Pharoah Sanders heute gestorben

R
rw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
10.06.07
Beiträge
5.507
Kekse
10.492
Gerade im DLF gehört. Ich habe ihn mal vor Jahren in Berlin hören dürfen, großartig.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
29.01.07
Beiträge
69.109
Kekse
269.680
Ort
Urbs intestinum
(Er heißt Pharoah, nicht Pharaoh ...)

https://www.spiegel.de/kultur/musik...torben-a-1fdd177e-5ebb-4e1d-b933-367d77857f2b

Traurig ... ein toller Musiker!

df4d0b03-ae80-4eb5-8350-ed49974d10c7_w948_r1.778_fpx46_fpy48.webp


Pharoah bei wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Pharoah_Sanders

Ich habe einiges von ihm in meiner Musiksammlung und höre ihn immer gerne ...
Da werde ich heute mal zur Erinnerung was von ihm "auflegen" ... wahrscheinlich "Moon Child", das Album mag ich besonders.

R.I.P. Pharoah ... und grüße ... :(
 
MrRojo
MrRojo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
29.11.12
Beiträge
1.907
Kekse
18.960
Ort
Wien
R.I.P., Pharoah... :(

Auch in meiner Sammlung ist einiges von ihm vorhanden, er war ein wirklicher Ausnahmemusiker.
Live durfte ich ihn auch einmal erleben - ein für mich unvergessliches Erlebnis!
 
kingbritt
kingbritt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
21.05.21
Beiträge
1.422
Kekse
2.844
Ort
FFM
"Karma" von 1969 was für ein Album. Sein Tod kommt für mich jetzt doch überraschend. 2021 dieses großartiges "Promise" Album mit den electronica Leuten von the Floating Points, auf dem er kraftvoll mit seinem Spiel schöne Akzente setzte. Schon zu Lebzeiten einer der ganz großen des Jazz, des Ethno Jazz.

R.i.P. Ferell Sanders
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
10.05.18
Beiträge
2.652
Kekse
9.322
Ort
Wien
One of the black Gods of Jazz has gone home to heaven.
---------------------
Einer der schwarzen Götter des Jazz ist nach Hause in den Himmel gegangen.

Ich hatte ein Live Video vom Wiener Jazzsommer aus irgendwann in den 80er/90ern.
Ravi Coltrane am TenorSax
Elvin Jones an den Drums

An die beiden (Bass,Klavier) erinnere ich mich gerade nicht (Schande)
Das war ein Abend. Wahnsinn.

bye,bye see and hear you later (hopefully)
 
McCoy
McCoy
HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
28.04.05
Beiträge
11.536
Kekse
107.523
Ort
Süd-West
Pharoah Sanders, ruhe in Frieden! Und danke für die tief-ergreifende, wundervolle Musik.



McCoy
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben