PDP BX Set Erfahrungsberichte/Empfehlungen?

  • Ersteller Everrock
  • Erstellt am
Everrock

Everrock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.10
Registriert
09.02.09
Beiträge
459
Kekse
10.224
Ort
Düsseldorf
Hallo Gemeinde.

Die Everrocks liebäugeln im Augenblick recht extrem mit diesem Baby hier http://www.musik-service.de/PDPBXDrumsetCharcoaltoHoneyFade-prx395759753de.aspx

Ist das für Rocker tauglich?
20er oder eher 22er BD?

Wir dachten als Cymbals an die so oft empfohlenen Sabian B8 Performance oder das Meinl MCS Set.

Habt ihr Erfahrungen/Ratschläge?

Sorry, aber die SuFu ist alleine schon aus dem Grunde untauglich, weil sie die Einschränkung "bx" schlicht ignoriert. :(
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
*hust* oft empfohlene mcs oder b8? eher oft ABGERATEN ;)

das set ist schwer in ordnung, fragt doch einfach mal nach obs preislich noch was günstiger geht und bestellt euch den zultan rockbeat satz dabei, ich sag einfach mal 10% sind immer drin... von daher seid ihr dann nicht viel teurer weg mit den zultans als mit den wirklichen einsteigerblechen a la b8 oder mcs... die zultans sind solide mittel bis oberklasse und einfach eine langfristige investition, während ihr die mcs/b8 über kurz oder lang austauschen werdet.

falls ihr sonst noch geld sparen wollt: das Roadworx L 22 solls bald in einer interessanten neuen farbe geben (wurde mir gesagt), damit würdet ihr rund 400 euro sparen und könntet zB in eine dofuma, bessere oder schlichtweg mehr becken investieren. nur so als idee. das bx an für sich ist ein grundsolides set zu einem sehr fairen preis (tama, pearl und yamaha nehmen da mitunter deutlich mehr geld für dieselbe qualität)
 
uw

uw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.16
Registriert
09.08.07
Beiträge
371
Kekse
4.054
Ort
Niederkassel (zwischen Köln und Bonn)
Ich spiele selber ein PDP FX, was (soweit ich weiß) das Vorgängermodell vom BX ist. Meins ist ebenfalls aus Birke und hat auch ansonsten fast die gleichen Spezifikationen.

Was ich sehr interessant finde, ist die vertikale Kesselinnenlage, die man auch an sauteuren DW Sets finden kann. Dadurch sollen die tiefen Frequenzen verstärkt werden und das soll auch tatsächlich was bringen. 10 Spannschrauben an der Bassdrum sind auch "überdurchschnittlich" gut.


Was ich aus meiner Erfahrung sagen kann ist Folgendes:

Finish: makellos und schön, Holzmaserung scheint durch - lecker
Sound : druckvoll und fett
Bassdrum: schiebt sehr amtlich (22er)
Hardware: die 5000er Serie ist erstklassig - absolute Oberliga
Fußmaschine: "nur" 4000er, nicht high-end aber top
Verarbeitung: tadellos


Mein Rat:
Kaufen! PDP ist die Tochterfirma von DW und das merkt man dem Set an: Stichwort: vertikale Kesselinnenlage und freischwingende Tomhalter im DW Design.
Ich habe den Kauf meines Sets vor über 1 1/2 Jahren nicht bereut und freue mich immer noch jeden Tag darüber (und ich halte mich nicht für anspruchslos!). Ich würde die Version mit der 22er Bassdrum nehmen. Keine Sorge - die Bass ist nicht unbedingt lauter als die 20er, sondern entwickelt mehr Druck. So´n richtig schönes, fettes Booouuuuum.


ABER:
Ich VERBIETE dir, die genannten Beckensätze zu kaufen!!! Das ist Murks!
Wenn es günstig sein soll, nimm einen Satz von Zultan (Rockbeat), Istanbul (Samatya) oder Masterwork (Troy). Das sind die einzigen Sets, die für diesen Preis (runde 300,- Euro) empfehlenswert sind. Für etwas mehr gibt es die Baris Serie von Anatolian - auch seeeehr gut.


Hoffe, ich konnte helfen...
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
uw:

allerdings wurde beim FX noch nix vertikal verleimt, wenn ich mich recht entsinne entsprechen die FX kessel noch denen des Basix Custom. PDP hat erst beim BX sich deutlich davon abgegrenzt, indem bessere Kesselhardware, sonstige Hardware und eben die kreuzverleimten Innenseiten kamen.

So hab ich das zumindest in Erinnerung und wollte deinen (absolut richtigen) beitrag nur nochmal ergänzen :)
 
uw

uw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.16
Registriert
09.08.07
Beiträge
371
Kekse
4.054
Ort
Niederkassel (zwischen Köln und Bonn)
Genau richtig DrummerinMR.

Die früheren FXe hatten ein etwas einfacheres Tom-Freischwingsysten. Mein FX hat bereits die "DW-mäßige" STM Halterung, die auch beim BX verwendet wird. Funktioniert gut und sieht chick aus. Ansonsten ist die Kesselhardware gleich.

Die sonstige Hardware (Ständer usw.) hat eine Aufwertung erfahren, indem nun originale DW Ausstattung (statt PDP) dabei ist.

Und richtig: vertikalverleimt ist bei mir nix.

Genau deshalb sollte man zuschlagen!!!
 
Dennis2581

Dennis2581

Inhaber ACD Unlimited
Zuletzt hier
07.12.18
Registriert
13.01.09
Beiträge
336
Kekse
4.272
Ort
Klagenfurt-Kärnten-Österreich
Ich kann das BX auch nur empfehlen, bin zwar selbst noch Anfänger, aber der Sound is echt geil!

mfg
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben