peavey bandit 112 -> fusstreter seperat kaufen?

von desty, 17.12.07.

  1. desty

    desty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    OSnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 17.12.07   #1
    Hallöle meine Lieben :)

    Ich hätte mal ganze kurz eine Frage.. habe mir gestern für 150 euro einen peavey bandit 112 bei ebay ergattert. Bei dem Combo gibt es allerdings 2 Probleme, über die ich aber im Vorfeld bescheid wusste:

    1) Die Hintere Abdeckwand fehlt! (Dazu die Frage: ist da normalerweise überhaupt eine? *g*)
    2) Es ist KEIN Fusstreter dabei.. kann man die Dinger auch irgendwo einzeln bestellen?


    Ich freu mich schon auf eure Antworten!


    Gruß
    Timo
     
  2. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 17.12.07   #2
    hi timo
    die hintere abdeckwand ist weg, das ist bei dem amp so ;)
    normalerweise ist ein footswitch dabei... dann wirst du dir wohl einen seperat kaufen müssen ;)
     
  3. don promilo

    don promilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.05.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #3
    jo kann ich nur zustimmen!!! rückwand ist offen und footswitch war bei mir dabei!!
    greetz
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.12.07   #4
    30 euro find ich aber reichlich happig fürn footswitch...
     
  5. Würfelbecher

    Würfelbecher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #5
    Die Rückwand ist bei meinem offen und Fußschlater war keiner dabei. Finde ich unverschämt für so ein Plastik-Teil 30 zu verlangen. Mein Boss FS-6 funktioniert nämlich nicht am Bandit....
     
  6. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 28.12.07   #6
    eigentlich funktioniert jeder 2fach footswitch...
    für 36€ kriegste die marshall dinger...metal
    nach 1 jahr ging jetzt der erste kaputt....
     
  7. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 28.12.07   #7
    Moin,

    ich nehme an, es war diese Auktion: http://cgi.ebay.de/Peavey-Bandit-11...ryZ46658QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem (geile Beschreibung - 300 Watt, boah, ey).
    Bei diesem Verstärker können mit dem Fußschalter der Kanal umgeschaltet und die Effektschleife eingeschaltet werden. Zum Umschalten genügt ein simpler Doppelfußschalter (z.B. dieser: https://www.thomann.de/de/lead_foot_fs2.htm), der lediglich zwei Schalter (An-Aus) und ein Stereoklinkenkabel hat.
    Zur Not reicht auch ein Einfachschalter (wenn man nur den Kanal wechseln will), den man aber leider mit einer Stereoklinkenbuchse ausstatten müsste, da bei diesem Amp die Kanalwahl zwischen dem Ring- und Massekontakt des Steckers stattfindet, Effektschleife ein/aus zwischen Spitze und Masse. Umgekehrt wäre es halt universeller.
     
  8. desty

    desty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    OSnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 04.01.08   #8
    hehehe ja ich weiss das die bescheibung geil is ^^


    und ja, es war die auktion :)


    und vielen Dank euch allen! Hab nun so'n Ding :D
     
  9. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 04.01.09   #9
    Hallo,

    ich möchte mich gern mal an diesen Thread anhängen, weil er genau auch mein Problem betrifft, ich möchte nämlich auch einen
    separaten Fußschalter kaufen.

    Ich habe heute (gestern...) in einem ziemlich großen Musikgeschäft in Köln einen Peavey Bandit gekauft.
    Ein Fußschalter war nicht dabei. Der (mürrische, unfreundliche) Verkäufer faselte was davon, dass "nun auch Peavey"
    eine spezielle Schaltung in ihre Fußschalter einbauen würden, damit nicht jedes beliebige Modell passt und Peavey die
    eigenen Treterchen verkaufen kann. :rolleyes:
    Das machten inzwischen fast alle Verstärkerhersteller so, außer Marshall.

    1.
    In dem Footswitch sei dann ein spezieller Widerstand eingebaut, und der Amp schalte dann bei einem bestimmten
    Schaltstrom, nicht mehr über einen einfachen Schalter.

    Für mich hört sich das nach totalem Blödsinn an, aber ich möchte gern mal Eure Meinung dazu hören.

    Hat jemand sowas schonmal gehört?
    Ein Versuch mit einem Mono-Footswitch hat gezeigt, dass der ganz normale Schalter den Boost geschaltet hat.

    2.
    Ich hätte sehr gern einen Schalter mit Leuchtdioden dran. Weiß jemand, ob ich einfach so einen benutzen kann?
    Hat das wer? Es gibt z.B. einen von Hughes und Kettner, dessen LEDs sind "Phantomgespeist". Was heißt das? Geht das am Bandit?

    Danke für Eure Meinungen!

    Liebe Grüße,

    Peter
     
  10. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 04.01.09   #10
    Kuckuck,

    zu 1.: Beim Bandit bin ich mir sicher, dass in diesem Schalter keine zusätzliche Elektronik eingebaut wurde - was ja auch durch Deinen Versuch bestätigt wird, daher vermute ich, dass der Verkäufer unbedingt noch einen Fußschalter andrehen wollte (mit Absicht oder aus Unwissenheit).

    zu 2.: Phantomspeisung meint eigentlich, dass sich eine Versorgungsspannung auf beiden Signalleitern bei symmetrischer Leitungsführung "versteckt" (häufig bei Mikrofonen anzutreffen). Das trifft hier nicht zu, gemeint ist aber, dass die Versorgungsspannung über die Anschlussleitung mitgeliefert wird.
    Im Prinzip könnte man auch den Peavey-Fußschalter und -Verstärker entsprechend umbauen, was aber ein relativ großer Aufwand ist. Ich habe mal den Fußschalter eines älteren Bandits mit LEDs ausgestattet, da war die Versorgung aber wahlweise extern (Netzteil) oder mit 9V-Batterie; dazu müssen lediglich die beiden Schalter gegen zweipolige Typen getauscht werden, LEDs, Vorwiderstände usw. kommen zusätzlich rein.
    Will man unbedingt ohne diesen Aufwand (s.o.) und Batterie auskommen, könnte man die Schaltspannung mitbenutzen - durch den Schalter fließt ja ein Strom, der im Verstärker ein Relais schaltet. Sowas wird z.B. bei Marshall gemacht. Man muss aber aufpassen, dass der Spannungsfall am Leuchtmittel nicht zu groß wird, sonst funktioniert die Schaltung nicht.
     
  11. LamborghiniLP640

    LamborghiniLP640 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.01.09   #11
    Dazu hab ich jetzt auch mal ne frage und zwar ob man eigentlich einen Fußschalter jeder beliebigen Marke am Bandit anschließen kann????
     
  12. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 05.01.09   #12
    Hallo Granufink, vielen Dank für Deine Antwort, das hilft mir echt weiter!
    Ich habe vor, im Laden einfach zu
    fragen, ob die einen Bandit da haben, damit ich nen Schalter mit LEDs probieren kann. Wenn die keinen haben, frag ich,
    ob ich den Schalter am selben Tag noch umtauschen kann, wenns nicht klappt. Ich denke, das ist die einfachste Lösung.
    (oder DIY, kostet aber fast soviel wie ein fertiger...)


    So hatte ich den Post von Granufink verstanden. :great:
    Edit: man braucht natürlich einen Schalter (keinen Taster) mit zwei Schaltern. Ob ein Schalter mit LEDs funktioniert ist noch fraglich.


    Hat jemand schonmal probiert, einen Schalter mit LEDs am Bandit zu nutzen?

    Liebe Grüße,

    Peter
     
  13. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 07.01.09   #13
    Falls es noch jemanden interessiert, und auch für die SuFu-Nutzer:

    ich habe nun zwei einzelne Fußschalter von Boss gekauft. Es gibt sie in Schalt- und Tastausführung.
    Für den Bandit brauchts wie schon geschrieben Schalter.
    Der richtige Footswitch (Schalter) von Boss heißt FS-5 L, der Taster heißt FS-5 U.

    Hier ein Link zum Produkt: http://www.musik-service.de/BossFS-5L-prx359de.aspx

    Der Preis ist echt happig, aber ich habe einen davon für 15€ bekommen, weil der leicht gebraucht ist. (Habs hier vor Ort im Laden gekauft)

    Zu dem Boss-Schalter benötigt man natürlich noch ein Kabel: Für einen Schalter reicht ein gewöhnliches Instrumentenkabel,
    ich brauche in diesem Fall ein Kabel, das von 2x Mono auf 1x Stereo führt. Ich habe eins bekommen, das wie ein einfaches Boxenkabel mit zwei aneinander geklebten Leitungen aufgebaut ist. Hat mich nochmal 8€ gekostet.



    Was ich daran gut finde (Vorteile):
    • Der Schalter hat eine Status-LED. Klingt vielleicht etwas bescheuert, aber das ist mir wichtig, weil der Bandit selbst keine hat.
    • Die LEDs funktionieren immer, weil sie durch Batteriespannung vom angeschlossenen Gerät unabhängig funktionieren.
    • Die Schalter haben an den Seiten so Verbindungsschienen, mit denen man die einzelnen Treter zusammenschieben kann.
    • Das Kabel ist nicht angelötet, so dass die häufig kaputtgehende Sollbruchstelle am Gehäuse entsteht,
      sondern über eine Buchse einzustecken. Ein großer Vorteil, wie ich finde, so kann man auch verschiedene Längen verwenden.
    • Ich behaupte mal, die Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit der Boss-Produkte ist über jeden Zweifel erhaben.
    • Mit den dekadenten Boss-Tretern kann man super angeben...


    Was ich nicht so gut finde (Nachteile):
    • Lebensdauer der Batterie: keine Ahnung, wie lange die hält. Es sind lt. Boss-HP 2 AAA Zellen darin.
      Die Led geht nur an, wenn der Schalter in der "richtigen" Schaltstellung ist (umschaltbar) UND ein Kabel in der Buchse steckt.
    • Man kann kein Netzteil anschließen, sondern muss die Batterie nutzen.
    • Der Preis! 27€ (regulär) für einen Einfach-Fußschalter, LED hin oder her, das ist nicht wenig, wenn andere
      Doppelschalter (meinetwegen ohne LED) 15€ kosten. Demgegenüber steht halt die (angenommene) Boss-Qualität.
    • Kabel nicht inklusive, das kostet nochmal extra. In meinem Fall ist es auch noch son doppeltes Kabel geworden,
      richtig fett und das für sonen schnöden Footswitch. Dafür kann mans halt leicht austauschen, und die fest montierten Kabel
      brechen eh immer irgendwann am Gehäuse...


    Beim Musikservice gibt es außerdem ein ähnliches Produkt deutlich billiger:
    http://www.musik-service.de/ProelPFS-22SchaltermitLED-prx395758032de.aspx
    (und es gibt noch einen PFS26, Unterschied weiß ich nicht genau, ich glaub, hier ist das Kabel fest dran. Jedenfalls ist der teurer.)

    Wie es hier mit der Qualität aussieht, weiß ich nicht.


    Worüber ich auch noch nachgedacht habe: Selbermachen:
    Materialien wären so ungefähr:
    - Metallgehäuse 5€
    - 2x LED ca. nix
    - zwei Fußschalter mit zwei schaltwegen, die gleichzeitig schalten (ist das dann "2PDT"? das hab ich nie kapiert) ca 2x3€
    -Stereo-Buchse keine Ahnung wie teuer.
    und ne Batteriehalterung im Gehäuse mit kleiner LED-Schaltung.

    insgesamt vielleicht 20€.


    Naja. Hab ich eben nicht gemacht.


    Heute Abend probier ich meine Angeber-Treter im Proberaum am Bandit aus und werde dann nochmal berichten.

    Liebe Grüße,

    Peter
     
  14. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 08.01.09   #14
    Nach einiger Zeit kann man nicht mehr editieren, oder? -> Sorry für die Flut...


    Ich habe gestern die Schalter ausprobiert, und wollte wie versprochen noch kurz was schreiben.

    Die Schalter lassen sich gut nebeneinander verbinden. Die Verbindung hat etwas Spiel, rastet aber an so einer
    Gumminase in Längsrichtung ein, so dass sie nicht auseinander rutschen können. Wenn man die Schalter nicht
    in der Hand hält merkt man von dem Spiel nichts.

    Die Schalter wirken auch beim Drauftreten echt unzerstörbar, da bin ich echt zufrieden.

    Ach übrigens: Sie funktionieren perfekt mit dem Bandit! In einem anderen Thread hat jemand angemerkt, dass der
    Schalter Seitenverkehrt ist, dass die Kanalumschaltung sonst üblicherweise links sei oder andersrum...
    Das Problem hat man nun nicht- man kanns sich ja aussuchen.

    Bei dem neuen Schalter (einer war ja gebraucht) war ein Set von Aufklebern bei- einzelne Buchstaben von A-I und Ziffern
    von 0-9 dabei, mit denen man die Treter beschriften kann.

    Der Schaltpunkt ist total angenehm, finde ich. Es sind keine Schalter eingebaut, sondern eine Schaltung,
    die den Schaltzustand hält. Das bedeutet dann wohl, dass nicht nur die LED nicht mehr funktioniert, wenn die Batterie alle ist...
    Dafür schaltet der Schalter aber auch direkt beim Treten, und nicht erst beim Wiederhochheben des Fußes, wie bei
    manchen anderen mechanischen Schaltern.

    [EDIT: Ich bin mir inzwischen nicht mehr so sicher, ob das mit den Tastern stimmt, weil da schon ein leichtes Klacken fühlbar ist, wenn man auf die Wippe drückt...
    Der beschriebene Eindruck jedoch bleibt natürlich gleich.]

    Fazit: für den vollen Preis hätte ich die Schalter wohl gar nicht erst ins Auge gefasst, aber weil ich einen günstiger
    bekommen habe, bin ich über mein Limit von so 25€ bis 30€ hinausgegangen und bin nun glücklich mit den Edel-Tretern.

    Herzliche Grüße,

    Peter


    EDIT:
    Habe mich entschieden, den ganzen Sermon als kleines Review zusammenzuführen und ins "Review"-Forum zu posten. Klappt aber gerade nicht, weils immer einen Datenbankfehler gibt.
     
  15. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 15.01.09   #15
Die Seite wird geladen...

mapping