Peavey Classic 50 - Knack und Ton weg..

von Junge, 08.01.07.

  1. Junge

    Junge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    23.07.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 08.01.07   #1
    Hallo,

    ich habe einen Peavey Classic 50 410, welcher mir seit geraumer Zeit einige Schwierigkeiten bereitet. Es handelt sich dabei um ein sehr altes Modell von 1991 oder 1992, bei dem ich vor gut einem halbem Jahr die Röhren getauscht habe.

    Nun ja, seit ein paar Wochen nun habe ich das Problem, dass er von Tag zu Tag anders klingt, als ob jemand an den Reglern rumgespielt hätte, diese waren aber so eingestellt wie immer. Mein Vater meinte die Potis könnten evtl. eingestaubt sein und müssten gereinigt werden, das wollten wir morgen eigentlich machen, aaaber...

    ...eben habe ich etwas gespielt (weniger als 20 Minuten) und garnicht mal laut da es ja schon spät ist, da ist der Ton ganz dumpf geworden, hat in der Lautstärke geschwankt, plötzlich hat es laut geknackt und der Ton war ganz leise. Wenn ich die Lautstärke-Regler jetzt voll aufdrehe, wo man eigentlich schon taub wäre, kommt der Ton gerade mal in "Zimmerlautstärke" aus den Lautsprechern.

    Das Problem hatte ich schon einmal, da war der Amp allerdings direkt nach dem Einschalten so leise. (Direkt nach dem Einschalten heißt bei mir: 10 Minuten Röhren vorwärmen im Standby, dann erst "richtig" Einschalten) Am nächsten Tag lief der Peavey aber wie immer mit normaler Lautstärke..

    Ich weiß jetzt echt nicht mehr weiter, an den Potis kann es ja denke mal nicht liegen oder? Ist vielleicht eine Röhre kaputt? Aber wieso läuft der Amp dann einen Tag später wieder?

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Dennis
     
  2. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 08.01.07   #2
    Also dass ne Röhre durch is würde ich ausschliessen weil du ja sagst die Lautstärke kommt wieder..Also wie gesagt würd ich auch erst mal die Potis durchchecken..
     
  3. Junge

    Junge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    23.07.13
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 13.08.07   #3
    Um das mal aufzuklären (falls jemand mal das selbe Problem haben sollte), es lag daran, dass die Input-Buchse wo das Kabel von der Gitarre reinkommt irgendwie zugesifft/staubig/dreckig war. Nach dem Reinigen ging es dann wieder und ich habe seit Monaten keine Probleme mehr. :great:
     
  4. DidiM

    DidiM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    2.10.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Winnenden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.07   #4
    Hi,

    ich hatte das gleiche Problem an meinem Mesa Lonestar Special. Es war die Eingangs-röhre. Seit die neue drin ist, keine Probleme mehr
    Gruss
    Dieter
     
Die Seite wird geladen...

mapping