Peavey TKO80 Einstellungen

von JUL, 15.08.05.

  1. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 15.08.05   #1
    hi !

    Hab hier grad von nem kumpel nen Peavey TKO 80 basscombo im Zimmer stehn.
    Ich komm da aber bei den einstellungen nicht ganz klar.
    Ganz links bei Gain gibt es 2 Einstellpotis einmal PRE und einmal POST.
    Müssen die immer gleich weit aufgezogen sein oder was kann man damit einstellen ?
    Dann hat das ding ein integrierten Equalizer. Wie stell ich den am Besten ein das ein druckvoller sound ensteht ?
    Ich hoffe mal ihr könnt mir da helfen:rolleyes:

    Hier noch n bild von dem Ding: http://webusers.siba.fi/SAY/palvelut/vuokrauskuvat/tko75.JPG
     
  2. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 16.08.05   #2
    ich denk mal die 2 gain-potis beziehen sich auf den di-ausgang, d.h. der pre regelt die grundlautstärke, und der post dann das was tatsächlich ausm amp kommt...vergleichbar mit "master" und "level", so heißt das zumindest bei meinem peavey in der schule. es könnte natürlich auch pre/post eq, oder pre/post effektschleife gemeint sein, hab ich aber noch nie gesehen.
    druckvollen sound bekommst du, wenn du den gain aufreißt :p nee, im ernst, ich denk mal das was die meisten als druckvoll bezeichnen sind die tiefmitten, die könntest du mal boosten.
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.08.05   #3
    "Ich denke mal" - nicht glauben, wissen! Und was das mit dem DI-Ausgang soll, wird wohl ewig Dein Geheimnis bleiben. - Wie ich solche posts hasse :evil: ! Ok, ich reg mich schon ab, musste aber mal gesagt werden :rolleyes: .

    Der Rest ist dann schon viel besser :great: : Soweit ich es dem Manual (Link) entnehmen kann, ist pre-gain zur Regelung des Inputs ("input volume level") und post-gain zur Regelung des "Gesamt-Lautstärkepegels" (overall volume level").
     
  4. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 16.08.05   #4
    da ich in ner bigband auch ne peavey-combo spiele, bin ich davon ausgegangen dass die hier ähnlich funktioniert, dessen kann ich mir aber nicht sicher sein, weil ich das fragliche teil nicht kenne; darum das "glauben".
    und das mit dem di-ausgang war vll wirklich etwas umständlich ausgedrückt, ich meinte dass der eine regler(bei mir "master") die lautstärke regelt, die auch an den di-out weiter gegeben wird. mit dem andern("level") wird dann die lautstärke weiter geregelt, die nicht an den di-out geht, also praktisch nur die speaker-lautstärke. macht sinn wenn man während des gigs mal kurz den amp hoch drehen muss weil der bühnensound zu leise is - dann muss sich der mischer nich ärgern :great:
    welchen der beiden regler man aber als "overall volume level" bezeichnen könnte weiß ich nicht, macht eigentlich nicht wirklich sinn im zusammenhang mit "input volume level".
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.08.05   #5
    Immer noch nicht verstanden - ich ärgere mich darüber, posts zu lesen, die auf reiner Spekulation beruhen. Wenn hier jemand ´ne Frage stellt, will er doch eine möglichst klare Antwort und kein Rumgelaber. Deshalb mein Link auf das Manual, da steht es schwarz auf weiß. Dass Du es nicht verstanden hast, liegt wohl daran, dass Du den Link gar nicht benutzt hast. Oh Mann ...
     
  6. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 16.08.05   #6
    und mich regen posts auf die grundlos diffarmieren...
    als ich meinen ersten post hier im thread geschrieben hab hatte sich noch keiner mit er fundierteren aussage gemeldet, und bevor keiner schreibt kann ich doch meine erfahrung mit peavey-amps schreiben, denn das ist ja wohl kaum off topic, wenn dem threadersteller ein anhaltspunkt gegeben wird was es sein "könnte".
    ich habe sowohl deine posts als auch den link zum manual gelesen(wie vielleicht der ersteller auch, durch den kumpel und das i-net hat er ja zugriff da drauf). ehrlich gesagt bin ich nun aber genauso schlau wie vorher, denn was welcher der beiden regler im gegensatz zum andern bewirkt schrieben weder peavey noch du.
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.08.05   #7
    Ok, dann nochmal mehr im Detail: Mit dem Pre-Gain stellt man den Pegel am Eingang des Verstärkers bzw. genauer des Vorverstärkers (deswegen "pre") ein. Wo der Regler genau eingreift, kann von Modell zu Modell verschieden sein, häufig wird aber direkt hinter der Eingangsbuchse geregelt.
    Post-Gain greift in der Regel "nach" der Vorstufe (dem Vorverstärker) des Amps ein und regelt damit die Stärke des Signals, das an die Endstufe weitergegeben wird. Dadurch regelt dieser Regler also das Ausmaß der Endstufenverstärkung. (Natürlich hängt der Gesamtpegel auch vom Pre-Gain-Regler und den weiteren Komponenten wie Equalizer, Effekten, Effektweg etc. ab.)
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.08.05   #8
    Ich habe nicht diffamiert, sondern festgestellt, dass Du spekulierst, wenn Du von der Sache, über die Du sprichst, keine Kenntnis hast.
     
  9. JUL

    JUL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 16.08.05   #9
    Jetzt stresst auch mal nicht so !
    is schon ok wenn disastr spekuliert hat zwar nicht viel weitergeholfen aber er hat wenigstens nach ner kleinen ewigkeit mal geantwortet.....also nichts für ungut:great:

    Back to Topic :
    Ich hab das jetzt so verstandnen das wenn ich z.b. in zimmerlautstärke spielen will das ich den pre gut aufzieh und den post nur sehr wenig, das das ding auch bei niedriger lautsärke gut druck hat. Das heisst der pre regelt den gain und der post ist zuständig wieviel lutstärke wirklich aus dem ding (speaker) kommt.
    Hab das ausprobiert ! funktioniert gut:)

    Trotzdem könnt ich noch n paar tipps zu dem equalizer gebrauchen. Klingt jetzt zwar schon ganz gut die sache aber ich hab halt noch nie an nem equalizer was gemacht (ich spiel eigentlich nur gitarre und da hab ich sowas nie gebraucht)
     
  10. JUL

    JUL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 17.08.05   #10
    hat keiner mehr tipps ????:cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping