Paula ohne lackierten Hals - 'gibt's das schon' oder 'selber machen'?

von hilmi01, 26.04.07.

  1. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 26.04.07   #1
    Ich liebäugel mit der Erweiterung meine Gitarren-Familie - eine Paula fehlt noch. Nachdem ich nun viele Hersteller/Modelle getestet habe, kommen nur noch die Hagstrom Swede und die Fame The Paul IV in Betracht.

    Allerdings habe ich festgestellt, dass ich mit lackierten Hälsen überhaupt nicht mehr zurecht komme. Nach einigen Spielminuten fühlt es sich so an, als ob meine Hand am Hals festklebt.

    2 Möglichkeiten stehen nun zur Auswahl:

    • entweder ich entscheide mich für eine der beiden oben genanten Gitarren und bearbeite den Hals dann so, dass er für mich angenehm bespielbar ist, oder
    • es gibt einen Hersteller, der Paulas in oben entsprechender Qualität bereits mit unlackierten Ahornhälsen herstellt (was ich jedoch noch nie gesehen habe)
    Habt ihr 'nen Tipp?
     
  2. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 27.04.07   #2
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 27.04.07   #3
    Normalerweise legt sich dieses stopen auf dem Hals nach einiger Zeit, sowohl bei Nitro als auch bei poly lacken. Wenn sich das in deinem Fall nicht geben sollte kannst du den hals noch immer anrauen. Da würde ich mir keine gedanken machen und mir eine gut klingende Klampfe entgehen lassen.

    Gruß
     
  4. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 27.04.07   #4
    Schöne Gitarre, allerdings sind 500 EUR mein Preislimit. Aber schon mal gut zu wissen, dass ich mit meiner Vorliebe für unbehandelte Ahornhälse auch im Paula-Bereich nicht ganz alleine dastehe. Auf Nachfrage in einem größeren Münchner Musikgeschäft hatte man mich mit meiner Frage nämlich nur mit ungläubigem Kopfschütteln stehen lassen.

    Dazu tendiere ich. Ich schmeiß zwar auch gleich mal die SuFu an, dennoch auch hier kurz die Frage: gibt es zu diesem Thema eine empfehlenswerte Anleitung?
     
  5. Don_Psycho

    Don_Psycho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Zuletzt hier:
    13.05.09
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Mertingen/Schwaben/Bayern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 27.04.07   #5
    gebraucht?
     
  6. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 27.04.07   #6
    Moin,
    Stahlwolle hilft dir da weiter. Ist gar nicht viel Aufwand und du kannst den Hals am Ende so bearbeiten und schleifen das es dir auch perfekt gefällt.
     
  7. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 27.04.07   #7
    definitiv nein
     
Die Seite wird geladen...

mapping