Peavey 6505mh (Effekt Send Signal recorden)

von machinehater, 26.06.17.

Sponsored by
pedaltrain
Tags:
  1. machinehater

    machinehater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 26.06.17   #1
    Hallo!

    Ich denke, das gehört eher hier her als in die Recording-Abteilung.

    Ich möchte bei meinem Peavey 6505mh (mini head) das "trockene" Signal vom Effekt Send abzwacken und in der Daw mit einer Boxen-Simulation bearbeiten.

    Ich lasse die Power-Sektion nie ohne Last, entweder ist da die Box oder, des Nachts, betätige ich die SPKR-Taste, die den Lautsprecher deaktiviert und intern einen Wiederstand zuschaltet.

    Meine Frage ist:
    Muss ich in die Effektschleife etwas "zurückführen", oder ist es unbedenklich, ein Signal vom Send abzunehmen?

    Danke im Voraus!
    LG
    Armin
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    14.833
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.192
    Kekse:
    31.646
    Erstellt: 26.06.17   #2
    Wichtig ist nur die Last an der Endstufe, die Send-Return-Schleife muss nicht geschlossen sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    891
    Kekse:
    4.064
    Erstellt: 26.06.17   #3
    Da der Amp wie du sagst einen eingebauten Lasterwiderstand hat, brauchst du da nichts weiter zu machen. Bei Amps ohne Lastwiderstand kann man sich des einfachen Tricks bedienen, irgendeinen "toten" Bodentreter o.ä. an den Return anzuschließen. Dann kommt aus der Box maximal ein leichtes Rauschen und man kann problemlos Silent Recording betreiben. Will man den klanglichen Einfluß der Röhrenendstufe mit aufnehmen, dann einfach eine geeignete DI Box (z.B. Behringer GI-100) zwischen Amp und Box klemmen. Hier reicht dann schon minimale Zimmerlautstärke für ein gutes Recording Signal, welches sich in der DAW super mit IRs kombinieren lässt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. machinehater

    machinehater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 26.06.17   #4
    Danke für eure Antworten!
    Bezüglich Endstufenklang:
    Ich habe das gestern Abend nur kurz antesten können, aber das Signal vom Effekt send ändert sich definitiv, wenn ich den Master Regler, also in meinem Fall den Post Gain des verwendeten Kanals, drehe. Es wird lauter und verändert sich auch im Klang.

    Ich habe keine Schaltung vom 6505mh gefunden, aber der Effekt Send müsste sich ja vor der Endstufe befinden, oder verstehe ich da etwas falsch?

    LG
    Armin
     
  5. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    14.833
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.192
    Kekse:
    31.646
    Erstellt: 26.06.17   #5
    Lautstärkeveränderungen bei anderen Lautstärken, ob sie nun durch die Endstufe oder den Eindruck entstehen, sind völlig normal.

    Der Post Gain sitzt in der Tat vor der Endstufe, muss aber nicht das letzte Glied vor der Endstufe darstellen.
    Es ist nicht unüblich, dass der Loop hinter dem Mastervolume sitzt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. machinehater

    machinehater Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    295
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 26.06.17   #6
    Ok, vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping