Passende box für Randall V2 Head

von \m/etal\luk/\A/, 16.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. \m/etal\luk/\A/

    \m/etal\luk/\A/ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    45
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #1
    hallo erstmal

    wie der titel schon alles sagt suche ich eine passende box für den Randall V2 Head
    https://www.thomann.de/at/randall_v2h.htm

    Was würdet ihr empfehlen,
    habe auch nirgends Möglichkeitn zum Antesten

    Preisbereich : oberste schmerzgrenze is 700

    kleine info am rande meine bevorzugte musik ist thrash metal und heavy metal also metallica.

    und wie is das mit den watt beim Randall 4 ohm 400 w/ 8 ohm 280/ 2 ohm 500 w,??

    mfg

    und um das noch mit reinzuschieben is die frage welcher der beiden randall besser ist der oben genannte oder dieser
    Rh 150 G3 plus
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...RH-150G3PLUS-150-Watt-Head/art-GIT0013546-000

    ich hab gelesen das in diesem head das beste von randall zusammenkommt :D dieser kostet aber um einiges weniger und das macht mich bisschen skeptisch falls hier jmd was weiß bitte melden
     
  2. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 17.08.10   #2
    Mach dir mal keine Gedanken welcher besser ist. Besser ist der der dir besser gefällt und mal ernsthaft...welcher Hersteller verkauft seinen Topamp für die Hälfte der anderen die er im Sortiment hat?

    Es gibt mehrere gute Boxen in dem Preisbereich. Ich spiele ne Famus Dragon mit ner Mischbestückung aus Eminence Govenor und Celestion Vintage 30 und bin sehr zufrieden damit. Die Box bekommst du neu für den von dir angebenen Preis und gebraucht schon für 250 Euro allerdings nur mit V30ern. Ich hab aber schon von mehreren gehört das sie diese Box nciht so gern haben, daher unbedingt anspielen bevor du dir so eine holst, scheint echt ein Geschmacksding zu sein.

    Andere gute die mir einfallen sind z.B. Orange PPC412 (gebaucht), Marshall 1960 (Neu) der Standart schlechthin, Randall Ra412 xl (gebraucht) und so weiter.

    Es gibt so viele vernünftige Boxen. Am besten und einfachsten wäre es wenn du Möglichkeit hättest ein Paar verschiedene Modelle mit deinem Amp auszuprobieren, da nicht jede Box mit jedem Amp so gut harmoniert, bzw. doch ganz schöne Soundunterschiede existieren. Auch die Speakerbestückung ist entscheidend.

    Wenn du eine neue Box kaufst, wird sich der Klang auch noch etwas verändern, da man die Speaker erst ein wenig einspielen muss, was die sache nicht einfacher macht. Dies sind aber eher kleine Veränderungen. Der Grundcharacter bleibt unangetastet.

    Viele Grüße!
     
  3. \m/etal\luk/\A/

    \m/etal\luk/\A/ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    45
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.10   #3
    um darauf zu antworten, das klingt irgendwie logisch :D

    ich hab überhaupt keine antestmöglichkeiten, es wär gut wenn jmd so ne ahnung hat ob es boxn gibt 4x12er oder auch 2x12er is mir egal, die halbwegs neutral sind. Die den sound
    einfach nicht so beeinflussen.

    Und muss ich mir darüber keine Gedanken machen ob die Box mit dem Head zusammenpasst, ich hab ja gelesn es ist ganz schlecht wenn das mit den Ohm nicht zusammenpasst?

    mfg
     
  4. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 17.08.10   #4
    Wenn du ne Box haben willst die du auf fast jeder Bühne findest nimm die Marshall 1960. Die Boxen sind gut und du bist dran gewöhnt wenn du mal nen Auftritt hast und nicht über deine eigenen Box spielen kannst. Die würd ich z.B. auch nehmen wenn ich absolut keine Möglichkeit hätte verschiedene Modelle mit meinem Verstärker zu testen. Ausprobieren ist zwar besser, aber du würdest mit der Marshall nichts falsch machen.

    Das mit dem Ohm ist richtig. Zu beachten ist, das Röhrenverstärker möglichst immer die Ohmzahl an der Box haben sollten die auch aus dem Amp kommt. Hat dein Amp nen 4 Ohm Ausgang, sollte die Box auch 4 Ohm haben. Gleiches gilt für 8, 16 usw.
    Bei Trasistoramps, sollte die Box mindestens soviel Ohm haben wie aus dem Amp rauskommen. Mehr ist nicht schlimm, also wären 8, 16, usw. kein Problem. Ideal wäre aber auch 4 Ohm auf 4 Ohm oder 8 auf 8 oder 16 auf 16 da ein Transistor-Amp bei ungleichen Impedanzen (Ohmzahlen) Leistung verliert. Auf keinen Fall sollte man an ne Transe ne Box mit niedrigerer Ohmzahl hängen als der Verstärker am Ausgang hat.
    Bei Hybridamps, so wie deinem solltest du mal im Handbuch nachlesen was der Hersteller sagt. Im Zweifelsfall aber immer gleiche Ohmzahl auf Box wie am Speakerausgang des Verstärkers!

    Also siehst du es ist ideal wenn du gleiche Ohmzahl auf Box wie am Speakerausgang des Verstärkers hast, Damit kannst du nie etwas falsch oder kaputt machen. Und hol dir am besten gleich nen Lautsprecherkabel dazu. Wenn du nen normales Gitarrenkabel zwischen Box und Verstärker hängst kann es passieren das dieses überhitzt und kaputt geht, womit du keine Box (Last) mehr am Verstärker hättest. Die mag bei manchen Amps nicht schaden, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Nen Röhrenverstärker beispielsweise kann dadurch erheblich schaden nehmen.
     
  5. \m/etal\luk/\A/

    \m/etal\luk/\A/ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    45
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.10   #5
    Oke

    Der Randall hat drei Angaben was die Ohm angehen also 2,4 und 8 ohm und jeweils unterschiedliche watt anzahl dabei stehen,
    das heißt ich kann ne box anschließen die 2,4 oder 8 ohm hat? und wenn die box 4 ohm hat hab ich dann auch die watt anzahl die zugehörige ? oder

    mfg
     
  6. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 17.08.10   #6
    Genau!

    Aber nicht verunsichern lassen. Du wist den Unterschied zwischen 400 Watt und 280 Watt nicht wahrnehmen, da unser Gehör nicht linear funktioniert. Abgesehen davon wirst du den Amp wahrscheinich nie ganz aufdrehen.

    Die meisten Boxen haben sogar noch nen Schalter mit dem man verschiedene Impedanzen (Ohmzahlen) einstellen kann, wobei 4,8 und 16 bei den meisten Herstellern möglich sind.
     
  7. \m/etal\luk/\A/

    \m/etal\luk/\A/ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    45
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.10   #7
    okay danke für die info
     
  8. misery1987

    misery1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.09
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.10   #8
    hätte mal ne frage zur box.
    würde eine 4 ohm box mit 240 watt trotzdem funktionieren? und wie sieht es aus mit einer 16 ohm box an 8 ohm aus?:confused:
     
  9. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.12.19
    Beiträge:
    5.890
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    19.342
    Erstellt: 03.12.10   #9
    Dafür gibt's SEHR viele Threads, einfach ein bisschen suchen (Stichwort Ohmzahl / Wattzahl)
    Zusammenfassung:
    Die Box DARF (sollte) mehr "Watt haben" als der Amp. (=Die maximale Belastbarkeit der Box sollte über der maximalen Ausgangsleistung des Amps liegen, sicherheitshalber)
    Die Ohmzahl sollte (im Idealfall) gleich sein.


    zum Thema, auch wenn's schon etwas älter ist:
    Unser 3. Gitarrist spielt einen Randall V2 über eine Engl V30-Box. Ich denke die V30-Lautsprecher tun dem V2 sehr gut, weil sie doch ein recht straffes Bassfundament haben, und der V2 bei falscher Bedienung doch sehr ausufert in den tiefen Frequenzen.
     
  10. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    2.047
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 03.12.10   #10
    Yep, dem stimme ich zu - V30 sind einfach geil :great: Wenn's billig sein soll, würde ich zur Harley Benton Vintage (348,- € 4x12" oder die 2x12"er) raten.

    Der RH150G3 ist *deutlich* unter dem V2 angesiedelt und im Grunde eine reine Transe. Für den Preis im Metalsegment ein Top-Amp, aber nichts im Vergleich zum V2...auch wenn ich den T2 jederzeit bevorzugen würde.
     
  11. Death-Eule

    Death-Eule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    417
    Kekse:
    2.923
    Erstellt: 03.12.10   #11
    Ich spiele nun auch schon länger einen V2 und benutze eine 412er, mit Eminence V12 Legend.
    Mir haben die Krank-Boxen auch sehr gut gefallen, die gab es auch schonmal abgespeckt für ca. 500€.

    Ansonsten rate ich dir, nimm eine Box die ordentlich bestückt ist. Ich weiß nicht, ob es an der geringen Leistung oder an der Qualität lag, aber ich hab mit dem V2 schonmal eine Bugera-Box zerschossen.
    Also allgemein, schliess ich mich an: V12Legend oder v30 fand ich ebenso am geilsten.
     
  12. misery1987

    misery1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.09
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.10   #12
    hab nun auch ein v2 seit gestern. problem: er klingt total scheiße meiner meinung nach. überhaupt kein punch, nicht ein bisschen aggressiv und irgendwie nach nichts.
    ich spiele über eine 4 ohm box mit vinatge 30 speakern. die leistung liegt aber unter dem vom amp. nun weiß ich nicht ob beim amp vllt was kapputt ist oder es an der box liegt. kann mir jedenfalls nicht vorstellen das der so klingen soll:(
     
  13. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 04.12.10   #13
    Hast du auch mal aufgedreht?
    Ich hatte den amp zu hause auch schon abgehakt, bis ich ihn im proberaum mal aufgedreht habe.
    Der amp hat schon derben schub von unten her. Allerdings klingt er vergleichen mit z.b. 6505 eher glatt.
    Falls du ihn bisher nur leise gespielt hast, gib ihm laut nochmal eine chance.
     
  14. mannibreaker

    mannibreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    1.817
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 04.12.10   #14
    Ich leiste mal kurze Aufklärung,
    da ich das ganze vorhin gehört habe.

    Der Amp ist leider irgednwie kaput,
    weil selbst bei max Gain nicht mehr als normalen Overdrive liefert.
    Und jetzt wird er zurück geschickt.
     
  15. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.12.19
    Beiträge:
    5.890
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    19.342
    Erstellt: 05.12.10   #15
    Äußerst interessant - bei unserem Band-V2 passierte gestern exakt das gleiche, selbst bei absolut kindischer Gain-Einstellung konnte ich dem V2 kaum mehr als ein Hard-Rock-taugliches säuseln entlocken...
     
  16. Death-Eule

    Death-Eule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    417
    Kekse:
    2.923
    Erstellt: 05.12.10   #16
    Ich hatte bei meinem auch schon ein paar Probleme. Als ich dann mal komplett neue/andere Röhren eingesetzt habe, läuft er tadellos.
    Mit den Röhren sollte man mMn sowieso mehr experimentieren. Ich habe nun Sovteks drin und der Amp klingt mit od808 davor, in einer neutralen Stellung (Gain auf 13, Bass 12, Mid 12, Treble 12, EQ aus), total geil.
     
  17. misery1987

    misery1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.09
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    58
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.10   #17
    neue röhren mache ich baer nicht rein. der amp ist neu von musik produktiv. und da darf man ja erwarten das der tadellos funktioniert:D morgn wird er zurückgeschickt. außerdem haben die idioten das falsche midi kabel mitgeliefert:mad:
     
Die Seite wird geladen...

mapping