Problem mit der Stromzufuhr? [Peavey 50 Classic]

von SigurTool, 02.03.08.

  1. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 02.03.08   #1
    Hallo,

    seid nun ungefähr 3 Wochen habe ich mir einen neuen Verstärker zugelegt,
    einen gebrauchten Peavey Classic 50. Er ist ca. 10 Jahre alt und hat mich fast 300 € gekostet. Er ist im großartigen Zustand, nur der Bezug hat einen kleinen Brandfleck von einer Zigarette.

    Am Mittwoch hatte ich meinen ersten Gig mit diesem Amp, jedoch war schon beim Einschalten (noch in der Aufbauphase. Krise und Angstschweiß vorprogrammiert!) so wenig Strom drauf, dass das Lämpchen sehr schwach leuchtete und man keinen Ton rausbekam. Nach ein wenig Umstecken des Stromkabels ließ sich das Problem halbwegs beheben. Das Lämpchen "flackerte" zwar weiterhin, jedoch war ich laut genug. Mein Bassist (der ebenfalls Gitarrist ist) hat gemeint, dass der Verstärker trotzdem für 50 Watt noch sehr leise sei. Ich hatte 3/4 der maximalen Lautstärke aufgedreht und das Gefühl gehabt nur die Hälfte davon zu hören.

    Beim Kauf und danach flackerte nichts und die Lautstärke war perfekt.
    Seid diesem Auftritt aber, flackert die ganze Zeit das Lämpchen nach dem Anschalten und mir kommt der Verstärker immer etwas leise vor.

    Ich bin nicht der große Techniker, deswegen will ich auch keine großen Theorien aufstellen oder an dem Peavey rumschrauben. Ich könnte zum Musikgeschäft wenn nötig, aber vielleicht weiß jemand von euch bescheid. Wäre super!


    mfg
     
  2. SigurTool

    SigurTool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 06.03.08   #2
    wäre auf Hilfe wirklich angewiesen :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping