Peavey Deuce vt 212

von bizzy49565, 27.09.07.

  1. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 27.09.07   #1
    Wer weis was?^^

    Hab ihn seit heute hier :D
    das alte ding kann man nicht mehr kaufn und ist meines erachtens nach sauuuu geil!!

    Habt ihr Erfahrungen mit diesem AMP oder ähnliches?
    Hier rein bitte =)
     
  2. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 28.09.07   #2
    ja alter so ca. 30 jahre würde ich mal sagen...bis 82' in etwa wurden se gebaut...transistor vorstufe, röhrenendstufe (reverse hybride nennt sich das anders gesacht), die effekte finde ich persönlich allerdings grausig, auch die speaker sind nicht ganz dolle (oder ich müsste diese mal reconen lassen). aber nichts desto trotz hat man mit dem nen tierisch schweren boliden der wie ein ww2 panzer gebaut. sprich es muss halten egal wie. er ist aber dennoch eher ein vintage amp und modernen amps dann doch etwas unterlegen da dort halt zu seiner zeit die neuesten techniken zum einsatz kamen welche aber heute total veraltet sind. so im vergleich zu high end midi maschinen is das natürlich noch extremste steinzeit. mit vorschalteffekten verträgt der amp sich wunderbar eigentlich. er bleibt im normal channel sehr lange clean. aber nun ja kein jedermanns amp, für grunger wirds ein ideal amp sein aber willst du sagen wir metal machen wirds schwierig denn zu der zeit wo die teile gebaut wurden hat man nicht gerade so wie heute üblich daran gedacht das dieses teil ne brutalzerre an board haben muss. preise bewegen sich bis max. 250euro (falls du mehr bezahlt hast muss ich dir leider sagen das dieses geschäft nicht gerade ertragreich war). aber gut ok nun genug der kritik, in sachen robustheit kann sich das ding in jedem falle sehen lassen. da könnten sich viele andere ne scheibe von abschneiden
     
  3. bizzy49565

    bizzy49565 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 28.09.07   #3
    hab den für 50 bekomm ;)
    mit celestions drinne (die ausm orange, grad kb zu gucken wie die heissn xD)
    klingt endgeil mit nem zerrer davor =)
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 28.09.07   #4
    Für 50 Euro ist das Ok.
     
  5. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 28.09.07   #5
    jepp vor allem wenn schon andere speaker drin sind. die frage ist nun wie definiert das ding nun klingen mag, denn ich habe bei dem amp im original zustand mit den "viper speakern" was drive angeht nur matsche immer rausbekommen. und da lag es nichtmals an zuviel gain sondern an den doch sehr alten halbleitern im signalweg selbst. nur übern pwr amp in mit externem pre amp war das klangbild recht erträglich
     
  6. bizzy49565

    bizzy49565 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 29.09.07   #6
    also der eingebaute overdrive ist nur für crunchige oldschool sachen geeigent sag ich mal so, klingt bei ncih zuviel zerre ganz gut und warm.

    jetzt hab ich nen externen zerrer davor und es klingt auch mit viel gain sehr schön.

    kann echt nix dagegen sagen ich denke das wird mein hauptamp, echt geil =)

    man kann wenn man einen röhrenpreamp hat über den pwr in daraus nen schönen vollröhrenamp machen, und der pwr amp in klingt echt geiler als der normale in aber dann hab ich keine lautstärke reglung, hat da jemadn ne idee so?
     
  7. Fredson

    Fredson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.07   #7
    hab den amp auch. hab ihn zu meinen anfangszeiten bekommen und zwar geschenkt. damals war ich immer auf vollzerre aus, also hauptsache fett verzerrt. das hab ich nicht hinbekommen mit dem amp und war enttäuscht. mittlerweile taugt mir der amp voll. man kann mit ihm ultra laut und clean spielen. und wenn man wirklich verzerrt spielen will, muss man sich halt ein pedal davor hängen. wie erwähnt ist er halt der volle panzer: sau schwer und robust. den eingebauten rotary-effekt, oder wie das auch heisst, find ich ganz witzig, aber nicht wirklich brauchbar.
    für 50 € imho ein gutes schnäppchen und durchaus als gig amp mit pedalen für die flexibilität einsetzbar!!!
     
  8. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 29.09.07   #8
    ja regelst halt alles in sachen lautstärke am pre amp statt am amp selbst. dazu hatn pre amp ja kanal volume und ausgangsvolumen. wirst zwar nen leistungsverlust dennoch haben aber pff überleg mal bei 120w die die endstufe rausdrückt sollte das wohl verkraftbar sein...wäre jedenfalls eher die aktion die ich machen würde statt tausend pedale davor um nen sound zu formen der mir annährend gefällt. denn ich weiss zu gut wie das im bandgefüge dann nämlich abgeht....matsche, noch mehr matsche und dies bis es nich mehr geht. son einzeltreter richtung boss MT-2, DS-1 usw. kannste halt da einfach vergessen...da wirste echt im bandgefüge untergehen weils einfach nicht durchsetzungsstark ist. als beispiel...mein 2. gitarrist benutzt nen hughes&Kettner trilogy mit ner 1960'er dran...gegen den habe ich lange zeit mit diesem amp wie ne hilti oder so geklungen. dort habe ich nen Tubescreamer einfach nur benutzt. aber wie gesagt, es klang halt dünn, kratzig und im vergleich eher unterdrückt. das is der grund warum diese kiste nur noch zu hause steht und ich ihn nur noch als übungsamp benutze.
     
  9. MikeJonesCrusher

    MikeJonesCrusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.16
    Zuletzt hier:
    25.10.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.10.16   #9
    Ich erwarte auch einen. Ich hatte mal kurz einen Peaveyamp , glaube ich , Basic 112 oder 50 ,weiss ich nicht mehr genau. Der hatte so einen ausgesprochenen Röhrensound , allerdings mit einem Bill Lawrence pickup von 1977 . Diese Kombination war echt super. Der Amp wird auch nicht mehr gebaut, und den hatte ich 1978 für 10 minuten . Kannst ja mal sehen ob du diesen irgendwo siehst , der hat aber auch Röhren und 50 Watt , mit Box 75 Watt . Würde ich mir nicht entgehen lassen. Michael.
     
Die Seite wird geladen...

mapping