Pentatonik

von Frankster, 12.07.08.

  1. Frankster

    Frankster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    26.10.15
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.08   #1
    Hallo

    Ich wollte mich mal mit dem Thema Pentatonik beschäfigen und bin auf das Buch "Perfect Guitar von Bernd Kofler" gestoßen.

    Hier wird hauptsächlich auf die A-Moll Pentatonik eingegangen, was ich vorher nicht gewusst habe, aber ich werde die Übungen mal durchgehen.

    Ich verstehe aber die Regeln nicht wirklich:

    Regel1:
    Zum Bespielen eines Stückes in MOLL soll man mit dem ZEIGEFINGER auf der tiefen E-Saite den Grundton suchen

    Regel2:
    Für DUR soll man mit dem kleinen FINGER auf der tiefen E-Saite den Grundton suchen


    Also mit diesen Regeln fang ich nichts an.

    Wenn ich mir hier die C-Dur Pentatonik ansehe:
    http://www.gitarrengriffe-online.de...p?tonart=C&symbol=Dur-Pentatonik&limit=1&vs=1

    Also hier wird C-Dur auf der tiefen E-Saite nicht mit dem kleinen Finger gegrifffen

    Danke & Mfg
    Frankster
     
  2. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 12.07.08   #2
    Das ist das Problem der meistens Gitarristen und Bassisten. Es gibt mMn nichts falscheres als dieses sture Auswendiglernen von Patterns. Wenn du die Töne kennst aus der sich eine Tonleiter zusammensetzt und weißt wo diese auf dem Griffbrett liegen, brauchst du diese Patterns nicht.
    Es ist doch im Prinzip egal wo un dwie du die Töne greifst.
    Beispiel C Dur: Du kannst das C mit dem zweiten Finger auf der E-saite (8.Bund), das D mit dem 4. Finger E-Saite (10. Bund) und das E mit dem 1. Finger A-Saite (7. Bund) greifen usw. Das ist die Möglichkeit in deinem Link.
    Nach der Variante in deinem Buch greifst du das C mit dem 4. Finger E-saite und das D mit dem 1. Finger auf der A-Saite (5. Bund) usw.
    Du siehst, du kannst die Töne greifen wie du willst, von mir aus alle auf einer Saite oder sonstwie, es müssen nur die richtigen sein.
     
Die Seite wird geladen...

mapping