Pflege von unlackiertem Holz

von Dark Path, 03.02.07.

  1. Dark Path

    Dark Path Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #1
    Hallo!

    Die Rückseite des Halses meiner Jackson DKMG ist unlackiert. Ich möchte das aber auch gerne pflegen. Gibt es da irgendwelche Pflegemittel speziell von Gitarrenherstellern oder finde ich auch etwas geeignetes auf dem Baumarkt?

    Gruss
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 03.02.07   #2
    Ich benutze GHS Fast Fret für meinen unbehandelten Hals.
     
  3. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 03.02.07   #3
    Fast fret auf nen unlackierten Hals? Auch auf den Hals und nicht nur aufs Griffbrett? Ui...
    Bei unlackierten (also gewachsten) Hälse bitte mit trockenem Tuch saubermachen und dann entsprechendes Wachs drauf.
    Z.B. das da:
    http://www.rockinger.com/ArticlePage.html?cat=WG182&art=09041
    das ist genau für den Zweck gedacht, unlackierte Holzoberflächen nachzubehandeln.
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 03.02.07   #4
    Ja, fürs Griffbrett, unlackierter Hals und Saiten. Den Hals einfach mit dem Tuch abwischen, fertig. Es ist ja dafür da das Holz auch geschmeidig und sauber zu halten. ;)

    Aber so Wachs könnte ich mir vielleicht auch mal gönnen. :D
     
  5. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 03.02.07   #5
    Nagut, wenn's funktioniert... :)
    Beim Saubermachen hilft's sicher, ist ja extra für Reinigungszwecke gedacht, aber die holzpflegende Wirkung wird es wohl nicht entfalten, weil das Holz schon mit Hartöl und Wachs versiegelt ist. Ich kenn's eben so, dass man von Zeit zu Zeit nach dem Saubermachen nochmal nachwachst, weil sich die Wachsschicht auch nach und nach abnutzt.
     
  6. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 05.02.07   #6
    Moin,

    ich kann Dir folgendes Produkt empfehlen:


    Tone Toys - Carnauba Wachs


    Das benutze ich auch für den unlackierten Hals meiner Framus Tennessee. Meiner Meinung nach die beste Pflege. Und der Hals füht sich wunderbar an ... :great:

    Carnauba soll wohl das härteste Wachs überhaupt sein. Außerdem vermeidet man mit der Wachspflege, dass die Holzporen sonst durch Dreck (Schmutz, Staub, Schweiß und Fett etc.) verstopft werden ....

    Apropos Schmutz fällt mir ein, wie wird Schmutz definiert ???

    "Schmutz ist Materie am falschen Ort" ...

    Sorry gehört zwar streng genommen nicht hier hin, mußte aber sein ... ;)
     
  7. Dark Path

    Dark Path Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #7
    Vielen Dank für die Antworten und für all die Produkte! Jetzt muss ich das Zeugs irgendwie in die Schweiz bringen ;).
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.02.07   #8
    Ähm, also das Wax ist schonmal gut.

    Aber bist du dir sicher dass der Hals ungefinished ist??
    Soweit ich weiss hat der´n Klarlack finish.
     
  9. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 05.02.07   #9
    Ich verwende bei meiner Ibanez normales Olivenöl aus dem Supermarkt. Auf ein Küchenpapier auftragen und dann den Hals einreiben. Du musst aber schön sparsam sein und lieber nochmal eine Schicht wie einmal zuviel, den sonst klebts. Danach noch mal einem trockenen Papier oder Tuch nachwischen und gut einreiben. Evtl. bisschen trocknen lassen und fertig.
     
  10. Dark Path

    Dark Path Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #10
    Es hat sich gerade herausgestellt, dass mein Hals zwar keine Farbe hat, aber Satin-Finish hat. Dennoch vielen Dank!
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.02.07   #11
    Genau das hatte ich nämlich auch im Kopf ;) :)

    Viel Spass beim Putzen :p
     
  12. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 13.02.07   #12
    sorry aber das ist sowas von unsinnig, ich kann einfach nicht verstehen das es leute gibt die ihre teuren instrumente mit klebrigem speiseöl einschmieren, es kostet ca. gleich viel wie das richtige pflegemittel und bringt nur nachteile... scheint wohl gerade in zu sein.

    Lass das auf jedenfall, speiseöl ist einfach das FALSCHE Mittel um gitarren zu pflegen, es wird ranzig und klebrig es gibt spezielle pflegemittel für alle bereiche der gitarre, diese kostennicht viel, halten ewig und sind gut für die gitarre!
     
  13. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 13.02.07   #13
    Yes ! :great:
     
  14. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.02.07   #14
    Funktioniert aber hervorragend und ist bei mir überhaupt nicht ranzig geworden. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.:great:
     
  15. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 13.02.07   #15
    Carnuba hab' ich auch schonmal verwandt, aber selbst das fühlt sich für mich zu backsig an.

    Eigentlich fände ich Tung-Öl besser, das zieht ein und härtet das Holz (ideal auch für bundlose Griffbretter). Kommt mal 'ne Macke 'rein, schleift man sie mit Sandpapier 'raus, und tut wieder Öl drauf.
     
  16. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 13.02.07   #16
    Natürlich wird das nicht ranzig, weil der Hals versiegelt ist und das Öl somit nicht einzieht. Das Ergebnis ist, dass du kein Ergebnis hast, außer einem dünnen Ölfilm, der dann nach und nach von deinen Händen weggewischt wird.
    Wie kommst du eigentlich auf die Idee, dass der Hals eingeölt werden muss?
     
  17. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 13.02.07   #17
    Weil er meiner Ansicht nach unlackiert ist. Ich kann es aber leider nicht im Internet nachkontrollieren, da es die Gitarre seit 20 Jahren nicht mehr zu kaufen gibt.
     
  18. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 13.02.07   #18
    Unlackierte Hälse sind, wie schon so oft gesagt, schon mit Hartöl behandelt und dann gewachst, drum zieht auch kein Öl mehr ein. Zumindest wäre mir keine Gitarre mit komplett unbehandeltem Hals bekannt, aber selbst wenn, würde ich den nicht mit Olivenöl ölen, weil das zieht dann ein und fängt im Holz an, zu vergammeln.
     
  19. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 14.02.07   #19
    jop right,

    es gibt seehr wenig unlackierte hälse, wenn man glaubt einen zu haben dann ist er meist einfach klarlackiert oder matt lackiert, oder ben gewachst oder geölt, auf jedenfall behandelt und Speiseöl gehört da einfach nicht hin aufs grifbrett sollte man es auf keinen fall schmieren, denn da zieht das öl ein und dann hat man ein problem, weil es eben doch ranzig wird, das ist eben einfach eine eigenschaft dieses öls und das ist bei JEDEM Speiseöl so!
     
  20. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 17.02.07   #20
    Wenn unlackiert, empfehle ich Warwick Beewax.
     
Die Seite wird geladen...

mapping