Peavey XXL 212 Review

von SickSoul, 18.04.05.

  1. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 18.04.05   #1
    So! Wie schon häufiger angekündigt und versprochen, hier nun ein etwas längeres Review über den Peavey XXL 212.

    Erstmal zu den Fakten:
    Abmessung Paket: ca. 74x39x60 (BTH)
    Abmessung Amp: ca. 67x28,5x51,5 (BTH)
    Gewicht: ca. 27Kg
    Speaker: Zwei 12“ Blue Marvel-Lautsprecher
    Kanäle: Clean (Vintage/Modern/Warm), Lead (Classic/British/High Gain), Ultra (Crunch/Modern/Ultra) mit jeweils eigenem EQ (bei Ultra-Kanal aktiv)
    Leistung: 100Watt RMS (schaltbar auf 50 oder 25watt) an 4,8 oder 16 Ohm
    Effektweg: Seriell geschaltet mit Efektpegelregler, über Fußschalter schaltbar
    Effekte: Hall
    Fußschalter: 3 Knöpfe: Ultra/Lead; Clean an/aus; Effektloop an/aus; Metallgehäuse, Kabel: ca. 7,6m, abnehmbar
    Regler: verchromte Messingpotis: Clean: Volume, Low, Mid, High; Lead: Gain, Low, Mid, High, Volume; Ultra: Gain, Bottom, Body, Edge, Volume; Kanalübergreifend: Reverb, Master
    Konstruktion: hinten ca. ¾ geöffnet.
    Buchsen Front: Input
    Buchsen Back: 2 Boxenausgänge (Impedanz wählbar), Preamp out, Poweramp in, Effektloop send/return, Remote Switcher, Strom
    Sonstiges: Dämpfungsschalter: Tight, Medium, Loose; Leistungsschalter (100/50/25Watt)
    Preis: Bei Musik-produktiv: 765€, bei meinem Laden 699€ :D

    Also das Teil kommt sauber verpackt in einem großen Packet geliefert. In dem Packet findet man die Anleitung, die Endkontroll-Bestätigung, den Fußschalter mit Kabel, Netzkabel (ca. 2m) und natürlich den Amp selbst. An den Ecken jeweils mit dicken Pappschonern gegen Stöße und alles andere geschützt. Fein fein. Macht nen guten Eindruck.
    Okay, nicht lange gezetert, den Amp an die nächste Stromversorgung angeklemmt, Gitarre rein, vorsichtshalber erst mal auf 25 Watt gestellt und angeschaltet (Regler waren alle auf links gedreht, damit man keinen Hörsturz erleidet, wenn man unvorsichtig ist. Voicing: Vintage). Also erst mal im Cleankanal alle Regler auf 12 Uhr, Volume noch links gelassen, nen viertel Master rein, Akkord gegriffen und langsam das Volume hoch…
    Hui…. Da freut sich das/mein Gitarristenherz!!! Ein Glasklarer Cleansound… Und das aus meinem Bridge-EMG81er. Heidewitzka. Der kann das?? Okay. Bisschen rumgeklimpert, am EQ gespielt, die Voicings ausprobiert… Alles in allem hat mich der Cleansound bzw. die Palette an Cleansounds mächtig überrascht.
    Okay ab zur Zerre! Muahahahaha….. :twisted: :D Ultrakanal mit Modernvoicing und Badewanne eingestellt und langsam das Volume hoch. Hmmm… da rauscht es aber recht laut. Naja. In die Saiten gegriffen und: Autsch… Da kennt dieser Verstärker echt kein Pardon mehr. Bisschen matschig, aber mit nen bisschen weniger Bass und Gain (man braucht für nen Brutalen Sound nicht mehr als3/4 bis 2/3 also 10 bis 11 Uhr) metzelt der alles nieder was nicht irgendwo angenagelt ist. Der Druck ist für einen offenen Combo echt krass! Natürlich nicht mehr sehr durchsetzungsfähig, weil durch das Modernvoicing eh schon die Mitten rausgefiltert werden und ein ganz übler Basspunch hinzukommt, aber der drückt unglaublich. Also mal das Ultravoicing gecheckt: hier finden sich schon sehr viel mehr mitten, trotz Badewanne, was den Sound um einiges Durchsetzungsfähiger macht und runder klingen lässt. Hier matscht es jetzt auch nicht mehr ganz so schnell und macht richtig spaß Slayer und härteres zu zocken. Für Highgain mein Favorit (stehe nicht so auf NuMetal Sounds). Noch’n bisschen gespielt und den Crunch probiert. Naja. Crunch ist das nicht wirklich… Eher nen ausgewachsener Hardrock Sound, der schon ein bisschen Richtung alte Metallica-Scheiben schielt. Auch sehr geil gelungen!
    Ab in den Lead Kanal. Hier kann man im Classicvoicing dann auch wirklich crunchen wie Beatsteaks, Jet und Konsorten… Im Britsh-mode geht’s dann schon eher etwas in ACDC Richtung und das macht auch sehr viel Freude. Typisch British klingt’s hier ein wenig nach Marshall, was ich dem Amp aber noch mal verzeihen will ;) Noch kurz das Highgainvoicing probiert. Hier kann man, je nach Einstellung, herzhaft rocken, oder nen geiles Metal-Rythm-Brett fahren. SEHR männlich horg horg!!!

    So viel zum ersten Eindruck.
    Da hat es mich dann noch mal zu den Cleansachen gezogen… Also Gitarre gewechselt: Die Warlock in den Ständer und die Ibanez umgehängt. Wieder angespielt und es singt und klingt, wie es klingen soll. Habe dann, was ich eigentlich nicht wirklich oft mache, den Singlecoil in der Mitte mal ausprobiert… WUAFFFF!!! Da klappt das Kinn runter. Das ist ein Cleansound… Im Vintage-Mode schön drahtig mit vielen Höhen, ohne dabei in den Ohren zu schmerzen, wenn’s laut wird. Und in den Bass-Saiten schon sehr schön warm.. Auf Modern umgestellt: hier sind die Höhen etwas weniger, dafür mehr Bass und ein bisschen mehr Mitten. Akkorde klingen schön einheitlich und lange aus. Allerdings vermischen sich hier gerade die tieferen Töne bei Riffs (Beispiel: Guns’n’Roses – Civil War Intro) sehr gerne miteinander. Man hört dann zwar die einzelnen Töne nicht mehr soooooo toll heraus (man hört aber schon noch den einzelnen Anschlag), aber es klingt sehr harmonisch und warm. Apropos warm: ab zum Warm-Voicing und dieser Name beschreibt den Sound auch schon ziemlich gut. Hier klingt es noch ein bisschen weniger drahtig und einfach nur warm, ohne dass sich die tiefen Saiten so schnell mischen, wie bei der Modern-Einstellung. Alles sehr schön präzise und definiert. Umfassend zum Cleankanal: Ich bin in meinem Soundhimmel angelangt. Oder Moment! Vielleicht doch nicht? Da war doch noch dieser Reverb-Regler… Also mal ein bisschen aufgedreht. Okay. Soundhimmel-Penthouse. Bitte aussteigen und glücklich sein… HAMMER!
    Ich bin eigentlich kein Fan von Hall (eigentlich bin ich auch kein Fan von stundenlangem Cleangeklimper...), aber dieser Sound ist einfach nur geil!!! Stairway to Heaven klingt im Vintage-Voicing einfach genau wie es klingen muss, What it’s like grooved in der Warm-Einstellung richtig fett und Akkordgeschrammel im Modernmode macht echt Spaß. Da bekommt man fast Lust auf Lagerfeuerabende, aber nen Lagerfeuer neben dem Amp kommt nicht so gut… :confused: Naja.
    Bisschen rumgespielt, wieder auf den Bridge-Humbucker gewechselt und das Master runter, dafür das Volume hoch. Erst mal wird es wie erwartet einfach ein bisschen lauter, doch dann? Da fängt es irgendwann ganz leicht und sanft an zu zerren… Könnte ich jetzt richtig Blues spielen, würde ich es tun… :D Naja. Ist aber nicht mein Fall, also wieder zurück ins Penthouse und wohl fühlen.

    Nach ein paar Tagen, die ich diesen Amp nun mein eigen nennen darf, habe ich immer wieder an den Einstellungen gespielt und gebe jetzt mal ein paar Soundeindrücke zum Besten. Habe 2 Pakete (mit winrar entpacken - freeware) auf RapidShare Webhosting + Webspace hochgeladen. Einfach auf die beiden Links gleich klicken, dann unten auf free, ca. 40 sekunden warten und downloaden. Sind insgesammt 13 Soundsamples.
    Beachtet dabei bitte, dass alles mit einem Aiwa CM-S32 in mein MD-Deck aufgenommen wurde, von da auf den PC und als MP3 aufgenommen und dann hochgeladen wurde. Die Soundqualität leidet darunter natürlich ein “wenig“.

    Link1
    Link2

    Nun abschließend noch kurz ne Beschreibung zu den Soundsamples:
    Clean mit Warlock: Clean Kanal mit Vintage Voicing, alle Regler auf 12 Uhr, bissche Master und Volume aufgedreht. Einfach mal ein paar Akkorde mit der Warlock Platinum mit Bridge-EMG81 (alle anderen Cleanaufnahmen habe ich mit der Ibanez GIO GRX 70L mit dem Singlecoil inner Mitte eingespielt), dabei durch die verschiedenen voicings geschaltet und hinterher noch den Cleanteil von seasons in the abyss angespielt. Hier klingt es etwas übersteuert, was aber an meiner "Aufnahmetechnik" (wenn man's denn so nennen kann) liegt.

    Modern - Civil War und Akkordgeschrammel: Wie oben beschrieben. EQ: Low: 9, Mid: 3, High: 2 1/2 (Uhr versteht sich) Den EQ habe ich auch bei allen Cleanaufnahmen beibehalten und nur die Voicings verändert.

    Warm - What it's Like: Erklärt sich wohl von selbst... EQ von oben mit Warmvoicing.

    Warm - Eigenes Geklimper: Das Teil habe ich irgendwann mal geschrieben, bevor ich mit E-Gitarre angefangen habe (ca. vor 4 Jahren). Klingt aber ganz nett finde ich ;) Einstellungen wie bei What it's like.

    Vintage - Stairway to Soundheaven: Also ich finde den Sound einfach geil!!! EQ wie immer, Vintagevoicing und Reverb auf ca. 10 Uhr

    Classic - Rok'n'Roll: Lead Kanal mit Classicvoicing, EQ: Gain: 10, Low:12, Mid: 2, High: 3 mit der Warlock Bridge-HU, Tone ganz zurück. Nen klassicher Rock'n'Roll eben mit Jonny B Good Intro (ist das doch oder?) und extrem unsauber gespielt... Naja.

    Classic - Hand in Hand: Gleiche Einstellung wie eben, Gain auf 12, Tone an der Gitarre wieder rein. Das Stück kennt wohl auch jeder. Ist die hohe Stimme vom Intro (hört sich deswegen etwas schrill an, dürfte aber im Bandkontext ganz gut kommen) und der Refrain bis zum Solo.

    British - ACDC: EQ wie bei Hand in Hand, nur Britishvoicing. Highway to Hell kurz angespielt und dann noch Thunderstruck. Für das HammerOn/PullOff-Riff war's ein bisschen wenig gain, aber der Rest klingt doch recht überzeugend, oder?

    Crunch - The Darkness: So, Ultrakanal, Crunchvoicing und EQ vergessen... ARRRGH!!! Dürfte ungefähr so sein: Gain 9, Bottom: 12, Body: 3, Edge: 3... Aber nicht 100%ig sicher. Naja. Jedenfalls I believe in a thing called love angespielt. Ist noch nicht so ganz HardRockig, sondern noch etwas crunchiger...

    Crunch - Paradise City: Das ist dann die HardRock-Variante vom Ultra-Crunch... EQ wie oben, aber Gain auf 12. Das CleanIntro habe ich dezent beiseite gelassen und einfach die verzerrte Gitarre eingespielt... erkennt man ja vielleicht sogar :rolleyes: Ich finde den Sound für sowas ziemlich geil!

    Modern - Hammer Smashed Face: So! HighGain angesagt jetzt. Das hier st die Badewane in Person... Gain: ca. 11 bis 12, Bottom 3, Mid: 9, Edge:3 und Hammer Smashed Face runtergedudelt. Der Sound ist nicht so ganz mein Ding, aber es Gibt Leute, die stehen drauf...

    Ultra - Hamer Smashed Face: Habe ich eingespielt um al d unterscheide zwischen Modern und Ultra zu zeigen. Ist die gleche EQ einstellung nur das andere Voicing. Das geht schon eher in meine Richtung ;)

    Ultra - Slayer: EQ: Gain: 11, Bottom: 2, Body: 11, Edge: 2. Ist noch ein bisschen Badewannig, aber schon ganz anders... :confused: Naja. denke mal, man erkennt (trotz unsauberkeit und schlechtem timing), dass ich Angel Of Death anspiele...

    So. ich hoffe es hat gemundet. Noch ein paar generelle Infos zu den Aufnahmen: der Amp stand auf 25 Watt und die Dämpfung auf Tight. Alle Aufnahmen sind ohne weitere Effekte und auch ohne Metronom oder andere Hilfsmittelchen eingespielt. Ganz Puristisch einfach Finger und Plec -> Gitarre -> Kabel -> Amp -> Mikro. Wenn ihr sonst noch Fragen habt, immer her damit!
    So, und damit jetzt der visuelle Teil des Reviews auch nicht zu kurz kommt, hier nochmal Bilder:
    Paket 1: Alle Frontalaufnahmen und der Fußschalter
    Paket 2: Details von hinten und die Testhelfer

    MfG

    PS. Das Bild im Anhang ist eine Lötanleitung für ein Kabel mit dem man die Kanäle des Amps mit anderen Geräten (zB G-Major oder FCB1010 etc.) schalten kann. Wichtig ist dann nur, dass dieses Gerät 2 Relais zum schalten hat.
     

    Anhänge:

  2. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 18.04.05   #2
    wow, echt geil! du hast dir ja echt mühe gemacht!

    ich hab den amp auch, kann in den meisten punkten zustimmen.

    aber einige mängel habe ich leider an dem amp:
    - 0dB einstellung am loop rauscht zu fest!
    - "british" hat imho zuwenig höhen und n bissel zu wenig gain
    - "higain" kann ich nicht brauchen, rauscht viel zu viel und hat son komischen mitten-touch, der mir nicht gefällt
    - "modern" im 3.ten kanal geht geil ab, nur hat er so ne komische "kratz-frequenz drinnen...

    aber alles in allem, ein sehr geiler amp! ich werde mir in den näxten tagen nen mxr kfk-eq kaufen, dann kann ich noch n bisschen mehr dran rumspielen...

    also, danke!!! :)

    und die soundsampels klingen ziemlich geil! (autentisch!)

    mfg kusi
     
  3. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 18.04.05   #3
    Sehr schöne Review !
    Mit dem teil wirste noch ne Menge Spaß ahben ich hab nämlich die Top version bei uns im Proberaum stehen und da spiel ich das gerät über 100 watt ( Master auf 12 uhr) und ja es ist laut ;)

    Das einzigste was stört ist das der Reverb nicht nochmal extra am Clean Kanal dran ist, man braucht nach nem Clean Intro nicht unbedingt was verzerrtes mit Reverb drinnen.

    Aber ansonsten geiles Teil :great:
     
  4. Big-Show

    Big-Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Caff in der Nähe von Regensburg ( BAYERN )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    657
    Erstellt: 18.04.05   #4
    so jetzt noch ein lob von mir. wirklich gut beschrieben :great:
     
  5. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 18.04.05   #5
    Hehe.. Hätte nicht gedacht, dass sich bei dem Amp mal jemand über zu WENIG gain beschwert... Naja. Das Rauschen bei HighGain-Sounds bekommt man übrigens mit nem NoiseGate ganz gut in den Griff (habe mal mein GNX1 in den Effektloop gesteckt hol mir bald noch'n richtiges.).

    Ja das stimt schon. wäre cool, wenn man den auch mit dem Fußschalter steuern könnte, dass der zum beipiel nur an ist, wenn der effektloop aktiviert ist oder so... Naja, aber auf ner Bühne benutze ich eh kein Reverb. finde das nicht soo toll, wenn reverb aus'm amp kommt und der raum auch noch seinen eigenen hall dazu beisteuert. habe bisher aber auch nur auffer schulbühne gespielt inner aula, die komplett mit holz verkleidet ist (ganz böööse für laute musik).
    Hab den amp leider noch nicht so lange. vielleicht fallen mir auch noch ein paar sachen auf, die etwas stören, aber bisher finde ich ihn eigentlich nur geil! Freu mich schon voll auf Mittwoch - erste Bandprobe mit dem ding! :D

    MfG

    PS: danke für's lob. hat spaß gemacht das review zu schreiben!
     
  6. Big-Show

    Big-Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Caff in der Nähe von Regensburg ( BAYERN )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    657
    Erstellt: 18.04.05   #6
    da muss ich direkt auch mal eins schreiben :rolleyes:
     
  7. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 18.04.05   #7
    nur für den britsh-channel /mode!

    die andern haben mehr als genung! die bösen hab ich MAXIMUM auf 1/3 - 1/2 des regelwegs....


    mfg
     
  8. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 19.04.05   #8
    Hervorragendes Review. :great:
    Allerdings gefällt mir der Zerrsound auf den Samples nicht sonderlich (Wie auch schon im Laden, wo ich ihn mal kurz getestet hab). Clean scheint er aber echt was drauf zu haben.
     
  9. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 19.04.05   #9
    @SickSoul

    Hut ab! selten habe ich ein ausführlicheres Review gelesen. Wir haben deswegen den XXL-212 in unserem Webshop aufgenommen und bieten ihn derzeit für € 699.- an

    Bei dieser Gelegenheit möchte ich zusätzlich auf den Peavey Triple XXX Super 40 EFX hinweisen. Wir haben ein letztes Kontingent kaufen können. Dieser Vollröhren-Combo mit Effektsektion wird derzeit extrem günstig ausverkauft!
     
  10. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 19.04.05   #10
    :eek:
    also damit hätte ich jetzt nicht gerechnet... aber bietet ihr das top nicht auf für 699€ an? wer holt sich denn das top, wenn er zum gleichen preis noch 2 lautsprecher gratis bekommt? :confused: ansonsten ist der Combo ja identisch mit dem Head... Bei Musik-Produktiv kostet das Top übrigens 4€ weniger ;)

    MfG
     
  11. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 19.04.05   #11
    schönes review :)
    der clean sound gefällt mir ganz gut, viel spass mit dem amp.

    gruss
    x-man
     
  12. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 19.04.05   #12
    Sehr gutes Review!

    Der Sound ist wie kusi schon sagt, sehr authentisch aufgenommen ,finde ich.
    Der Slayer-Sound gefällt mir am besten.
    Als ich den Combo getestet habe, gefiel mir Modern auch nicht.

    Wie wäre es denn noch mit ein paar Bildern, bevor du ihn in den Proberaum stellst?
     
  13. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 19.04.05   #13
    hm das wird schwierig... habe keine digicam, bzw kriege die bilder nicht auf'n PC... obwohl... doch ich hab ne digicam.. wo is'n die? ich suche se gleich mal... dann guck ich wie ich se auf'n pc kriege...

    MfG
     
  14. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 19.04.05   #14
    stimmt, ich hatte beim XXL Head vergessen einen Rabatt einzugeben. Ausserdem bin ich mit dem Angebot von Musik-Produktiv gleich gezogen! Danke für den Hinweis
     
  15. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 19.04.05   #15
    Also das Top kostet jetzt nur noch 629€ und den Combo könnt ihr für 695€ haben... Da würde ich zuschlagen, wenn ihr gerade nen flexiblen Amp sucht in der Preisklasse!!!

    MfG

    PS: Bilder kommen bald auch noch.
     
  16. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 23.04.05   #16
    So!

    Jetzt sind auc noch Bilder zu bewundern ;)

    Paket 1: Alle Frontalaufnahmen und der Fußschalter

    Paket 2: Details von hinten und die Testhelfer

    MfG

    Edit: Toller geistesblitz: hab die fotos mal noch in meinen ersten post reineditiert...
     
  17. CurtK.

    CurtK. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    20.05.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 23.04.05   #17
    also ich muss wirklich sagen dein rewiev ist wirklich saufett vor allen dingen dein pics ich finde der sieht auf deinen pics viel geiler aus als auf den bildern von peavey also ich bekomm immer mehr bock auf das teil werde mir den denmächst wenn ich zum musikstore fahre mal angucken.
     
  18. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 23.04.05   #18
    der music-store in köln hat den nicht. der hat nur das top. den combo gibt's afaik im moment nur bei musik-service und musik-produktiv, aber da würde ich auch erst nochmal anfragen bevor du auf gut glück hin fährst.

    MfG
     
  19. CurtK.

    CurtK. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    20.05.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 23.04.05   #19
    kk danke für den tipp aber dann werde ich mal das top testen was mich nämlich sehr interessiert ist wie der xxl im vergleich zum xxx super 40 efx abschneidet weil der xxx ist halt nun mal röhre der wird wegen nur einem 12" halt auchnit so druckvoll sein die fx sind mir eigendlich ziemlich egal weil ich eh noch ein board habe aber was ich am xxl halt geil finde dass der 3 kanäle hat.

    das gesammt konzept vom xxl sagt mir schon mehr zu muss halt mal gucken wie der im vergleich zu ner röhre abschneidet. bin eigendlich nit röhren fixiert aber 700€ sind halt 700€ und da soll das geld schon gut angelegt sein.vor allem weil man für das geld ja auch schon röhren amps bekommt.
     
  20. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 23.04.05   #20
    habe das review auch noch in einem anderen forum gepostet und da kam als 2te antwort oder so: "geiles review! da bekommt man richtig lust zu röhren". sein nächster kommentar "wie der XXL ist keine Röhre!??"
    fand ich schon witzig...

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping