Peavy Royal 8 Valve King vs. Micro Cube vs. Vox DA 5

von Mr96, 27.03.08.

  1. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 27.03.08   #1
    Hallo zusammen!

    Nachdem ihr mir schon sehr bei der Auswahl einer passenden Gitarre geholfen habt, könnt ihr mir sicher auch bestens beim Verstärkerkauf weiterhelfen!

    Bislang wurde mir zum Roland Micro Cube oder zum Vox DA5 geraten. Nun denke ich allerdings eher an einen Vollröhrenverstärker (5W)! Welcher ist da besonders zu empfehlen und kostet maximal 150 € (besser natürlich weniger)?

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. Mr96

    Mr96 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
  3. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 27.03.08   #3
    Du bist dir im klaren, dass alle diese Amps nur einen Kanal haben? Ausserdem kann ich mir vorstellen, dass sie nicht mehr Clean bleiben, soweit du sie aufdrehst. Was möchtest du mit dem Amp denn spielen?
     
  4. Eddi_Edward

    Eddi_Edward Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 27.03.08   #4
    Hallo... wieso denn unbedignt ein Vollroehrenverstaerker? Ich habe selbst den klitzekleinen Microcube mit 2,4 Watt... und er ist genial. Zum Ueben fuer daheim optimal geeignet. Unglaublich leicht, mehrere wirklich schicke Effekte zum ueben sind auch mit dabei. Optional kann man ihn auch mit Batterien fuettern und er begleitet einen nach draussen... Parkbaenke an den Elbwiesen im Sommer... Foerdert ganz schone die Kreativitaet draussen an Musik zu basteln... :D:D Kopfhoereranschluss; gibt Stimm-Toene auf Knopfdruck (bA,A,#A). Ich habe ihn jetzt seit anderthalb Jahren und finde ihn immernoch toll. Klar fuer den Probenraum mit Schlagwerk ist er hundertpro unbrauchbar, zum zusammen komponieren von 2 Gitarristen oder mit Bass sollte es reichen... Ich gebe zu, meine Meinung ist sehr subjektiv, da ich leider auch keinen Vegleich habe zu anderen Modellen dieser Leistungs-/Preisklasse... Ich empfehle aber auf jeden Fall ihn mit in Betracht zu ziehen!

    Viele gruesse,

    Eddi
     
  5. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 27.03.08   #5
    Diese kleinen Röhrenamps sind an sich schon ganz interessant, ABER Dir ist schon klar, daß zumindest die ersten beiden keinen Gainregler haben, oder? Das heißt, die Verzerrung wird über Volume geregelt, also je lauter, desto zerr. Letztens gabs ein Review in der G&B oder guitar von dem HB-Teil, da wurde erwähnt, daß etwa ab 5/10 gezerrt wird.
    Und 5W Röhre können schon ziemlich laut sein.
    Ich würde als Übungsamp - allen "Röhrenvorteilen" zum Trotz - eher zu nem ordentlichen Modeller greifen, den DA5 hatte ich ja schon genannt in Deinem anderen Thread, den großen Bruder AD15VT kann ich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen.

    C.

    EDIT: Skarnickel war schneller.
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.03.08   #6
    @Threadersteller:

    bitte schicke mir oder einem anderen Mod einen neuen, aussagekraeftigen Titel.

    Dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.


    Warum aussagekraeftige Titel
     
  7. Mr96

    Mr96 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 27.03.08   #7
    Ja, Danke an den Moderator!


    Ah ja, sehr interessante und wichtige Infos, vielen Dank schon mal!

    Naja, ich hatte früher zwei Röhrenamps, einen Peavy Classic und einen Marshall, und fand beide schon ziemlich gut. Also dachte ich mir, obs nun ein Transistor für 100 € ist oder eine Röhre für 150 € - dann vielleicht doch besser Röhre.

    Allerdings bleibt nun schon nur noch der Peavy für 150 € übrig. Wie schneidet der denn im Vergleich zu dem Roland und dem Vox ab? Und was die beiden kleinen angeht - welcher ist da nun zu bevorzugen, die Meinung scheint ziemlich ausgeglichen zu sein.
     
  8. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 28.03.08   #8
    Ich hatte einmal den Microcube und im Moment zum Üben den Vox. Einen Kurztest findest du hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/2772578-post29.html

    Ich bin immernoch begeistert von dem DA5. Mir gefallen die Zerrsounds sogar besser, als die vom Valveking... :)
     
  9. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 28.03.08   #9
    Der Peavey Royal hat ein Mastervolumen, da kannst du auch leise verzerrt spielen.
     
  10. Mr96

    Mr96 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 28.03.08   #10
    Warum betonst du das leise? Ich werde doch wohl auch laut verzerrt spielen können, oder?
     
  11. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 28.03.08   #11
    natürlich geht auch laut, aber ein paar post weiter oben wurde von der 5watt röhre abgeraten, weil verzerrt zu laut und daher mein hinweis zum mastervolumen beim peavey
     
  12. fauler_Zauber

    fauler_Zauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    700
    Erstellt: 28.03.08   #12
    Du kannst durch den Mastervolume Lautstärke und Zerrgrad voneinander trennen,
    Die Röhrenamps mit einem Regler können das nicht.
     
  13. Mr96

    Mr96 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 28.03.08   #13
    Ach so, habe dich falsch verstanden! Was meinst du denn, wie ist dieser Amp und wie schneidet er im Vergleich zu dem Cube und dem Vox ab?
     
  14. Nothingsave

    Nothingsave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.03.08   #14
    ...aber glaub mir das willst du nicht. clean ist er ganz in ordnung, find aber den HB GA5 da wesentlich besser. die "zerre" von der möhre ist unterste schublade, geht echt gar nicht :screwy:

    wenns denn undbedingt ne röhre sein soll, kannst du ja mal den GA5 antesten. bei dem preis hast du die option, dir dazu noch ne schöne zerre holen, gehst trotzdem nicht über 150€ und hast sozusagen nen 2. schaltbaren kanal.

    auf jeden fall ist wirst du davon mehr haben, als vom peavey, kannst ihn aber trotzdem mal testen gehen, vllt gefällt er dir ja besser als mir :D
     
  15. fauler_Zauber

    fauler_Zauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    700
    Erstellt: 28.03.08   #15
    Also IMHO gilt bei den lütten 6,5" Speaker etc PP
    Kleiner Amp, kleiner Sound.
    Ich hab den VOX AD30VT, der ist wirklich anständig, auch leise, aber darunter
    weiß nicht ob da der Sound so stimmt und ob da Vollröhre noch voll viel zählt...
    Ich hab mal nen kleinen 5W Fender Voll-tube angetestet,
    naja, nett, aber nicht KAUF MICH!!!
    Wie gesagt, ich kann den oben genannten VOX AD30VT
    voll und ganz empfehlen, aber das muss jeder selber antesten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping