

    Tom
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    872
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 31.03.07   #4
    Falls es sich bei den 15/3ern um die berühmtberüchtigten EVs im Flightcase-Design handelt, hätte ich vom Pegel her (auch in Kombination mit dem schon etwas greisen Powermischer) keine Bedenken gegen die beschriebene Backline anzukommen.

    Falls keine Defekte voliegen (schon mal gecheckt, ob die Mitteltöner noch tun?) würde ich eher darauf tippen, daß sich der Gesang nicht wegen zu geringer Lautstärke sondern wegen dem Gesamtklang nicht durchsetzt. Ungeeignetes Mikro (evtl. SM58 oder schlimmer), dichtes Arrangement sowie effektüberladene, basslastige und zu stark verzerrte Klampfen etc. schmieren alles so dicht zu, daß der Gesang da schlicht untergeht. Muß nicht so sein, ist aber meine Vermutung...;)

    Erschwerend kommt dazu, daß Ihr weder einen Master-EQ zur Entzerrung der PA noch einen flexiblen Kanal-EQ zur Entzerrung des Mikros habt. Der Dreiband Festfrequenz-EQ des Dynacord macht es einem da nicht leicht.

    Über die PA geschickten Gesang könnte man natürlich per Kompression aufblasen, so daß er fetter klingt, sich besser in den Gesamtsound fügt und auch leise Stellen gut hörbar werden. Leider lässt der Powermischer auch das nicht zu.

    Mein Rat wäre also, nach einem Funktionstest der Technik mal die Instrumentensounds auszudünnen und so noch das Optimum herauszuholen. Weitere Schritte wären dann zuerst mal mit dem Austausch des Powermischers verbunden und dann wäre da ja auch noch die anscheinend nicht gerade prickelnde Monitoranlage...


    der onk mit Gruß
     
  5. calibraclassic

    calibraclassic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #5
    Hallo und vielen Dank erstmals.

    Ich bin morgen im Proberaum und schreibe mir die Daten genau auf, damit ihr es besser beurteilen könnt.
    Den Powermixer wollten wir ungern auswechseln, bzw. jetzt noch nicht wegen Geldmangel. Lieber würden wir eine oder zwei gute Monitorboxen kaufen (welche sind zu empfehlen?) und den Powermixer später austauschen. Wenn wir jetzt eine Endstufe kaufen (welche sind den hier zu empfehlen?) und diese mit dem Dynacord verbinden, um die 2 ELV-Boxen über die Enstufe und die 2 Bell-Boxen über den Powermixer zu betreiben, sollten wir in Verbindung mit den 2 neuen Monitorboxen doch genügend Leistung haben für 1 !!! Mikro. Wenn eine CD läuft, ist der Sound jetzt schon sehr laut.

    P.S. wir haben ein SM58. Das wurde uns empfohlen um weniger Rückkopplungen zu haben.

    Mfg,

    Tom
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    872
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 31.03.07   #6
    Du entschuldigst, daß ich nur tröpfchenweise folgen kann...

    Anfangs bin ich davon ausgegangen, daß die für den Gesang nötige Lautstärke durch einsetzendes Feedback nicht erreicht werden kann. Das hast Du aber verneint.

    Danach dachte ich, daß der Gesang über die PA (also für's Volk) nicht laut genug ggü. der Backline wäre. Scheint mir zumindest bisher korrekt.

    Nun klingt es so, als würde sowohl die Sängerin als auch der Rest der Musikanten den Gesang nicht laut genug über die (ichsachjetzma) Monitoranlage kriegen.


    Für mich stellen sich nun folgende Fragen:

    1. Ist der Gesang über die PA laut genug zu kriegen?
    2. Falls nein, wollt Ihr die Bell Boxen zusätzlich als PA nehmen?
    3. Womit wird der früh pfeiffende passive Monitor angetrieben?
    4. Sollen die neuen Monitore die alten ersetzen oder zusätzlich in Betrieb gehen?
    5. Habt Ihr Feedback-Probleme auf der Monitoranlage (abgesehen von der "schlechten" Monitorbox)?
    6. Können Defekte und falsche Einstellungen (z.B. Gain, Klangregelung) oder Anschlüsse (z.B. verschiedene Boxen an einem Endstufenkanal) ausgeschlossen werden?
    7. Unabhängig von der Lautstärke - wie klingt der Gesang über die einzelnen Boxen?


    der onk


    Edith behauptet, ich hätte was vergessen:
    1. Klingt die CD über die Boxen (vor allem die EV) gut? Mit gut meine ich gut, also nicht a la tiefergelegter Polo nur Wummer-Bass und Kreisch-Höhen.:D
    2. Geht das Mikro nicht so laut wie die CD, weil's vorher pfeifft, oder ist die CD generell lauter? Falls ersteres: Ist der Gain vom Mikrofon-Kanal korrekt eingestellt?
     
  7. calibraclassic

    calibraclassic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #7
    Du mußt mich entschuldigen, da ich gerade mal weiß, wie ich die PA aufdrehe. Nur mein Bandkolege (der Besitzer der Anlage) möchte sich bei Ebay ein komplett Set kaufen was meines Erachtens Sinnlos ist.

