Peavey 6505 + Marshall 4x12" mit Torpedo Captor dämpfen (ggfs. Alternativen) ?

von DjaiGM, 10.07.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DjaiGM

    DjaiGM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.16
    Zuletzt hier:
    13.03.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    267
    Erstellt: 10.07.18   #1
    Grüße!

    Ich habe mir nun einen 6505 zugelegt und nutze ihn mit einem Marshall Cab 4x12 (V30).
    Ich liebe den Sound, dennoch wuerde ich die beiden gerne auch im Schlafzimmer spielen.
    Das ganze ist natuerlich moeglich aber der Sound wird erst richtig geil wenn ich lauter drehe.
    Habe mich nun umgesehen und bin auf den Torpedo Captor gestossen.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil oder gibt es guenstigere/bessere Methoden?
    Was mir ganz wichtig ist das sich am Ton nichts aendert...ich will nur eine Minderung der Lautstaerke.
     
  2. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.089
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.759
    Kekse:
    48.865
    Erstellt: 10.07.18   #2
    Kauf dir lieber ein 1x12er Cab mit einem Speaker, der auch leise gut klingt.
     
  3. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    2.302
    Zustimmungen:
    857
    Kekse:
    3.946
    Erstellt: 10.07.18   #3
    Ein Attenuator bringt dir gar nichts, weil der Amp seinen Sound nicht aus der Endstufe holt. Die Lautsprecher brauchen den Pegel, um gut zu klingen. Der Captor ist ja aber nicht nur ein Attenuator sondern vor allem eine Load Box, welche die Leistung komplett verbrät. Wenn du ein Mooer Radar dahinter hängst kannst du über Kopfhörer / Nahfeldmonitore / HIFI Anlage einen Super Sound auf Zimmerlautstärke haben. Ich nutze den Captor auch, der ist als reaktive Load Box wirklich topp.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.443
    Zustimmungen:
    3.932
    Kekse:
    52.990
    Erstellt: 10.07.18   #4
    Es gäbe zwar auch reine Attenuatoren, die etwas günstiger sind. (Der Torpedo ist ja nebenbei auch eine DI-Box und Speakersim.)
    https://www.thomann.de/de/attenuatoren_leistungsreduzierer.html?oa=pra
    ...
    Aber ein mit weniger Leistung betriebenes Marshall Cab 4x12 wird nie so klingen wie du es gewohnt bist, das trägt halt auch mit zum Klang bei.
    Unabhängig von Amp und Attenuator müsste mMn für eine Schglafzimmerlösung ein kleinere Box her, die sich schneller/früher bewegt.
     
  5. DjaiGM

    DjaiGM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.16
    Zuletzt hier:
    13.03.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    267
    Erstellt: 10.07.18   #5
    Hmmm... Kann ich auch nur 2 der Lautsprecher nutzen?
    Habe glaub irgendwo mal gelesen das man im FX Loop mit nem Pedal leiser drehen koennte...
     
  6. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    11.02.19
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 10.07.18   #6
    Das bringt allerdings hauptsächlich für Amps ohne Master was.
     
  7. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.337
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.984
    Kekse:
    16.197
    Erstellt: 10.07.18   #7
    Die 1960 ist doch bestimmt schon auf Stereo umschaltbar? Wenn Du dann nur ein Kabel verwendest läuft nur eine Seite (Impedanz beachten!).

    Ja, geht. Guck mal hier: Vol. Box statt Attenuator - preiswerte Alternative oder Finger weg ? Ab #10 ists aktuell.

    Wird aber auch leiser, ne? ;) Wegen:
    Es macht halt erst Spaß wenn Kleintiere von Hub des Lautsprechers angesaugt werden. ;)
     
  8. DjaiGM

    DjaiGM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.16
    Zuletzt hier:
    13.03.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    267
    Erstellt: 10.07.18   #8
    Mein Cab kann auf Stereo mit 8Ohm und 4/16Ohm in Mono.
    Wie soll ich den die Impedanz einstellen wenn ich nur einen der 2 Stereo Anschluesse nutzen moechte?
     
  9. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.337
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.984
    Kekse:
    16.197
    Erstellt: 10.07.18   #9
    Wenn die Box auf stereo steht hat jeder Eingang 8 Ohm. Entsprechend dann den Schalter am Amp auf 8 Ohm stellen.
     
  10. Sashman

    Sashman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.10
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    923
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    267
    Kekse:
    4.492
    Erstellt: 10.07.18   #10
    Hi,

    ich schreibe jetzt mal das, was kein Wohnzimmer oder Bedroom Gitarrist hören möchte
    Eine Lösung so wie Du es dir vorstellst, gibt es nicht!
    Bei Komponenten die Du hast, sind für höhere Lautstärken, sprich live Einsatz konzipiert.
    Alleine schon die Spesen brauchen eine gewisse Leistungskurve um klingen zu können.
    Für den Einsatz zu Hause sind dies einfach nicht die richtigen Komponenten ( sieht aber halt geil aus)

    Für den Heimeinsatz sind Amps wie z.B. der Yamaha ThR etc. gedacht, diese haben HiFi Sprach die eben auch leise gut klingen.

    Die einzigen Möglichkeiten die es gibt sind entweder die Abnahme über ein Silent Recording Cab und die anschließende Wiedergabe über entsprechende Monitore, oder aber der Einsatz einer Loadbox wie z.B. dem Torpedo mit Speaker Simulation und eben auch hier dann Wiedergabe über entsprechende Lautsprecher.

    Grüße
    Sash
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. DjaiGM

    DjaiGM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.16
    Zuletzt hier:
    13.03.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    267
    Erstellt: 10.07.18   #11
    Da hast du mit Sicherheit recht.
    Ich hab mir dennoch die Varianten durchgekuckt und es scheint als ob ne Volume Box wie benny barony es vorgeschlagen hat nicht so eine schlechte Idee waere.
    Ich frage mich nur welches Pedal sich dafuer am besten eignet... :engel:
     
  12. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    14.133
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.532
    Kekse:
    28.392
    Erstellt: 10.07.18   #12
    Eine Volumebox nützt was, wenn der Klang leise schlecht regelbar ist.

    Ein Attenuator hilft, wenn die Endstufe etwas mehr Leistung braucht, um zu klingen.


    Bei den meisten Homesetups scheiterts am Lautspreher, der leise einfach nicht klingt. Hier bin ich bei Myxin, eine einfache 112er mit gutem leisen LS kann helfen.

    Alternativ Loadbox + Cabsim, allerdings würde ich dann eher auf Software umsteigen. Bei Software klingts imho am geilsten, man ist nur abhängig von PC oder iPad.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    11.02.19
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 11.07.18   #13
    Habe den selben Fehler auch gemacht, erst in ner Band gespielt und im Einfamilienhaus gewohnt, da war Lautstärke kein Thema, anschließend ne Loadboax und nen IR Loader für die WG angeschafft und schlussendlich verkaufe ich jetzt alles um nen Headrush oder Kemper zu kaufen, da es einfach viel zu groß und umständlich ist, dafür, das es nicht genutzt wird. Wie benutzt du deinen AMP denn ansonsten? In ner Band oder für Jam Sessions oder hauptsächlich zu Hause?

    Wenn hauptsächlich zu Hause, würde ich dir raten nen Kemper zu kaufen, alles zu profilen, dann hast du deinen Sound für jede Lautstärke und anschließend alles zu verkaufen und auf den Kemper umsteigen, sollzen dann trotzdem irgendwann Band oder Jam Sessions anstehen gibt es immer noch Aktivboxen und oder Monitore.

    Das klingt zwar sehr hart, denke aber trotzdem, das du damit auf Dauer glücklicher wirst, bei mir kam die Einsicht dazu viel zu spät.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maximilian
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.337
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.984
    Kekse:
    16.197
    Erstellt: 11.07.18   #14
    Ich wollte eigentlich eher drauf hinweisen, dass es grundsätzlich möglich ist. In Deinem Fall vermute ich aber, wie Iwan schon schrieb, dass es wenig bis keinen Unterschied machen wird wo Du die Lautstärke reduzierst.
    Dank "Money Back" könntest Du es natürlich einfach mal probieren.
    Ein Bekannter hat sich so eine "Volume Box" mal selbst gebaut, außer Gehäuse, Klinkenbuchsen, ggf (Fuß-) Schalter und Poti war da eigentlich nichts dran, Kosten ~10€.
     
  15. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    287
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 11.07.18   #15
    Ich dämpfe meinen 6505+ mit dem Captor, spiele aber in eine 112er Box mit einem V30. Mein 6505+ hat einen sehr starken Lautstärkeansprung, der kein gesundes Mittelmaß zulässt. Der Captor entspannt das ganze etwas, aber wirklich viel leiser wird es dadurch nicht. Ich habe auch schon über einen Speakerwechsel nachgedacht, denn die V30er sind schon ziemlich laut.
     
  16. DjaiGM

    DjaiGM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.16
    Zuletzt hier:
    13.03.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    267
    Erstellt: 12.07.18   #16
    Nutze ihn zum jammen und fuer zu Hause.
    Habe ihn in nem groesseren Raum probiert und ein bisschen an AMP und Pedal herumgedreht was es schon um einiges angenehmer macht.
    Bin so eigentlich fast zufrieden, werde das ganze noch mit nem Volume Panel leicht anpassen dann sollte es passen.
     
  17. DjaiGM

    DjaiGM Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.16
    Zuletzt hier:
    13.03.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    267
    Erstellt: 17.07.18   #17
    Update: Mit dem Volume Pedal funktionierts wunderbar! Der Sound ist nach wie vor super.
    Vielen Dank für eure Ratschläge!
     
  18. xap

    xap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.10
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    706
    Erstellt: 19.07.18   #18
    Hallo,
    ich spiele meinen 6534+ daheim über ne Mesa 2x12 mit V30. Gedämpft wird das per SPL Reducer und funktioniert meiner Meinung nach hervorragend. Nur mit dem Master habe uch dad nicht hinbekommen da das einen schnellen Sprung von Flüsterleise auf Nachbarschreck macht. Auch von der Lösung mit dem Volumepedal (in meinem Fall hab ich ein EQ-Pedal verwendet) im FX-Loop war ich nicht überzeugt. Das klang immer dünn.
    Nebenbei kann man mit so ner Loadbox z. B. den Cleanchannel aufreißen und so die Endstufe vordern was, wie ich finde, sehr gut klingt, auch auf Zimmerlautstärke.

    Edit:
    Grad gesehen das du schon ne Lösung hast. Wenns passt viel Spaß damit!
     
Die Seite wird geladen...

mapping