Passende PAs für kleine mobile Disco

von Rolandus, 25.03.06.

  1. Rolandus

    Rolandus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.06   #1
    Hallo,

    natürlich gibt es hierzu schon zahlreiche Treads, würde mich freuen, wenn ihr mir trotzdem zu meiner schon etas konkreteren Auswahl etwas sagen könntet. ;)

    Da ich in Sachen mobile Disco absoluter Anfänger bin, wollte ich euch fragen, was ihr von meiner Auswahl der PAs hierzu haltet.

    Meine Musik spiele ich überwiegend in meinem Partykeller oder mal auf Privatveranstaltungen bis max. 70 Personen. Es soll hier ein konservatives Publikum unterhalten werden, also Charts Rock und etwas Rock 'n' Roll, usw.

    Als CD-Player habe ich bereits den Tascam X1700 oder Denon D4500 in die engere Wahl gezogen, dazu die entsprechenden Mischpulte X17 bzw. X500 bzw. X100.

    Nun zur Beschallung: Ich hatte hier an ein aktives System gedacht, um mir den Einbau einer "25-kg-Heizung" in das Rack zu ersparen. Hallte All-in-one-Lösung hierzu für nicht so geeignet, wegen Gefahr der Überhitzung/Lüftung.
    Ferner halte ich bei den passiven Systemen die Gefahr als nicht so groß, die Boxen oder den Verstärker zu zerschießen. :D (Die folgenden Links bieten Boxen mit eingebauten Überlastungsschutz.)
    Ist das so richtig?

    So in etwa 1000,- EUR wollte ich für die PAs investieren.
    Was haltet ihr davon https://www.thomann.de/de/db_technologies_opera_entertainer_pasystem.htm
    oder davon
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_enterntainer_m_500.htm

    Kann mir jemand den Unterschied zwischen den kleinen Boxen bei beiden Systemen erklären?

    Für mich sieht das http://www.dbtechnologies.com/mod_produkte.cfm?pgid=1&pugid=5&psugid=16
    und das hier
    http://www.dbtechnologies.com/mod_produkte.cfm?pgid=1&pugid=5&psugid=18
    gleich aus.

    Oder soll ich lieber ein Zweier-System kaufen https://www.thomann.de/de/db_technologies_opera_405_live.htm

    Mit den Systemen will ich einen guten Kompromiss zwischen Lautstärke und Klang erreichen - passt das?

    Mein Bruder schwärmt ja von Conrad und meinte ich solle mit 2 Raveland-Boxen (passiv mit 15" und Hörnern) richtig einheizen - die Dinger sehen ja imposant aus, aber für 150,- das Stück wohl nichts für mich, oder? :screwy:

    Was meint ihr? Aktiv besser?
    Was würdet ihr mir raten?

    Gruß Roland
     
  2. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 25.03.06   #2
    :D

    Oder schau mal in den "Quelle-Katalog" , dort gibt es auch oft -hochwertige- Lautsprecher für 50€ das Stück

    *ironimodus off*

    Ich persönlich bin ja noch immer von den Lucas-Systemen beeindruckt ;)

     
  3. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 25.03.06   #3
    Ja die L.U.C.A.S Reihe ist hier unter anderem richtig...vobei man aber zu der 2000er greifen sollte bei den Pax...! Vor allem wenn man "mal aufdrehen" will! Jedoch kostet der Spasssss 3000€...

    Das von dir vorgeschlagene db System ist aufgrund der 10" Tops ein bisschen zu klein geraten...
     
  4. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.06   #4
    Klaro, das mit dem Ravelandschrott hab' ich ja auch schon fast vorher geschnallt ;)
    aber was sagt ihr denn zu meiner db-Auswahl?
    Kann man damit was anfangen?

    Gruß Roland
     
  5. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 25.03.06   #5
    Für 70 Leute dürfte aber auch schon die Lucas 600 ausreichen.
    Die kleinen Dinger haben mehr an Leistung und Druck als man auf den ersten Blick erwartet.

    Ich denke die Lucas XT werden mit ihren 60 Watt etwas zu klein sein.


    Wenn es Einzelkomponenten sein sollen, und 1000€ deine maximale Grenze ist wäre der
    aktive Subwoofer dB Sub 12 angebracht.
    Dazu noch 2 EV SX 80BE
    Und eine Endstufe, die die beiden Boxen speißt.
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 25.03.06   #6
    Die Lucas XT kann man eigentlich vergessen. Für mich ist das eine aufgeblasene HiFi-Anlage, die leider auch nicht besonders klingt.
    Wenn Du nur max. 1000€ zur verfügung hast, dürfte das db L600 denke ich das Mittel der Wahl sein. Wunder lassen sich mit der Leistung natürlich keine erziehlen.
     
  7. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.06   #7
    Hmm....je länger ich auf den "gewissen" Seiten surfe, desto anspruchsvoller wird man :rolleyes:
    Wollte eigentlich nur um 1500,- für alles zusammen ausgeben (!), dann 2000,- als "Schallgrenze", bei 2200,- bin ich nun schon, und jetzt vielleicht noch ne Aufstockung auf 2500,-?... :eek: ==> damit? db Sub 41.15 plus zwei Opera 202?
    http://www.dbtechnologies.com/mod_produkte.cfm?pgid=1&pugid=5&psugid=20&pid=123

    ...und das alles für ein neues Hobby...gut war ja schon damals mein Jugendtraum - oh men...und ich hab' ja auch noch 'ne liebe Frau :)

    Meinst du, ich käme dann akustisch bzgl. Lärm UND Qualität vernünfig rüber?
    Oder würde dies nichts bringen, weil für die Bässe eh der Sub vernatwortlich ist?

    Gruß Roland
     
  8. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 25.03.06   #8
    Hmm wenn du schon vom preislichen her gestiegen bist, sag einfach mal was dein MAXIMUM ist.
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 25.03.06   #9
    Wenn Du dich dazu durchringen kannst, 2500€ auszugeben, dann gibt es für mich nur eine Antwort:
    http://www.markstein.de/dwDE/Products/Acoustic_Line_TS_Mini_Sat_plus.html
    Das System ist super kompakt und geht höllisch gut. Ich hab den Sub auch im Einsatz und auch schon mit dem kompletten System gearbeitet und bin immer wieder völlig erstaunt, was aus so einem kleinen System rauskommt. Damit kannst Du nicht nur die von dir angegebenen 70 Personen beschallen, sondern gut das doppelte.

    Die genauen Daten des Systems gibts unter www.seeburg.net
     
  10. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #10
    Ne, ne - das mit den 2500,- ist für alles zusammen, also mit Doppel-CD-Player und Mixer.

    Ich weiß, das ist für ernsthaftes DJing lächerlich, aber ich will's ja nur als Hobby "nebenbei" betreiben, die Teile stehen ja überwiegend im Partykeller.

    Sollte ich unerwartet "so gut" sein, dass ich mich vor Aufträge kaum retten kann, kann ich ja später immer noch aufstocken :D

    Aber zunächst sollten max. 1300,- für die Beschallung reichen, die andere Hälfte für CD-Player, Mixer und noch 'n bisschen Kleinkram, Licht geht extra... ;)

    Werde morgen mal zu "Sound & Drumland" fahren und meinen Ohren mal eine feine Kostprobe gönnen.
    Mal sehen, was man mir dann für einen Preis macht ;)

    Euch erstmal vielen Dank für euer Feedback,

    Gruß Roland
     
  11. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 26.03.06   #11
  12. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 26.03.06   #12
    Nur nicht die Sx-80, die ist alles andere als gut. Vor allem: sie kann lang nicht mit der ZX-1 von EV mithalten, und die ist nur 70€ teurer.
     
  13. DJ Jojo-F

    DJ Jojo-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #13
    Hallo hast du schon mal an selbstbau gedacht!!

    Mit 4 ARLS und 2 PS 12 plus FQW und 2 Amps kommst du recht gut hin.

    BEi interrese bitte PN an mich.

    MfG

    JF
     
  14. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 26.03.06   #14
    :D LOL :D

    Uppsss ... da scheint ja noch einer zu sein, der gemerkt hat, das die ARLS Kisten nicht das gelbe vom Ei sind ! :great:
     
  15. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #15
    Morgen vertreib ich mir die Sorgen...;)

    Da gibts was auf die Ohren und dann weiß ich, von was ich hier überhaupt poste ;)

    Tendiere momentan zu 2x db Opera202 + 1x Sub 41.15 - mal sehen, wie die Teile klingen...

    Gruß Roland
     
  16. DJ Jojo-F

    DJ Jojo-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #16
    Also für ne mobile Disco find ich die ARLS eigentlich sehr gut!!:great: Hab selber 4 von denen und bin damit sehr zufrieden.
    Klar gibts bessere aber nicht viele in dieser Preisklasse oder kanst de mir eine sagen LSV?

    MfG

    JF
     
  17. Rolandus

    Rolandus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    62
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #17
    Hallo,

    melde mich zurück - hab mir jetzt mal einige PAs live angehört.

    Für meinen Zweck haben mir diese Boxen am besten gefallen:
    http://www.dbtechnologies.com/mod_produkte.cfm?pgid=1&pugid=5&psugid=20&pid=123

    Zu diesen beiden waren jedoch leider die passenden Subs nicht am Lager, so dass man mir nur ähnlich klingende Teile vorführen konnte.

    Diese wollte ich eigentlich dazu haben (1x): http://www.dbtechnologies.com/mod_produkte.cfm?pgid=1&pugid=5&psugid=17&pid=127
    Mit 24 kg ist sie gerade noch ohne fremde Hilfe tragbar (hatte schon mal 'nen Leistenbruch :D ).
    Der Verkäufer meinte jedoch, dies sei keine eigentliche Bassreflexbox.
    Deshalb empfahl er mir das hier: http://www.dbtechnologies.com/mod_produkte.cfm?pgid=1&pugid=5&psugid=17&pid=110
    Das Teil wiegt 32 kg und ist natürlich noch fast weitere 200,- teurer.

    Was meint ihr dazu - ist die Sub 15 (letzter Link) dafür nicht 'ne Nummer zu groß?

    Die Lucas-Serie hatte er auch dort. Gefällt mir nicht so im Preis/Leistungsverhältnis und wenn ein Teil ausfällt, geht gar nichts mehr, da aktiv und passiv gemischt.

    Gruß Roland
     
  18. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 27.03.06   #18
    Der Sub 15 ist ein sehr guter Subwoofer, mit einigem an Leistung.
    Ob er für deine Zwecke nicht zu groß ist, musst du selbst entscheiden.
     
  19. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 27.03.06   #19
    Da bist Du ja an einen echten Experten geraten! Die erste Box ist ein Bassreflexsub und die zweite ein Bandpass (6.Ordnung genaugesagt). Der Bandpass ist zwar im Verhältnis lauter, dafür ist seine Widergabebandbreite sehr begrenzt. Sowas ist Geschmacksache. Vielseitiger ist aber auf jeden Fall der Bassreflexsub.
     
  20. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 27.03.06   #20
    Hi Roland,
    wenn du dich mit dem quasie "OneNote" Sound eines Bandpass Sub´s anfreunden kannst, dann ist der db Sub15 gar nicht mal schlecht.
    Wenn du jedoch einen differenzierten und präziseren Bass Sound haben möchtes, dann laß die Finger davon, das kann ein Bandpass Sub nicht !
     
Die Seite wird geladen...

mapping