Passender Aktiv-Sub für SRM 450

von Mr-Glee-Club, 17.09.03.

  1. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.03   #1
    Hallo Ihr alle!

    Ich spiele in einer Coverband (3 Mann, 1x Key, 2x Guit., 3x Voc.), Rock & Pop zwischen 70ern und 90ern, hauptsächlich auf Hochzeiten und anderen Feiern, meistens zwischen 50 und 100 Leute.

    Wir spielen seit zwei Jahren über die Mackie SRM 450 und sind sehr zufrieden mit den Teilen. Da wir gerne auch mal per Midi-File "ein Pfund drauflegen" (Van Halen "Jump", Billy Idol "Rebel Yell" u.ä.), hätten wir nun gerne ein bißchen mehr "Rummms", also muss ein Sub her!

    Wir möchten den Transport und die Aufbauzeit so gering wie möglich halten, daher kommt für uns nur EIN Sub in Frage, dieser natürlich ebenfalls aktiv und möglichst einfach zu handhaben. (Kein 18er, definitiv von den Ausmaßen her zu groß.)

    Von der Lautstärke her waren die SRM450 bisher noch nie am Limit (diese Art von Gesellschaften kann ja soooo empfindlich sein...), heißt: Der Sub muss kein Leistungsmonster sein, sollte aber bei allen Lautstärken mit den SRM450 mithalten können.

    Folgende Teile haben wir bisher auf unserer Liste:

    - DB Opera 41.15
    - DB Sub 12
    - Mackie SWA 1501
    - FBT Jolly Sub 12a
    - FBT MaxX - 9 SA (900 Watt RMS? Wow...)
    - FBT MaxX - 10 SA
    - KS CPA B (2x 10", ob das was taugt? KS ist doch eigentlich 'ne ganz gute Marke...)

    Was würdet Ihr uns empfehlen? Gibt es noch Alternativen?

    Preis spielt eigentlich keine Rolle (so bis 1400.- Euro wär' ok), wichtig ist wie gesagt die Größe (der Mackie ist uns eigentlich schon zu groß/schwer), das Teil soll aber auch eine hörbare Verbesserung bringen.

    Für hilfreiche Antwoten sage ich schon mal: DANKESCHÖN !
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    6.944
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.737
    Kekse:
    37.034
    Erstellt: 17.09.03   #2
    obwohl ich den FBT MAXX 10 a besser finde wuerde ich dennoch Markentreu bleiben und den Mackie SWA-1501 kaufen, vielleicht sogar 2 davon
     
  3. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.03   #3
    Danke!

    Hätte sonst noch jemand eine Meinung dazu?

    Kennt jemand den Sub von KS? Würde mich schon mal interessieren was und wieviel davon da raus kommt...
     
  4. Ekki

    Ekki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.03   #4
    @ Martin,
    würd mich schon mal interessieren, warum Du den Mackie SWA-1501 empfiehlst, obwohl Du den FBT MAXX 10 besser findest. Kann doch nicht "nur" an der Markentreue hängen, oder?
    Und warum dann nicht den FBT 9SA. Der hat doch augenscheinlich noch mehr "Rumms" ;) als der Mackie und auch der FBT 10 ?

    Gruss Ekki
     
  5. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.03   #5
    Tja, DIE Registrierung hätte ich mir wohl sparen können...

    Außer einer mit "Markentreue" begründeten Empfehlung, die trotz Nachfrage von Ekki unbeantwortet bleibt, habe ich immerhin ein Angebot für passive 18er Kleiderschränke bekommen.

    Wie hilfreich! :rolleyes:
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 23.09.03   #6
    @ Mr-Glee-Club:

    Ganz schön ausverschämd und arrogant ! :-( :-( :-(

    In diesen Forum gibt es keinen Antwortzwang, daher wirst Du dich schon gedulden müssen bis Jemand kommt der dir helfen kann (will), nur mit deinen Äußerungen motivierst Du bestimmt Niemanden dazu.

    Aber damit Du nicht ganz im Regen stehen mußt, das Beste ist Du gehst mit deinen Top´s in diverse Geschäfte und probierst die vor dir vorgegebenen Sub´s alle durch, dann findes Du genau den Sub der deinen Vorstellungen am nächsten kommt.

    Eine andere Möglichkeit währe, doch einfach mal die boardeigene Suchfunktion zu benutzen, denn Sub´s sind so ziemlich das Hauptthema im PA- Brett !
    Auch ein Blick in das [​IMG] Archiv altes Forum könnte mehr als hilfreich sein !

    Ich selber beschäftige mich mit aktiven Sub´s nicht, da ich Diese als Einbahnstraße sehen und somit als kaum empfehlenswert betrachte.
     
  7. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 23.09.03   #7
    ....ausserdem ist das hier nicht die offizielle Beratungsseite des Musik Service, sondern ein Forum, in das die Mitarbeiter von MS auch ab und zu mal reinschauen - die Moderatoren machen ihren "Job" eherenamtlich.

    Ich finde es aber schon erstaunlich, welche Gebratenetaubenindenmund - Mentalität manche Leute hier an den Tag legen .....

    [​IMG]

    Gruß Günter
     
  8. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.03   #8
    Und ich finde es erstaunlich, daß ich eine Empfehlung für EINEN AKTIVEN KOMPAKTEN 15er SUB erbitte und ZWEI PASSIVE GROSSE 18er SUBs angeboten bekomme.

    Ich habe versucht in meiner Anfrage alle notwendigen Infos über meinen Bedarf klarzumachen und gehofft, hier von Fachleuten einen guten Tip zu bekommen.
    Leider hat mir anscheinend ausser Martin von MS niemand einen Tip geben können (oder wollen?).
    Ich lese dieses Forum schon seit geraumer Zeit und habe schon öfter mitbekommen, daß wenn man seine Anfragen nicht genau formuliert, man auch keine vernünftige Antwort erwarten kann. Aber wieso bekommt man dann von "alten Hasen" bei einer so detailierten Anfrage so ein unpassendes Angebot?

    Und warum hat ein Thread, den es vom inhaltlichen her laut Paul ja anscheinend schon öfters gab, 85 Hits?? Scheint doch irgendwie von Interesse zu sein, oder?

    Ich hatte fälschlicherweise die Hoffnung, hier bei über 1200 registrierten Usern die ein oder andere Erfahrung austauschen zu können, leider habe ich mich da wohl geirrt. :(

    Ich empfand mein Verhalten keineswegs als unverschähmt oder arrogant, auch wollte ich keine gebratenen Tauben in den Mund gelegt bekommen. Aber überaus freundlich finde ich Euer Verhalten auch nicht geade, nur weil ich konkrete Vorstellungen über das habe, was ich möchte. Muss halt nicht jeder gleich 'ne hallentaugliche PA im Proberaum stehen haben. Aber das haben Euch ja auch schon andere gesagt...

    Schade...
     
  9. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.03   #9
    Ich würde mich grundätzlich dazu entscheiden für jede Seite einen Sub zu nehmen und da wirds preislich schon eng, wenn du 1400Euro für beide zuzammen meinst. Denn ein JBL-MP418 kostet schon 1.800€. Vorteil: du kannst hierüber gleich noch deine Tops ansteuern (brauchst also keine andere Endstufe mehr).

    Und zum Thema 15er oder 18er solltest du dir überlegen ob du knackige Bässe brauchst oder tiefe wumsige Bässe. Dementsprechende muss du auch den Sub auswählen.

    Ansonsten halte ich aktive Subs allerdings auch für sub-optimal, gerade bei großen Veranstaltungen. Aber das musst du selbst herausfinden.
     
  10. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    24.04.15
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.03   #10
    Hallo,

    ich kenne die meisten von Dir vorgeschlagenen Subs leider auch nicht, kann Dein Anliegen aber verstehen (ich bin ein bekennender Freund von Aktiv-Lautsprechern). Da hier nicht viele Aktiv-Subwoofer besitzen, empfiehlt es sich evtl. wirklich sie sich im Laden einmal anzuhören. Ich persönlich würde Dir auch zu dem Mackie SWA 1501 raten. Da er perfekt zu Deinen Lautsprechern abgestimmt ist und auch vom Design dazu passt. Ich denke einer sollte für Deine Zwecke auch wirklich ausreichen. Wie Patrick auf 2 JBL MP418 pro Seite kommt, kann ich nicht verstehen. Das halte ich bei Deinem Einsatz für stark übertrieben. Will er die 50-100, teilweise sogar empfindlichen, Leute wegblasen?

    mfG
    Ralf

    PS: Wie der Mackie Preis-/Leistungsmässig zu den anderen Subs steht kann ich mangels eigener Erfahrung nicht beantworten.
     
  11. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #11

    Danke für Deine Meinung!

    Der JBL ist definitiv zu groß und schwer. Außerdem würden wir bei dem Teil ja auch eine Endstufe mitbezahlen, die wir nicht brauchen (die SRM 450 ist ja aktiv).

    Da wir kein Schlagzeug abnehmen müssen, hoffe ich ein gescheiter 15er reicht aus. Auch hier steht das Transportproblem im Vordergrund. Der Platz auf welchem wir aufbauen müssen ist zudem auch oft nicht allzu groß. "Wir haben Euch hier ein Eckchen freigelassen"... :?

    Bei großen Veranstaltungen steht auch die entsprechende PA seitens des Veranstalters da. Wir brauchen das Teil nur für o.g. Gesellschaften von 50-100 Personen.

    Trotzdem vielen Dank für deine Mühe!
     
  12. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #12
    @Ralf:

    Auch Dir Danke für Deine Meinung!
    Natürlich hören wir uns das Teil an, bevor wir zuschlagen. Aber alle Schwachstellen bekommt man beim Probehören im Laden halt doch nicht mit, da hilft dann nur die praktische Erfahrung.
    Hast mir aber wenigstens Hoffnung gemacht, daß ein 600-900 Watt Sub für solche Gelegenheiten ausreicht... :D

    Der Patrick hat übrigens nur von EINEM JBL pro Seite gesprochen...

    Gruß,
    Markus
     
  13. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.09.03   #13
    @ Markus:

    Nun misch ich mich doch noch einmal ein, obwohl mir dein vorheriger Ton gar nicht gefiel, aber das war wohl nur in er "Hitze des Gefechts" passiert.

    Der JBL zählt zu den kompaktesten Sub´s seiner Klasse, kleiner geht es kaum noch, es sei denn man verzichtet auf Tiefbaß, wie es z.B. "HK" macht.
    Die zweite Endstufe ist schon nötig, dazu ein Auszug ...

    ... aus der Produkt Beschreibung !
    Ergo, an den JBL MP-418 SP wird als zweiter Sub der passive MP418S angeschlossen !
    Somit ist die zweie Endstufe keinesfalls zuviel gekauft.


    Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen !
    Ob Ihr nun einen Hochständer für das Top hinstellt, oder Ihr stellt anstelle des Hochständers den Sub auf den selber Platz, wo ist da der Unterschied ?
    Da der Sub als auch das Top über eine Hochständer Hülse verfügen wird doch der eigendliche Hochständer überflüssig, anstelle dessen bedarf es nur noch einer Distanzstange !

    Das die Kombination Mackie SRM 450 und JBL MP-418 SP für VA´s bis 100 Pers. eigendlich zu mächtig ist, daüber brauchen wir kein Wort zu verlieren !
    Denn das Problem resultiert aus dem zu kleinen Top, die Machie ist allein eben nur als Gesangsbox oder zur Hintergrund Beschallung gedacht.

    Wenn es Transport- und Gewichtsprobleme gibt solltet Ihr euch vieleicht mit einer altenativen Lösung anfreunden !
    Anstelle für VA´s bis 150 Pers. Sub´s dazu zu kaufen, ist es doch ratsammer zwei größere und bessere Top´s zu nehmen und dann am Besten in passiver Ausführung, da das erstens wesendlich flexibler zu handhaben ist und zweitens leichter und preiswerter zu erweitern ist !
    Mit schwebt da eine prof. 15/2 Box vor.

    Bevor ich mir jetzt aber einen "Wolf" tippe, setze dich mal mit der Idee auseinander und äußere dich dazu, dann sehen wir weiter.
     
  14. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #14
    Hallo Paul!

    Schön, daß Du Dich "nochmal einmischst"!
    Sorry wenn mein Ton falsch rüberkam!

    Leider habe ich das zitieren noch nicht so richtig durchblickt, ich hoffe es klappt auch so...

    "Der JBL zählt zu den kompaktesten Sub's seiner Klasse..."

    Dann ist diese Klasse eben einfach eine Nummer zu groß.
    Wir haben manchmal auch Soloauftritte, und ich weiß beim besten Willen nicht,
    wie ich meinen Auftraggebern erklären könnte,
    daß sie mir jetzt erstmal helfen müssen die Anlage aus dem Bus zu holen.
    54Kg krieg ich alleine (am besten noch über Treppe) beim besten Willen nicht hin... :oops:
    Da klingen z.B. die 24Kg des DB 41.15 schon viiiel angenehmer.

    " Ergo, an den JBL MP-418 SP wird als zweiter Sub der passive MP418S angeschlossen !
    Somit ist die zweie Endstufe keinesfalls zuviel gekauft."

    Was dann zwei Subs pro Seite bedeuten würde. Wird definitiv nie gebraucht!
    Alternative: Man schließt passive Satelliten daran an (ist da überhaupt eine Frequenzweiche drin?).
    Da unsere Mackielein aber ja aktiv sind, bleibt's dabei:
    Für unseren Bereich wäre die zweite Endstufe überflüssig.

    "Ob Ihr nun einen Hochständer für das Top hinstellt,
    oder Ihr stellt anstelle des Hochständers den Sub auf den selber Platz, wo ist da der Unterschied ? "

    Da hast Du vollkommen Recht!
    Wir wollten jedoch nur EINEN Sub kaufen und diesen dann in der Mitte plazieren.
    Da kommt's dann doch wieder auf die Größe an...
    Um das nochmal zu erklären: Wir möchten uns nicht was die maximale Lautstärke betrifft verbessern,
    da sind die Mackies wirklich noch nie am Limit gewesen.
    Wir möchten nur den Übertragungsbereich nach unten erweitern.
    Hauptsächlich damit Bass & Drums vom Keyboard mehr Wummms bekommen.
    Daher wäre ein 15" auch bestimmt ausreichend.

    "Das die Kombination Mackie SRM 450 und JBL MP-418 SP für VA´s bis 100 Pers. eigendlich zu mächtig ist, daüber
    brauchen wir kein Wort zu verlieren !
    Denn das Problem resultiert aus dem zu kleinen Top, die Machie ist allein eben nur als Gesangsbox oder zur
    Hintergrund Beschallung gedacht."

    Wie gesagt, die Mackies sind für unseren Bedarf (und den unserer Auftraggeber)
    im Mitten und Hochtonbereich mehr als ausreichend. Daher heißt die Devise:
    Wir brauchen zu den Satelliten den passenden Sub, nicht umgekehrt.
    Klanglich sind wir mit den Mackies absolut zufrieden, für meinen Geschmack kommt da genau das raus,
    was man von einer 12/1 Box erwarten kann.
    Und zuverlässig sind die, super!

    "Wenn es Transport- und Gewichtsprobleme gibt solltet Ihr euch vieleicht mit einer altenativen Lösung anfreunden !
    Anstelle für VA´s bis 150 Pers. Sub´s dazu zu kaufen,
    ist es doch ratsammer zwei größere und bessere Top´s zu nehmen und dann am Besten in passiver Ausführung,
    da das erstens wesendlich flexibler zu handhaben ist und
    zweitens leichter und preiswerter zu erweitern ist !
    Mit schwebt da eine prof. 15/2 Box vor."

    Ich weiß Du kannst mit aktiven Systemen nicht viel anfangen... ;)
    Wir benötigen nach dem Kauf der/des Subs 100% keine weiteren Erweiterungen.
    Für die ganz kleinen Sachen
    (ja, es gibt Leute, die lassen für viel Geld eine dreiköpfige Band im Reihenhaus auf der Terasse spielen... :p )
    reichen die SRM 450 vollkommen aus.
    Bei der geringen Lautstärke würde ein 15" überhaupt nicht in Bewegung kommen...
    (Du siehst, wir liiieben unsere Mackielein :) )
    Und wenn's dann eben ein Bürgerhaus o.ä. ist würden wir dann eben den/die Subs mitnehmen.
    Das wäre dann mit ca. 800 Watt pro Seite für die Tanzenden mehr als genug.

    Die entscheidende Frage ist nun:
    Wie fahren wir besser?
    Stellen wir uns auf jede Seite einen Sub (z. B. den DB 41.15) und sparen uns die Stative,
    oder
    kaufen wir EINEN leistungsstärkeren ( FBT MaxX 9 SA bzw. Mackie SWA 1501)
    und plazieren ihn mittig.

    "Bevor ich mir jetzt aber einen "Wolf" tippe, ..."

    Habe ich jetzt wohl gerade... :D

    Danke für's lesen und evtl. antworten!

    Gruß,
    Markus
     
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.09.03   #15
    Ich hab wohl auch ein wenig über reagiert, Schwamm drüber !

    Das bedeutet es eben nicht, der aktive Sub kommt unter das eine Top und der passive unter das andere Top !

    Das ist so ziemlich der schlechteste Platz den man sich für einen PA Sub auf der Bühne aussuchen kann, es sei denn unter der Bühne ist Platz !

    Ein einzelner 15" Sub wird da nichts reißen können, wenn 15"er dann fast zwingend min. zwei an der Zahl, auch wenn es nicht laut werden soll !
    Ein 15"er allein hat zu wenig Membranfläche um den Sound ausreichend nach unten zu erweitern, er wird gegen die beiden Mackie´s untergehen.

    Nun ja, wenn es denn ein 15" aktiv Sub sein muß, dann der Mackie SWA 1501.
    Die passiv Geschichten von "db" und "FBT" oder gar "HK" kenne ich und sie gefallen mir nicht, da gibt es für´s gleiche oder nur wenig mehr Geld schon Bessere, bei aktiven Sub´s ist leider eine brauchbare Auswahl sehr mager gesäht.
     
  16. Mr-Glee-Club

    Mr-Glee-Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #16
    "Das bedeutet es eben nicht, der aktive Sub kommt unter das eine Top
    und der passive unter das andere Top ! "

    Ahh, alles klar!

    "Das ist so ziemlich der schlechteste Platz den man sich für einen PA Sub auf der Bühne aussuchen kann, es sei denn unter der Bühne ist Platz ! "

    Wir spielen sehr oft ebenerdig, gilt das da auch?

    Ich denke bei der Geschichte natürlich auch immer an
    Subwoofer für den Heimgebrauch. Da isses ja eigentlich
    wurscht wo er steht, hauptsache zwischen den Hochtönern.

    Also zwei Mackie SWA 1501?
    Pfff... Da müssen wir wohl noch ein wenig sparen... :(

    Ist zwischen dem DB und dem Mackie tatsächlich ein solcher Qualitätsunterschied? Für den Preis eines Mackie (1199.-) bekommt man ja 1 1/2 DBs... (auch wenn ich bisher noch nirgens einen halben Sub gesehen habe... :) )
     
  17. Ekki

    Ekki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.03   #17
    @ All,
    schön das in diesen Thread noch mal Bewegung gekommen ist.
    Ist auch für mich in naher Zukunft ein Thema. :)

    @Paul ;) ,

    abgesehen davon, dass aktive Systeme eine Einbahnstrasse sind.
    Was gefällt Dir an den Aktiv-Teilen nicht. Der Klang, das Handling, oder fehlende Roadtauglichkeit, oder was auch immer? Bin für jeden professionellen Input dankbar. :idea:

    Als Laie finde ich es schon beeindruckend, aus z. B. dem 15 Zöller des FBT 9 SA eine Leistung von 900W RMS bei einer Masse von "nur" 25 kg rauszuschinden. Ob's tatsächlich stimmt ist natürlich 'ne andere Frage.
    Und bisher konnte ich leider auch noch keinen Probehören.

    @Martin Hofmann,
    und was spricht Deiner Meinung nach für die aktiven Subsysteme wie Mackie, FBT, JBL, db., usw.?

    Gruss Ekki
     
  18. diemusik

    diemusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Friedrichsdorf/Ts.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.04   #18
    Bitte nicht schlagen, bin kein Techniker, aber hauptberuflicher Musiker mit 200 Terminen im Jahr, und der Praxis also nicht ganz so fern. Wir nutzen unter anderem 6 Kombis Mackie 450 und die 1500er Bässe. Für die typischen Hochzeitsmucken reicht ein MACKIE-Baß in der Mitte locker. Müsst dem einen halt ein bißchen mehr Pegel verpassen (lässt sich an der Rückseite einstellen). Um die 450er auszureizen, brauchts dann schon zwei Bässe, aber laut Eurer Beschreibung sollte das ja eigentlich nicht vorkommen.
    Eine Alternative wäre für mich noch der Sub12 von db-Technologies, den ich diese Woche gehört habe. Ist zwar kleiner und schwächer, mit 19kg (statt knapp 50kg) aber auch deutlich handlicher. Vielleicht sind davon zwei Stück im Etat drin, dann seid Ihr noch eine Ecke flexibler (lässt sich wie der Mackie alleine oder zu zweit betreiben).
    Grüßle, Karsten
    Oooops, ist ja schon ewigst alt, wie bin ich denn da rein geraten? Sorry!
     
  19. crazyhorse13

    crazyhorse13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.09   #19
    Hi, ich mische mich auch noch ein:
    Super Subbass mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis, im wahrsten Sinne des Wortes "tragbar" und solide verbaut ist der große Bruder der 400 W Variante:

    db technology Sub 15 opera
    gebraucht um die 500,-€
    eingebaute Frequenzweiche
    Blue wheels
    32 kg

    Grüße aus Lübeck,
    Horst
     
  20. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 22.06.09   #20
    Nunja, der db ist ein Bandpass. Für Konservenmusik ist das schön, aber für livemusik eher weniger sinnvoll.

    Btw, bezeichnet subbass nicht extrem tiefspielende Bässe? Meines Wissens ist die db entweder ein Sub - oder ein Bass - beides in einem Wort beschreibt soweit ich weiß was anderes ;)
     
Die Seite wird geladen...