ValveKing ~ 6505/5150

von eclipse263, 01.03.06.

  1. eclipse263

    eclipse263 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #1
    Moinsen da haben meine müden Augen schon nicht schlecht gestaun, als sie da lasen, die ValveKing soll dem 5150 (jeweils die Lead Kanäle) nicht gerade unähnlich sein bzw. "fast" gleich klingen?!?!?
    Nu ja da der 6505 auf dem 5150 basiert stellt sich mir da die frage, ob ich mir denn einen 5150 (z.B. Gebraucht) oder einen 6505 anschaffen muss, wenn ich auf den Peavey Sound stehe, oder ob der ValveKing ahnliche bis gleiche resultate erziehlt?!?!?!
    (Brauche im Prinzip nur den fetten Lead Sound, da ich clean übern anderen Amp spiele)

    Postet ma bidde so eure Ehrfahrungen

    Danke

    eclipse
     
  2. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 01.03.06   #2
    wenn du den sound vom VK magst dann gehst du in nen musikladen und spielst die beiden amps mal wenn sie dir gefallen einfach klaufen:D oder gebraucht kaufen...
     
  3. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 02.03.06   #3
    Naja, wahrscheinlich so "gleich" wie die meisten amps einer firma klingen. Sowohl der 5150 als auch der VK klingen ganz deutlich nach Peavey, aber ich denk dafür dass der 5150 eigentlich nur ultrabrutal kann wird dass dann umso besser können. Ich fand ihn zumindest sehr heftig als ich ihn angetestet hab, hab dann allerdings nen Fireball gekauft wegen der noise und weil der klang noch bissl moderner war;).
     
  4. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 02.03.06   #4
    Hab die beiden noch nicht verglichen, kann dir dazu also leider nichts sagen...
    das ist so nicht ganz richtig. Der 6505 basiert nicht auf dem 5150, er ist der 5150 nur in einem abgewandeltem Chasis und unter anderem Namen (da Eddie Van Halen die Namensrechte auf "5150" besitzt und nun nicht mehr Endorser von Peavey ist)
    Wie gesagt, kann ich über den VK nicht urteilen, weil ich bis jetzt noch keinen angespielt habe. Beim Gebrauchtkauf eines 5150 musst du nur aufpassen, dass du keine Märchenpreise für den Amp bezahlst - teilweise gehen die sogar über(!) dem damaligen Neupreis weg :screwy:
    Der 6505 kostet bei euch in Deutschland, glaube ich, gerade mal € 1.060,- und bei einem Musikgeschäft lässt sich da auch sicherlich noch was im Preis machen....

    Am besten ist aber immer noch: HINGEHEN & ANTESTEN
    (VK vs. 6505)

    Naja, was soll ich sagen? Ich habe mit meinem 6505+ meinen (derzeitigen :D ) Traumsound gefunden :great:



    greetz
    jazzz
     
  5. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 02.03.06   #5
    nein, die amps sind keineswegs ähnlich, lediglich der name auf dem logo-schild :) und die größe des chassis...

    5150/6505 klingt kratziger und brachialer als der valveking... vintage sounds kannste da eigentlich vergessen, clean is der amp nich wirklich mein geschmack. der valveking kann da schön klingen, geht in richtung fender, verzerrt kann man einiges rausholen, klingt echt gut.

    gruß agentorange & peda
     
Die Seite wird geladen...

mapping