Panning bei Schlagzeug

von AlX, 31.05.06.

?

wie nehmt ihr das Schlagzeug auf?

  1. drummerperspektive

    10 Stimme(n)
    31,3%
  2. zuhörerperspektive

    22 Stimme(n)
    68,8%
  1. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 31.05.06   #1
    "Wie herum" nehmt ihr das Schlagzeug auf, hinsichtl. des Stereobildes? Aus der Drummerperspektive (downrolls von links nach rechts, Hat links, Ride rechts), oder aus der Zuhörerperspektive (downrolls von rechts nach Links, Hat rechts, Ride links)?

    Gibt es da sowas wie eine "Richtlinie", die sich eingebürgert hat?
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 31.05.06   #2
    Ich mach's eigentlich immer aus Zuhörerperspektive. Dürfte für 100% der reinen Musikkonsumenten und auch 80-90% der Musiker selbst die "gewohntere" Perspektive sein.

    Ist aber im Grunde völlig egal...
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.06.06   #3
    Drummerperspektive fände ich irgendwie unlogisch. Ziel ist es doch eher eine Bühne vor mir aufzubauen.
    Andererseits: erlaubt ist, was gefällt, es gibt ja auch Surroundspielerein, bei denen die Istrumente um den Zuhörer herum aufgebaut sind. Geschmackssache.
     
  4. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 01.06.06   #4
    Für mich ist die Drummerperspektive einfacher vorzustellen und zu programmieren, obwohl ich eigentlich Gitarrist bin. Irgendwie bilde ich mir ein, ich komm da auf "natürlichere" Ideen
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 01.06.06   #5
    Das kann man ja tun, solange man noch bastelt. Aber was hindert einen daran, am Schluss die Kanäle zu tauschen?
     
  6. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 01.06.06   #6
    ich mach das auch immer aus der drummerperspektive!
    wobei das jedoch eher selten ist! ich höre gerade das forigener album unusal heat an..
    und da ist es auch aus drummerperspektive!

    solange es gefällt ist es doch egal... kann ja auch ein lefty sein an den drums:D


    edit: Extreme's album three side of evry story is auch so
     
  7. AlX

    AlX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 01.06.06   #7
    Meinst du, einfach die Stereospur umzudrehen? Hab ich auch schon drüber nachgedacht, war mir aber nicht sicher, ob sich das dann irgendwie komisch anhört.
     
  8. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 01.06.06   #8
    Ich denke es kommt immer auf die jeweilige Situation an. Sprich handelt es sich um einen Live Gig. Also Live - Zuhörerperspektive, so halte ich das und fahre gut damit ...

    Groove,

    JC
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 01.06.06   #9
    Warum sollte es? Die beiden Seiten sind in jeder Hinsicht gleichberechtigt...

    Jens
     
  10. Lucky_Strike

    Lucky_Strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 01.06.06   #10
    Drummerperspektive.
    Warum? Frag mich nicht.
    Aber ich glaub das die Zuhoererperspektive weiter verbreitet ist. (Zumindest auf den meisten CDs die ich hab :D )
    Aber im Prinzip isses ja egal. Hauptsache die Sache hoert sich gut an.
     
  11. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 02.06.06   #11
    Also rein intuitiv bastel ich auch immer zuerst aus der Drummerperspektive...wobei es ja kein Akt ist, man dreht halt die HiHat in die andere Richtung, vertauscht die Toms. Das hat sich dann meist schon wieder eingerichtet bevors an die Overheads geht.
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 11.06.06   #12
    was soll dasheißen zuhörerperspektive?

    das ne hi-hat rechts ist?

    n ride links?

    die toms von rechts nach links wandern?

    was macht ihr bei nem linkshänder??

    wenn die hi-hat in der mitte vom set steht?

    wenn das ride auf der gleichen seite ist wie die hi-hat?

    ok ist selten aber kommt vor :)

    im grunde ist es egal, aber:
    ich verwende die perspektive die die band live rüberbringt, steht zum beispiel der bassist normalerweise "Links" und der gitarrist rechts, so mach ich auch das panning dementsprechend, nur passt dann imho die hi-hat besser nach links, weil da dann mehr platz ist etc etc.
    kommt zwar auch wieder auf die musik an, aber vereinfacht positionier ich die instrumente, da wo sie live auch stehen und dementsprechend gleiche ich das set an!
     
  13. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 12.06.06   #13
    Du pannst den Bassist nach links? Bass und Bassdrum sollten meiner Meinung nach zentriert bleiben -> "Fundamentwirkung". Auch für die Leistungsabgabe der Boxen ist es doch von Vorteil, wenn die tiefen Töne gleichmäßig auf zwei Boxen verteilt werden, oder irre ich mich da? Auch wenn nicht, ich bleibe der alten Konvention treu: Bass in die Mitte! ;)

    Beim Schlagzeug mache ichs auch aus der Drummerperspektive. Ich seh mich in Gedanken immer am Set sitzen beim Panning, vielleicht daher.
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.06.06   #14
    ich summiere <200hz ehh alles mono, dann verliert man die energie nicht, die obertöne panne ich meist per delay in die entsprechende richtung (haas-panning) so verliert man kein fundament aber kann trotzdem die instrumente positionieren


    kommt aber alles auch auf die musik an, wie gesagt
     
Die Seite wird geladen...

mapping