Piano - Kaufberatung für absoluten Anfänger

  • Ersteller tred1975
  • Erstellt am
T

tred1975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
12
Kekse
0
Hallo Leute,

Ich bin absoluter Anfänger und würde gerne Klavier bzw. Piano/Keyboard spielen lernen.

Da ich Anfänger bin denke ich ich fange mit einem E-Piano an, denn später möchte ich mal auf einem Klavier spielen (lernen). Ich habe gehört das Piano sich dann eher einem Klavier ähnelt von der Tastenanzahl und Anschlag der Tasten stimmts ?

Ich suche einen guten und günstigen Einstieg. Ich würde es gerne an meinen Computer (Apple iMac) anschließen können um die gespielte Musik da einzuspeisen.. ist das möglich und wie ?

Und wichtig ist das ich Kopfhörer anschließen kann um auch spät Nachts üben zu können ohne jemanden zu stören..

Was könnt Ihr mir empfehlen ??

Danke für jede Hilfe
tred
 
E

el loco

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.13
Mitglied seit
21.01.09
Beiträge
52
Kekse
89
Willkommen im Forum tred1975!

Zuallerserst solltest Du den Fragebogen (siehe ganz oben in der thread-übersicht) ausfüllen, kein Problem wenn Du bei dem ein oder anderen Punkt nichts reinschreiben kannst.

Möchtest Du mit oder ohne Klavierlehrer beginnen?

cu
 
T

tred1975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
12
Kekse
0
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
___ bis ___ €
[x] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: __________________________
[x] nein.

(3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
[x] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
- eher zuhause

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
- zur Übung (Einstieg)

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
__________________________________________________

(7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
__________________________________________________

(8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
[ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
[ ] Gute Sounds
[ ] Nur das Allerbeste!
[ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

(9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
[ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
[ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
[ ] MIDI-Masterkeyboard
[ ] Software-Klangerzeuger

(10) Welche Features sind die besonders wichtig?
[ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
[ ] Synthese / Soundbearbeitung
[ ] Sampling
[ ] Sequencing
[ ] Begleitautomatik
[ ] Masterkeyboardeigenschaften
[ ] Orgeldrawbars
[ ] Lesliesimulation
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ________________________________________

(11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[x] 88 (Standardgröße Klavier)

(12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
[ ] ungewichtet
[ ] (leicht-)gewichtet
[ ] Waterfall
[ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)
- ähnlich wie Klavier


(13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
- Opktik ist unwichtig

(14) Sonst noch was? Extrawünsche?
- Ich möchte es am Apple iMac anschließen und dort einspeisen


Ich beginne ohne Klavierleherer. Werde auch online tutorials machen und Noten lernen möchte ich auch
 
T

Tripsilein

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.16
Mitglied seit
02.01.08
Beiträge
362
Kekse
164
Ort
Dresden
Ohne Budget kann man absolut gar nichts sagen.
 
T

tred1975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
12
Kekse
0
450 Euro
 
E

el loco

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.13
Mitglied seit
21.01.09
Beiträge
52
Kekse
89
Autsch! Das wird knapp bis unmöglich.

Mit 200 Euro mehr wärst Du in der absoluten EInstigesklasse angekommen: Yamaha P-85 oder Casio PX-120. Dann bekommst Du allerdings auch eine gewichtete Hammermechanik ("klavierähnlich")

bye
 
klicki

klicki

MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
16.04.08
Beiträge
3.428
Kekse
4.953
Ort
Holstein
dankeschön. gibt es noch irgendwelche guten Modelle ?
Korg SP-250
wäre das nicht ein günstiger Einstieg ??... m-audio_keystation_88es.htm
Dann musst Du die 200 Euro für eine gehobene Soundkarte in einem hoffentlich vorhandenen flotten, leisen PC anlegen. :p Dazu musst du natürlich noch gute Lautsprecher haben. Auch dann wird es noch eine ziemliche Frickelrei, das ganze flüssig zum Laufen zu bekommen. Und der Rechner muss beim Spielen immer an sein. :( Für mich wäre das nix.
 
R

Racktion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.09
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
7
Kekse
0
wenn du dir ein masterkeyboard ohne gutes interface/soundkarte an den pc machst,
kann es böse latenz geben, d.h. der ton erklingt zeitlich versetzt zu dem moment in dem du die taste drückst...so wie mein masaterkeyboard^^. macht kein spass, kauf dir etwas ohne pc, wie mein vorredner schon sagte. es gibt noch das casio cdp 100 für 450 euro, mit hammermechanik,das is untere unter grenze..aber immernoch besser als dieses yamaha np 30 das hat eine zwilichtige ungewichtete tastatur..
 
T

tred1975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
12
Kekse
0
F

Froce

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.13
Mitglied seit
08.05.05
Beiträge
592
Kekse
156
Hattest du denn auch was zum vergleichen da? Vor allem der Direktvergleich zum Klavier (falls in dem Laden auch noch eins rumsteht) zeigt doch da immer recht schnell, wo die Schwächen sind.
Ich persönlich finde in der Preisklasse, in der wir uns jetzt befinden das SP-250 von Korg eigentlich am Besten, auch besser als das DGX630. Ist natürlich aber auch meine persönliche Meinung.
Außerdem ist das DGX schon wieder mehr Richtung Keyboards, ich würde dir jedoch, sofern du Klavier spielen lernen willst, eher zu einem Stagepiano raten.
 
T

tred1975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
12
Kekse
0
ist eventuell für mich als günstigen aber guten Einstieg der Casio CPD 100
auch gut ?
https://www.thomann.de/de/casio_cdp100.htm

habe mir den im laden angeschaut und das ist nicht viel schnick schnack dabei aber der klang war gut und zum unabgelenktem üben ganz gut oder ????

den sp-250 habe ich mir auch angeschaut. klasse klang aber 300 euro teurer als der casio
 
G

Gobbler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.10
Mitglied seit
14.03.09
Beiträge
22
Kekse
0
Geht es bei dir finanziell darum einfach so wenig wie möglich auszugeben, oder willst du dir einfach nur ein günstiges Gerät kaufen, dass du dann nach 1 Jahr gegen ein (echtes) Klavier tauschst? Falls ersteres der Fall ist würde ich auf jeden Fall nach einem gebrauchten E-Piano Aussschau halten. Im Fall 2 würde ich evtl. erstmal nur (Probe-)Unterricht nehmen und mir, falls das Spielen auch noch nach einem Monat zusagt, ein "gutes" Einsteigergerät (wie das von dir Angesprochene SP250) kaufen.
Mit dem CDP-100 haben sicher schon andere das Spielen erlernt, allerdings ist der Name von Casio, soweit ich das bei meinen Recherchen im Forum rauslesen konnte, vorallem aus früheren Tagen, eher negativ behaftet.
 
andi85

andi85

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.03.21
Mitglied seit
20.07.05
Beiträge
6.144
Kekse
7.489
Ort
MUC
Der Name WAR negativ behaftet. Mittlerweile gibt es dafür keinen Grund mehr, denn was Casio mit der Privia-Reihe seit ein paar Jahren im Programm hat, kann sich sehen lassen.
 
T

tred1975

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.09
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
12
Kekse
0
hi danke euch

ich hätte auch sofort mit dem Unterricht angefangen aber diese Kurse hier VHS (Düsseldorf) fangen in Juni erst wieder an. Ich bin Student und mir noch nicht sicher ob ich dann auch wirklich tiefer gehen werde. Trotzdem ist es so das wenn mir etwas wirklich spaß macht und ich darin Erfüllung finde das ich alles gebe.

Nur das weiß ich jetzt noch nicht deswegen dachte ich erstmal an den Casio CPD 100 als Einstieg.. obwohl der Korg SP-250 mir besser gefallen hatt aber ich nicht weiß ob das zum einstieg nötig ist..
 
V

Vio89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.11
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
28
Kekse
0
Ich wage es auszusprechen.......
Calssic Cantabile DP 99:great:

Mit dem hab ich das Klavierspielen gelernt kostet ca. 550€ und ist bis auf das Tastenklappern echt für den Anfang okay.

Ich bin jetzt (nach 6 Monaten) aber auch auf der Suche nach nem anderen und mach hiermit Schleichwerbung für meinen Kaufberatungs- Thread :p
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben