peavey classic 30/50

von hatsni, 07.05.05.

  1. hatsni

    hatsni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 07.05.05   #1
    hi
    ich interessiere mich im moment für den peavey classic 30 oder classic 50. was besitzen die beiden amps noch für unterschiede ausser die wattzahl und den einen lautsprecher? könnte jemand vielleicht mal nen bild von der rückseite machen? kann man eigentlich auch noch ne 4x12er dranhängen?
    schon mal danke....:)
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.05.05   #2
    der classic 30 hat im gegensatz zum 50er keinen standby-schalter. des weiteren gibts für die kanalumschaltung keinen kippschalter, sondern einen drück-schalter ;) der classic 30 hat nur einen input (der 50er hat zwei imputs, einen normalen und einen "bright"-input). außerdem fehlt dem 30er ein presence regler. eine box kannst du schon anschließen, allerdings müsstest du dann die internen speaker ausstöpseln.
    auf der rückseite (bzw. unterseite) des classic 50 ist übrigens nicht mehr als die buchsen für den FX-Loop (seriell), ein anschluss für den fußschalter und zwei Boxenausgänge (verschiedene impedanz).
    der classic 30 hat die buchsen für den fx-loop oben auf der chromplatte montiert!
     
  3. 4lyn

    4lyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #3
    hallo,

    tut mir leid wenn ich mich hier einfach einmische, muss ich bei beiden modellen die lautsprecher aussteckne uim ne box anzuschließen oder nur bei dem 30er.. danke für die antwort schon mal jetzt ;)
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 07.05.05   #4
    Es kommt noch mehr unterschiede. Beispielsweise die Konstruktion. Beim C30 wird Pressspan verwendet, beim C50 Sperrholz. Das gewicht des C50 is massivst höher (rund 28 kg), dass sollte man nicht vergessen. Das sind etwa zwei Kästen Cola an einem Henkel! Desweiteren wird der C50 heißer gefahren um die 50 Watt raus zu bekommen, dadurch hat er einen lüfter verpasst bekommen.

    Ansonsten: Selbst Antesten ;)

    MfG
     
  5. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 07.05.05   #5
    Beim C30 kannst du den Lautsprecher nicht ausstecken, der besitzt nur einen Ausgang, der andere ist auf der Platine und nicht zugänglich. Eine 4x12" box brauchst du beim C50 nicht, der liefert genug. Beim C30 wird die einfach nur hinten reingestöpselt, wenn ich mich richtig erinnere muss es eine 16 Ohm Box sein (und nein es dürfen keine 8 oder 4 dann sein!).

    MfG
     
  6. 4lyn

    4lyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #6
    danke.. ich freu mich schon nächste woche nach meiner mündlichen prüfung, hab ich endlich zeit in "meinen" musikladen zu gehen =)...

    gruß tobi
     
  7. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 07.05.05   #7
    Nimm den 50/212 da brauchst du keine Box mehr anschliessen. Der 30 hat nicht soviel Druck, der wird erst mit Box richtig gut. Der Standby Schalter, der bei der 30 leider fehlt, ist auch wichtig.
     
  8. hatsni

    hatsni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 07.05.05   #8
    ist am peavey classic 30 ein externer anschluss für eine externe box dran? wenn ja, muss man dann den internen speaker abklemmen? nur der intresse wegen...
     
  9. Schmumpf

    Schmumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #9
    Aus dem handbuch vom peavey classic 30:

    [​IMG]
     
  10. Moshing Sqirrel

    Moshing Sqirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.07
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #10
    auch wenn den thread vielleicht schon keiner mehr ließt...warum empfiehlt eigentlich niemand mal den classic 50 mit 4x10'er speakerbestückung. den hab ich jedenfalls (gebraucht für 500€ gekriegt, saugeil, zustand wie neu).
    naja, jedenfalls is der saulaut. bei nem kleinen gig hatte ich ihn auf 3 von 12 mastervolume, und das im cleankanal.
    durch die 4x10'er speaker hat er richtig guten attack und verschiebt ordentlich luft ohne dass er matschig wirkt. is trotzdem nich so harsch wie manche fender-amps, sondern schön warm, eignet sich gut für rock oder blues. bloß die zerre is halt nich so extrem. für rock aber alle mal genug. er verzerrt im cleanen kanal auch erst extrem spät, was natürlich sehr gut ist, wenn man wirklich den cleanen und nich angezerrten sound will.
    jedenfalls sehr schöner amp.
    bloß ein problem: der footswitch hatte sehr schnell nen wckelkontakt, das hab ich auch schon bei anderen gehört, muss generelles problem sein.
     
