passender Preamp?

von sp_basso, 18.08.04.

  1. sp_basso

    sp_basso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #1
    Moinsen erstmal!

    Nachdem hier gerade über brauchbare Endstufen diskutiert wurde stellt sich jetzt bei mir die Frage: Welcher Preamp ist dann der Passende dazu?
    Sicher gibt es viele verschiedene, vor allem im höheren Preisbereich, aber ich spekuliere eher auf die untere Preisklasse.
    Was haltet ihr vom Line6 Bass Pod XT oder vom Behringer Bass V-Amp LX1B? Ist zwar ein etwas größerer Sprung, aber ich dachte eigentlich, dass der Bass Pod noch relativ preisgünstig im Vergleich zur hohen Qualität ist.
    Habt ihr vielleicht andere Vorschläge?
    Sagt an, was ihr zu verkünden habt. :great:
    Kenne mich nämlich nicht ganz so aus.

    Danke schon im Vorraus für die Antworten.
     
  2. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #2
    Behringer V-Amp und Line 6 Bass Pod sind ja nicht nur reine Preamps, sondern sie verfügen ja auch über verschiedene Ampsimulationen und Effekte. Wenn du eigentlich nur ´ne gescheite Vorstufe mit ordentlichem Grundsound suchst und auf Effekte und den ganzen Schnick-Schnack (wie Amp- und Boxensimulationen) verzichten kannst, dann kann ich aus eigener Erfahrung den Tech21 Sansamp Bassdriver empfehlen. http://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Effektgeraete/Tech_21_Sans_Amp_Bass_Driver_DI.htm

    Ich habe das feine Gerät seit letzten Donnerstag und hatte am Wochenende den ersten Gig mit dem Preamp gespielt. Der Sound war der einfach der Hammer. :great: Der Sansamp wurde hier im Forum ja schon sehr oft empfohlen und hochgelobt, aber dass er wirklich so gut ist, hätte ich nicht gedacht. Diesen Preamp solltest du mal ins Auge fassen, bzw. auf jeden Fall mal antesten. Er ist es wirklich wert ! :rock:
     
  3. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 18.08.04   #3
    das einzige, was cooler ist, als der sansamp ist ein echter Ampeg

    man muss den Ampeg Sound natürlich mögen
     
  4. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #4
    Aber nur die Röhrentops von Ampeg. Auf dem Festival wo wir spielten, haben auch Crosscut gerockt (www.crosscut.tv) und deren Basser hat sich meinen Sansamp ausgeliehen, weil er seinen vergessen hatte. Er benutzt ´nen Sansamp als Stompbox, obwohl er ein Ampeg Basstop spielt. :D
     
  5. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 18.08.04   #5
    wenns was konventionelles sein darf, dann schau Dir mal den Warwick an:

    hier
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 18.08.04   #6
    wenn er nen Ampeg hat, der nicht verzerrt, dann kann das ja durchaus sinnvoll sein
     
  7. edel

    edel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    3.08.05
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Dietikon ZH (Schweiz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.04   #7
    Hab mir letztens auf ebay nen SWR MiniMo Preamp reingezogen, da bleiben keine Wünsche offen (ausser vielleicht ein SWR Poweramp...)
    SWR rockS! :rock:
    edel
     
Die Seite wird geladen...

mapping