Hab ca.500 Euro für nen Amp!Peavey XXL Combo oder Ampeg Vollröhren Combo??

von fightundfitness, 21.03.06.

  1. fightundfitness

    fightundfitness Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 21.03.06   #1
    Was würdet ihr tun?Der Ampeg,3 Kanäle,120 Watt Vollröhre auf 60 Watt reduzierbar,1 x 12" Speaker,ca 12 Jahre alt,1A Zustand,

    Regler vorne: A (Gain, High, Ultra Mid, Level); B (Gain, Level) ; C (Gain, Low, Mid, High); Reverb hinten: Line Out, Line In, Damping lo/hi, presence, triode/pentode, power 120/60watt, speakeranschlüsse, footswitch, rever, channel select.

    Oder den Peavey XXL Combo 100 Watt,Transistor,100 Watt RMS an 4, 8 oder 16 Ohm, Ausgangstrafo wie bei einem Röhrenverstärker -drei vollständig unabhängige Kanäle -aktiver Bottom-, Body- und Edge-EQ im Ultra-Kanal -passiver 3-Band-EQ in Clean- und Lead-Kanälen -Klangregelung mit drei Positionen und Gain-Voicing-Schalter in allen Kanälen -Leistungspegelschalter für den Betrieb mit 25 W, 50 W oder 100 W -Endstufen-Dämpfungsschalter (Tight, Medium, Loose) -per Fußschalter bedienbarer Effekteinschleifweg mit Effektpegelschalter -Vorverstärkerausgangs- und Endstufeneingangsbuchsen -Hallregler -klassische Diamantkontrollleuchte -verchromte Messingknöpfe -
     
  2. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 21.03.06   #2
    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-112-combo-50-watt-prx395753292de.aspx der Peavey Valveking hier wäre vll noch eine Alternative.

    ansosnten vll noch nach gebracuhtem Engl Thunder oder screamer schauen.
    MFG
    an deiner stelle würd ich die dinger antesten und mich dann selbst entcheiden, aber rein von den features her ist der Ampeg wohl am verlockendsten, nur ist halt die Frage, welche Musik du machen willst.
     
  3. fightundfitness

    fightundfitness Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 21.03.06   #3
    Sollte schon einer der beiden sein!Der Valveking wäre keine Alternative zum Ampeg,da der Cleansound,zu wünschen lässt!Bei beiden Amps,Ampeg und Peavey,ist der Cleansound klasse!Beide Amps sind verdammt flexibel!Der Peavey ist für einen Transistoramp schon der Hammer,die Drivesounds sind klasse,der Crunch überzeugt!Der Ampeg drückt mehr und man fühlt die Röhre!Die Dynamik bei dem Ampeg ist ein Pluspunkt dem Peavey gegenüber!Der Peavey ist aber flexibeler und braucht nicht jedes Jahr neue Röhren!
    Der Ampeg Cleansound geht in Richtung Mesa/Fender,der Peavey ein wenig in Richtung Roland Jazz Chorus!Ich kann mich nicht entscheiden......:(





     
  4. LennOh

    LennOh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.11
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #4
    Das kann und sollte hier aber niemand für dich tun... Stehe momentan vor einer ähnlichen Entscheidung und vermeide es da auf Meinungen anderer zu hören, weil du bist der jenige, der den Amp am Ende spielt.
     
  5. fightundfitness

    fightundfitness Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 21.03.06   #5
    :rolleyes: Doch,genau das möcht ich!:D Dann kann ich nachher auf euch schimpfen!:cool:

    Spass beiseite,entscheidende Faktoren sind auch Gewicht,anpassung auf verschiedene Livesituationen,grosse Bühne,kleiner Club,Kneipe,draussen...usw!Eure Erfahrungen sind für mich sehr interessant!
    Der Ampeg zb.mit seinen 120 Röhrenwatt,dürfte auf kleinen Bühnen,arge Schwierigkeiten haben sich zu entfalten(denk ich mir),weil ich ihn nicht mal ein viertel weit aufdrehen kann!Demgegenüber steht der Peavey auf grossen Bühnen!?
    Wer hat Erfahrung mit Transistoramp in Combination mit zb. einem Damage Control!Fühlt sich da nach Röhre an!!Wobei ich nicht die Verzerrung meine!?



     
  6. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 21.03.06   #6
    Du hast doch oben geschrieben, dass er auf 60 W reduzierbar ist?
    Ich weiß zwar nicht, was fürn Sound der Ampeg hat und was fürn Sound du überhaupt haben willst. Der Peavey kligt auch wirklich gut. Da DU die Sonds von BEIDEN Amps kennst, liegt es eigentlich nur an dir.

    Der Peavey ist wahrscheinlich auch sperriger, da größer. Je nachdem wie der Ampeg klingt, würd ich diesen wahrscheinlich nehmen.
     
  7. fightundfitness

    fightundfitness Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 21.03.06   #7
    Der Ampeg klingt sehr gut,ist ein erstklassiger Rock und Hardrockamp,der je nach Gitarre auch für Metal hervorragend geeignet ist!Er arbeitet mit einer sehr hohen Spannung,ca 550 Volt,das ist sein Nachteil!Wenn du ihn richtig reizt,werden alle 8 - 10 Monate neue Röhren fällig!Teurer Spass!

    Am Ende steht für mich auch die Frage nach dem Spielgefühl und ob ich mit einem gutem Preamp wie zb.einem Damage Contol,dieses Spielgefühl bekomme wie man es von Vollröhrenamps kennt!

    Der Ampeg ist natürlich eine andere Liga als der Peavey!Klar Vollröhre!Hochwertig verarbeitet!Ampeg ist im Bereich Bassamps dasselbe wie Mesa Boogie in Gitarrenamps!Die haben einen Ruf zu verlieren,der Amp ist also definitiv klasse!

    Nun ist der Peavey aber auch ein toller Amp!Ich habe den Triple XXX mal angespielt,ca. eine Woche im Proberaum und fand ihn echt schlecht!:( Hatte im direktem Vergleich einen Hughes + Kettner Duotone und einen Marshall Jcm 800 da!Da war der Triple XXX wirklich ne Lachnummer egal wie sehr wir uns bemüht haben ihn einzustellen!
    Umso überraschter waren wir als bei einer Session ca 2 Wochen danach ein Gitarrist mit nem XXL auftauchte und das Ding klang sehr gut!
    Der Typ hatte die beiden Amps gegeneinander getestet und sich für den XXL entschieden!!Sehr zum Leidwesen des Verkäufers in dem Laden!:)

    :confused: Hach,ich weiß halt nicht!:)
     
  8. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 21.03.06   #8
    hab ich's übersehen oder was spielst du eigentlich für mucke???
     
  9. fightundfitness

    fightundfitness Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 21.03.06   #9
    Ich spiele in 2 Bands,in der einen Band spielen wir eher harten Rock mit vielen cleanen Passagen,bei denen ich einen sehr schönen und warmen durchsetzungsfähigen Cleansound benötige!Für die Drivesounds einen schönen Highgain Rocksound!

    In der anderen Band spielen wir einen Mix aus Hip Hop-Funk + Soul und brachialen Soundgewittern,so ala Infectious Grooves meets Alicia Keys meets Tool meets Massive Attack oder so ....:great:
     
  10. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 21.03.06   #10
    ok, ähh: warmer, durchsetzungsfähiger cleansound--> ampeg,
    schönen highgain sound: wenn classisch(d.h. schön warm, mit mitten, nicht zu sägend), dann-->ampeg,
    soundgewitter: ??? ich würde aber trotzdem zum ampeg tendieren, da der cleansound geil ist(für effekte gute grundlage; ach ja, meinst du mit line in/out einen effect loop?) und vll der warme vintagesound einen guten kontrast bilded zu evtl keyboard/synthie-sounds

    hmmm, irgendwie siehts so aus als würde ich den xxl net mögen...nun schlecht ist er auf keinen fall, aber falls du eher runde/warme sounds bevorzugst, gibt's es eigentliche keinen grund für weitere diskussionen...

    hoffe des hilft dir weiter

    peace
     
  11. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 21.03.06   #11
    Gebrauchter ENGL Thunder für 500€? Da sehe ich schwarz!
     
  12. fightundfitness

    fightundfitness Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -4
    Erstellt: 21.03.06   #12



    Du kennst den Ampeg?Er ist definitiv gut aber ein Röhrenfresser!Ich habe leider nicht die Möglichkeit die beiden direkt zu vergleichen!:(
     
  13. MeTaL_MaLtE

    MeTaL_MaLtE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    70
    Ort:
    SCHLESWIG-HOLSTEIN!!!!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #13
    Einfach mir mal ne PN schreiben!!! :great: :great: :great:
     
  14. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 22.03.06   #14
    hab den ampeg im laden gespielt, hab ihn nicht gekauft, weil der zur damaligen zeit für mich zu teuer war:(
    hab nen crate vc5212 2x12" zuhause, der ist ein röhrenfresser(2mal beim techniker innerhalb von 1 jahr):mad: . hab nochmal nachgeschaut, jetzt kann ich sie auch nicht mehr vergleichen. der laden hat nämlich zugemacht:cool: . der andere musikladen hat nur den xxl und einen peavey classic 50. inwiefern der classic 50 mit dem ampeg vergleichbar ist...aber ich bleib dabei: wenn nur um den sound geht, dann--> ampeg

    ps: peter frampton(schreibt man ihn so???) spielt auch ampeg:D , bei ihm klingts auch geilo...
     
  15. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 22.03.06   #15
    Bin mit dem E-320 schon gut bedient. ;)
     
  16. Pedda

    Pedda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #16
    Hol Dir auf jedem Fall den Ampeg!!!!
    Ist ein genialesTeil....
     
Die Seite wird geladen...

mapping