peavey 5150 clean sound !?

von shing, 14.03.04.

  1. shing

    shing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #1
    hi,
    folgende frage:
    habe gelesen der clean sound vom 5150 wäre nur leise zu gebrauchen, also sobald es ein bisschen lauter sein soll, soll er anfangen zu zerren.

    habt ihr erfahrungen und könnt mir sagen ob das stimmt?

    danke
    gruß
    sHing!
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 14.03.04   #2
    das ist nunmal die eigenschaft eines röhrenamps ;)

    jazzchorus 4ever :)
     
  3. shing

    shing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #3
    ja, da stand clean spielen wäre allerhöchstens auf zimmerlautstärke möglich, das glaub ich nicht ganz.

    irgendwer hier der dat ding hat??

    danke
    Gruß
    sHing!
     
  4. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.03.04   #4
    ...das ist aber eigentlich normal...
    Sobald du nen Röhrenamp etwas lauter drehst, fängt der an zu zerren... das ist Sinn der Sache :?
     
  5. shing

    shing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #5
    hmm,

    und wie spielen die leute dann clean, auf konzerten etc.
    ich denke wenn ein röhren amp eien clean kanal hat, dann ist der auch clean, oder ich denke schon seit einiger zeit sehr falsch

    bitte weiter antworten

    gruß
    sHing1
     
  6. Gast 17404

    Gast 17404 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #6
    einfach volume regler an der gitarre raus drehen. damit kriegst du selbst im drive channel meist noch einen brauchbaren lead sound hin.
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 15.03.04   #7
    röhrenamps sind so, dass sie ein bisschen zerren, auch im clean-kanal ;) auf auftritten steht meißt irgendwo noch ein transenamp für die absoluten cleansounds :D
     
  8. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 15.03.04   #8
    naja nicht unbedingt...

    es gibt auch Röhrenamps, die sehr kräftige, runde, aber immer noch recht saubere Clean-Sounds produzieren können.
     
  9. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 15.03.04   #9
    selbstverständlich. aber für den absolut glasklaren brillianten cleansound muss ein jazzchrous her ;)
     
  10. Jarok

    Jarok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 15.03.04   #10
    oder man stellt den Röhrenamp so ein, dass er bei leichteren Anschlägen gar nicht übersteuert... das geht schon.

    Weil der Jazzchorus doch eher nen kälteren, weniger runden Clean hat...
     
  11. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 15.03.04   #11
    Also, die ganz großen nutzen ja nicht nur einen Amp meistens... ich glaub, die ultimative Lösung ist (Wenn man zu viel Geld hat) einen Verstärker für Zerrsounds und nen schönen Fender o.ä. für die cleanen Sounds... dann live zwischen den beiden Amps switchen!
     
  12. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.03.04   #12
    bin zwar (nooch) nich ganz groß aber so mach ich das auch - den Marshall Halfstack für Zerre und meinen Fender für clean - außerdem is der Fender ja immernoch nen gutes Backup falls der Große nich will...
     
  13. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 16.03.04   #13
    Wie siehts eigentlich bei dem JCM800 clean aus?? der hat ja wie viele andere auch nen Low Gain Eingang, isses da clean wenn man den benutzt ??
     
  14. beuschl

    beuschl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    16.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 16.03.04   #14
    ich hab den 5150mk II und ab einer gewissen laustärke klingt der clean kanal wirklich nicht mehr besonders

    aber dafür geht beim 5150 aufm lead kanal die post ab
     
  15. berliner

    berliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.04   #15
    Hallo.

    Das Röhrenamps selbst im Clean kanal zerren stimmt so nicht ganz.

    Ich spiele einen Mesa Boogie Nomad 55 und der hat einen super clean Sound, egal wie laut ich das Teil spiele. Das ist ja der Sinn eines Clean Kanals. Gerade Cleane Röhrensounds sind ja aufgrund ihrer wärme und dynamik so beliebt. Die Fender Amps sind ja auch Vollröhrer, also von daher...

    Gruß
     
  16. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 18.03.04   #16
    Man kann mit dem 5150 auch laut clean spielen. ABER der Cleansound ist nicht besonders gut! Ist halt kein Fender. Und wegen des Cleansounds kauft sich bestimmt keiner ´nen 5150!
     
  17. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 18.03.04   #17
    Also, als jemand der eigentlich nie nen ganz cleanen Sound nutzt find ich den Clean-Kanal vom 5150 richtig gut, ist aber auch wieder ne reine Geschmacksfrage und wenn ich nen Cleanamp wollte würde ich auch nen Fender Twin nehmen oder nen JC120!
     
  18. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 18.03.04   #18
    ICh muß mir echt was verkneifen. Klar sind Röhrenamps dafür hervoragend dazu da angezerrte Crunchsounds zu erzeugen, aber das ein perliger klarer nicht angezerrter Cleansound in hoher LAutstärke nicht möglich sei, der weiß nicht wie er seinen 2 Kanaligen Röhrenamp einstellen muß. Die meisten Amps crunchen so ab 6-7, aber das sind auch keine richtig teuren.

    Und vergesst mal alle das was BlackZ geschrieben hat. Das ist SCHWACHSINN!
     
Die Seite wird geladen...

mapping