  11. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.05   #11
    Weil der Amp noch viel schwerer ist als der C50 mit 2x12" Bestückung und sich schlecht mit'm mic live abnehmen lässt.

    MfG
     
  12. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 16.05.05   #12
    Sind denn diese Blue Marvel Speaker was?
    Also mein Studio Pro mit dem Blue Marvel Speaker klingt eher matschig.
     
  13. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 16.05.05   #13
    Das matschen kommt nicht von den Speakern sondern liegt an deiner einstellung ;)... Die BM-Speaker sind in Ordnung gibt zwar bessere aber auch schlechtere.

    MfG
     
  14. legal offence

    legal offence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    obertheres
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 16.05.05   #14
    ich war mal kurz davor ein classic 50 top mit 4*10" box gebraucht zu kaufen
    hab die 4 10er dann 1:1 mit ner 2 12er verglichen und mir war klar... da müssen 12er hin! für clean sind die 10er zwar echt schön... aber so bald es rockiger und dreckiger wird... zu wenig fundament

    letzendlich ists dann aber doch ein (neuer) hot rod deluxe geworden.
    der drive kanal des peaveys ist zwar um einiges geiler, als der der vom fender, aber clean... so funky-fender-clean! :D
     
  15. 4lyn

    4lyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.05   #15
    joa der fender ist clean echt super.. hab den heute im musikladen mal gespielt (classic 30/50 auch) ich fand jetzt auch den drive kanal nicht super schlecht, allerdings waren die der peaveys echt besser.. naja ich stehe jetzt vor der entscheidung, welcher der drei es sein soll..

    war mir bis jetzt eigentlich sicher, dass es der kleinere peavey sein soll, da der in meinen augen einen sehr guten kompromiss zwischen sound und leistung ist.. allerdings haben mich jetzt einige beiträge, die ich durch die sufu gefunden habe, verunsichert. im laden würde mir gesagt, dass der classic 30 keinen standby schalter braucht, eine beiträge behaupten das gegenteil... naja ich denke ich werde einfach nochmal in den musik laden gehen und nur meine ohren entscheiden lassen.

    gruß tobi
     
  16. notiesrequired

    notiesrequired Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.05.05   #16
    Was heißt denn keinen Standby-Schalter braucht? Der hat keinen :) Nicht unbedingt weiter schlimm, allerdings nicht gerade schonend für die Röhren. Und beim ausschalten knackts aus meinem Lautsprecher ziemlich laut....
     
  17. 4lyn

    4lyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.05   #17
    das mit dem knacken hab ich heute auch erlebt.. hmm.. musste aber nicht, dass es am fehlenden schalter liegt.. ist es radsam, wie ich es im forum gelesen haben, ein standby schalter nachträglich einbauen zu lassen, würde es sich da nicht lohnen der großen bruder zu kaufen, bei dem der schalter vorhanden ist. ich kann mir nicht vorstellen, dass sich so ein einbau lohnt.
     
  18. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 17.05.05   #18
    Wie ich schon gesagt habe, das beste argument für den C30 ist das gewicht und die Ausmaße des "kleinen". Dafür würde es sich auch lohnen einen neuen Standby Schalter einbauen zu lassen und eben die zwei anderen verbesserungsvorschläge zu realisieren. Das heißt: Der vorhandene Powerschalter durch einen aus Metall zu ersetzen und den internen Speaker eine Ausgangsbuchse zu verpassen, damit man ihn auch ausstöpseln kann.

    MfG
     
  19. 4lyn

    4lyn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.05   #19
    @ farinu: also das gewicht ist mir eigentlich sehr egal, da ich nicht vorhab ihn zu bewegen.

    ich überleg schon die ganze zeit rum.. also am liebsten, wäre mir ein amp mit dem clean sound des fenders und der zerre des peaveys.. da sich das allerdings nicht realisieren läst.. hab ich mir gerade gedacht, dass ich mir ja evt. noch ne schöne zerre für die fender kaufen könnte..

    würde sich das lohnen? ist das überhaupt zu empfehlen?

    ich bin mir nicht sicher, da ich mir ja einen amp kaufen würde mit dem ich ja eigentlich nicht 100% zufrieden bin..

    gruß tobi
     
  20. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 17.05.05   #20
    also wenn du dir dann nen peavy als kompromiss kaufst wirste wohl auch nicht glücklich, weil dir deine innere stimme irgendwann sagt: hey, der fender klang aber clean doch vieeel besser...
    verzerren kann man imho immer gut über pedale (wenn röhrenzerre auch geil ist...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping