PCplugins(Gitarre an den Rechner)

von Brokensword, 23.05.07.

  1. Brokensword

    Brokensword Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 23.05.07   #1
    Hi,

    ich will langsam damit anfangen Riffs für meine Songs einzuspielen, wenn da nicht das kleine Problemm währe, dass ich daheim nur einen billig verstärker habe, der nichtmal Effekte hat.

    Man hat mir dan Geraten FL Studiu zu holen, weil man bei dem Programm seine Gitarre anschließen kann und ein paar Effekte hat mit den sich schon ein bisschen was anfangen lässt.
    Das hab ich dann gemacht, das Problem ist wenn ich im FL Studio den Microeingang einschlate kommt ein ekelhaftes Geräusch, so dass nicht viel von der Gitarre zu hören ist.

    Da müssen doch noch andere Programme im Umlauf sein, die auf sowas ausgerichtet sind?

    plz help langsam bin ich hier am Verzweifeln und überlegen ob ich den ganzen sound mit GP simulieren soll, aber auf Midi kann ich getroßt verzichten
     
  2. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 23.05.07   #2
  3. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 23.05.07   #3
    such mal nach guitar rig 2 und amplitube. das ist wohl das was du suchst. soweit ich weiss bietet fruity loops da von haus aus keine möglichkeit nen gitarrenamp zu simulieren.

    außerdem würde ich nicht den mikro sondern den line in eingang zum aufnehmen verwenden. auch der ist nicht optimal aber besser als der mikro eingang. wenn du da ernsthaft was machen willst kommst du um ein interface wohl nicht rum, da gibts einige auf dem markt und bei guitar rig 2 ist sogar eins dabei.

    edit: zu späät, aber doppelt hält besser =)
     
  4. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 23.05.07   #4
    Von dem Geld was'n Guitar Rig kostet, würde ich mir lieber gleich ein Tonelab (SE)
    holen, da hast Du wirklich überzeugende Sounds, kannst es auch via MIDI editieren
    und hast für alle Fälle noch ein Top Gerät, bzw. Vorstufe für Live Auftritte.

    Nebenbei kannst Du auch Deinem Amp ein neues Gesicht verleihen.
     
  5. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 23.05.07   #5
    Nur ums mal auszuprobieren reicht die Demo locker.
     
  6. Brokensword

    Brokensword Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 23.05.07   #6
    ok das Programm ist nicht schlecht, aber der Sound ^^

    vllt liegts an der Gitarre?

    lol: die demo ist aber schnell vorbei gewesen
     
  7. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 23.05.07   #7
    Tonelab, Tonelab, na na na na na na...:-)

    Was hast Du denn für eine Klampfe ?
     
  8. Brokensword

    Brokensword Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 23.05.07   #8
    Einsteiger Packet Gitarre

    eine Ibanez(Metaler Klampfe ^^)
    :confused:GRX40JU-BK:confused: << bin nicht so ein Fanatiker der die ganzen Bezeichnungen durchblickt, aber vllt sagts dir was

    edit:
    lol das Teil wird tatsächlich noch verkauft :D
    http://www.rondomusic.com.pl/?iProduct=18&p=productsMore&sName=Ibanez-GRX40JU-BK--ZESTAW

    omg wenn ich diesen sch*** Verstärker sehe kommt mir alles hoch ^^
     
  9. Brokensword

    Brokensword Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 25.05.07   #9
    ok ich komm jetzt mit Guitar Rig ganz gut aus
    für den Anfang reichen mir die Effekte

    mich wird interessieren ob sowas Vergleichbares für Drums gibt
    bzw. ein Programm wo man die Drums auf die Tastur einstellen und dann halt über die Tastatur spielen
     
  10. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 25.05.07   #10
    Hast Du irgendein GM-Soundmodul, GM-Plugin oder ähnliches ?
    Wenn ja, legst Du das im Sequencer auf den "out" von MIDI-Kanal 10.
    Kanal 10 ist unter General MIDI (GM) normalerweise Standard für die Drums.
    Da hast Du dann ab C1 auf der Klaviatur ein Drumset.

    Am besten wäre dann, Du gibst Die Drums dann im Noteneditor oder im
    Key Editor ein, da das von Hand eingespielte ungeübt mit dem Timing nicht
    so hinhauen könnte, obwohl, man kann ja auch quantisieren. Egal, probier's aus...
     
  11. Brokensword

    Brokensword Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 26.05.07   #11
    ne
    sagt mir nichts, hab noch nie davon gehört

    ich versuch die Drums mit Guitar Pro oder Fl Studio zu semulieren
     
  12. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 26.05.07   #12
    Vergiss Guitar Rig und Amplitube - nimm besser gleich den neuen Revalver MK II. Wirklich unglaublich, wie authentisch der klingt.

    Dann schnell noch die aktuelle Beat kaufen (da ist eine sehr eingeschränkte SE-Version drauf) und noch zusätzlich 30% Rabatt mitnehmen. Wobei Revalver auch zu 100% erheblich weniger als die eingesessene Konkurrenz kostet...:D
     
  13. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 26.05.07   #13
    haste am rechner usb 2.0? denn dann würd sich sowat wie dat line 6 guitar port anbieten. usb interface, modelling software und nen aufnahme programm.

    für die drums kann man ganz gut beatcraft verwenden (google hilft und es gibt auch wieder ne demo :D)
     
  14. Brokensword

    Brokensword Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 26.05.07   #14
    Beatcraft ist ja wie FL Studio
     
  15. Brokensword

    Brokensword Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 06.06.07   #15
    Kann mir vllt jemand sagen wie ich mit Guitar Rig einen guten Metal Sound bekomme
    sowas in der Art wie Dragonforce
    denn wenn ich hohe Töne spiele, hört sich das so ekelhaft mit dem Programm an
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.06.07   #16
    Ich hatte auch immer nur Amplitube und GuitarRig im Sinn, wenn es um professionelle Modelling-Software ging. NAchdem ich dann ein paar mAl hier von gelesen haben, habe ich mir dann auch mal die Demo von Revalver MKII installiert - und bin echt angetan davon. Das Rack-Knzept finde ich schon bei GuitarRig besser als der irgendwie festgelegte und nicht so übersichtliche (man weiß nicht so genau, was mit dem Signal passiert) Konzept von Amplitube. Im Endeffekt muss man wohl bei jeder Modellingsoftware am Sound tüfteln. Bei Revalver sind die Möglichkeioten da noch enormer als bei GuitarRig - es bietet z.B. auch getrennte vor/Endverstärker Kombinationen, und bei den verstärkern kann man den Röhrentyp änden und deren elketrischen Eigenschaften. Kling vielleicht unötig kompkliziert, aber es ist gar nicht so nötig. Denn im Gegenstaz zu GuitaRig habe ich bei Revalver das Gefühl, dass schon ein Standardsetup (also einfach ein AMp & ein Box) ordentlich klingt. Und die Presets sind auch schon gut.

    Daher auch Tipp an Brokensword: Probier mal Revalver. Da sind in der Bank "Distortion" schon ein paar gute HiGain Prestes dabei, die man aber noch einfach modifizieren kann, z.b. "Hi Gain solo".
    Das ist aber kein Standalone programm, sondern nur ein VST-Plugin, aber ist ja kein Ding, wenn ich einfach nur spielen will benutze ich als VST-Host das kostenlose Cantabile.

    Man muss aber auch sagen, dass natürlich deine Soundkarte ein möglicherweise eheblicher Schwachpunkt des ganzen ist.

    EDIT: Ich vergaß zu erwähnen, dass Revalver mit 150€ auch noch einiges günstiger ist als GuitarRig und Amplitube, und (wie ich gerade zufälliog festgestallt habe) auch Standalone läuft, also doch nicht nur als Plug-In
     
  17. Brokensword

    Brokensword Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 06.06.07   #17
    Naja mit dem revalaver komm ich irgendwie nicht zurecht
    da gibts auch anscheinend keine Aufnahmefunktion
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.06.07   #18
    Richtig, aber das Tapedeck in GuitarRig ist jetzt auchnicht gerade zum richtigen Aufnehmen von Songs gemacht. Dafür benutzt man ein Aufnahmeprogramm. Ich verstehe aber nicht ganz, wieso du damit nicht zurecht kommst, aber mit GuitarRig schon? Die Programme sind doch sehr ähnlich aufgebaut wobei Revalver eher noch schlichter und übersichtlicher ist :confused:
     
  19. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 06.06.07   #19
    Also ich hab mal aus Spass mit Cubase (war als Software bei der Soundkarte dabei) und nem Amplitube Plugin erstaunliches erreicht. Musste nur mal nen Bass ausleihen und als Drum benutzte ich leaf Drum oder sowas, ein Drum Computer für umsonst, klar, nicht das Ende der Fahnenstange aber es ging. Die Gitarren klangen abartig gut (fand ich) hatte damit so mehrere Soli hinterinander geschaltet, erst ne LP, dann Flying V, dann Strat usw um mal zu sehen und so. Da ich aber zu blöd war das Gerümpel danach in mp3 umzuwandeln konnte ich es hier nicht posten. Aber Spass gemacht hat es.

    Finde es auch noch aus einem anderen Grund gut wenn man sich aufnimmt:
    Man lernt ne Unmenge dabei, meine bei dem Versuch das was im Kopf ist in die Realität umzusetzen.
    Irgendwann schau ich dass ich das so richtig gebacken kriege :)
     
  20. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 06.06.07   #20

    revalver mark II (live) ist nicht nur plug-in sondern auch stand-alone.
     
Die Seite wird geladen...

mapping