    1. Die PA ist auf Anschlag.
    2. Wir wollen die Bell mit anschliessen
    3. passiv Monitor läuft über den Powermixer
    4. Die Monitore sollten ersetzt werden
    5.??? / man hört was :-)
    6. wird morgen geprüft / sollte aber passen
    7. Gesang klingt gut

    Die Rückkopplungen sind weitgehenst behoben durch mehrmaliges umstellen. Die pfeifende Box würde ins Abseits gerückt.
    Ich schreibe am Montag nochmals genau welche zusammenstellung wir benutzen, sonst ist deine Hilfe Sinnlose Zeitverschwendung für Dich.
    Vielen Dank nochmals.

    Mfg,

    Tom
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 31.03.07   #8
    So wie ich das grob einschätzen kann müssten die Komponenten eigentlich für den Proberaum reichen.
    Mal ne ganz doofe Frage,was für ein Kabel benutzt ihr zwischen Mikro und Mixer.
    Etwas in der Art oder eher so etwas.?
    Wisst ihr auch das es einen Regler gibt um die Eingangs-Empfindlichkeit des Mikrofons einzustellen(nennt sich meistens Gain)?
     
  9. calibraclassic

    calibraclassic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.07   #9
    Hallo,

    wir haben jetzt gestern etwas experimentiert mit Hall / Gain (geht nicht über 4, da der Klang nicht mehr vorhanden wäre) und der aktiven Monitor Box (die Filter sind jetzt auf Mittelstellung um Rückkopplungen zu vermeiden). Der Gesang kommt jetzt besser durch und ist für den Proberaum auch ausreichend. Wir würden allerdings gerne die Anlage erweitern, um:
    1. Den Powermate nicht auf Anschlag laufen zu lassen
    2. Reserven zu haben
    3. für kleine Gigs

    Mit diesen Sachen wollen wir erstmals weiter arbeiten und erweitern und mit der Zeit gegen hochwertigere Sachen auszutauschen. Die 2te Monitor Box (Cabinet 100Watt) kommt auf den Müll da sie sehr schnell Pfeift :-)

    Monitor:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-Powerworks-RS-122-MA-prx13612de.aspx

    Boxen:

    Elektro Voice 51503 3 Wege / je 200 Watt (finde keine Beschreibung dazu, mit Filz überzogene 3 Wege Boxen mit 15")

    Bell 3 Wege / je 120 Watt / 15"

    und den Powermischer der oben schon genannt ist.

    Das Mikro ist angeschlossen an XLR.

    Fazit:
    wir wollen eine (oder 2) neue Endstufe(n) ( anzuschliessen über Monitor Out?) um die EV besser auszulasten und die Bell über den Powermixer (wird dann im laufe der Zeit gegen ein Mischpult ohne Leistung ausgetauscht) laufen zu lassen.

    Einen 2ten Monitor (noch einen PowerWorks oder doch etwas ganz anderes?)
    Das sollte uns dann erstmals reichen. Ich hoffe Ihr könnt uns eine gute Empfehlung geben.

    Ich Danke euch im voraus,

    Gruß Tom
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.04.07   #10
    Mit Hall sollte man aber im Proberaum nicht experimentieren,denn das erhöht die Feedback-Gefahr.
    Warum nicht wen stört es.
     
  11. calibraclassic

    calibraclassic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    13.04.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.07   #11
    Hallo,

    habe gelesen das es zum so genannten clipping kommen kann, wenn die Lautsprecher im Verhältnis zur Enstufe mehr Leistung haben.
    Mit Hall funktioniert es aber sehr gut und es pfeift nichts.
    Nur würden wir gerne die beiden Bell Boxen noch betreiben.
    Was sagt Ihr zu der PowerWorks Monitorbox? In Ordnung oder nicht? Kann man da noch eine 2te kaufen oder lieber eine andere Firma?

    Mfg,

    Tom
     
  12. tomulus

    tomulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.07   #12
    Moin moin,
    ganz kapiert hab ichs noch nicht, aber wenns nur darum geht das alles zu leise ist, check doch mal die impedanz.
    Wir hatten auch mal so nen Powermischer, allerdings mit nur 2*200 Watt 4 Ohm.
    Die Boxen hatten aber 8 Ohm, folglich kam da einfach nur noch halbsoviel power raus.

    Gruss Tom
     
  13. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.679
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 05.04.07   #13

    Shit, da hat jemand Feedback gesagt, und ich hab' doch glatt meinen Einsatz verpasst!

    Aber hey, ich bin Ingenieur, und da werden immer gleiche Fragen mit der immer gleichen Antwort geklärt. Ausserdem bin ich faul. In anderen Foren muss ich meine Links gar nicht mehr selber posten. Das machen die Kollegen dort schon für mich. Anscheinend habe ich Euch einfach noch nicht ordentlich konditioniert. :D

    Aber Scherz beiseite: Ich hatte einen Plattencrash auf der Maschine mit den Daten meiner Webseite und war die ganze Zeit auf irgendwelchen "Ersatzmaschinen" unterwegs. Die Maschine hat jetzt eine neue Platte, wenn übers WE Zeit ist, ziehe ich den Kram von der Seite runter und stell den Workshop hier im Forum zur Diskussion ein. Dann müssen die Links darauf nicht mehr aus dem Forum herausführen. Und wer weiss: Vielleicht verzeiht mir dann sogar der Tobse?

    Viele Grüße
    Jo
     
Die Seite wird geladen...

mapping