Picking Technik beim Interlude in Dream Theater's Pull Me Under?

von RiF, 01.06.08.

  1. RiF

    RiF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    26.04.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 01.06.08   #1
    Ich versuche mich gerade an Dream Theater's Pull Me Under (von der Images and Words) und bin beim Interlude (diese 16tel Arpeggio-ähnliche Single-Note-Figur beginnend bei 2:40). Es hört sich auf CD an, als wenn Petrucci hier straight mit Alternate-Staccato-Picking spielt und keinerlei Sweeps, Hammerings oder Pulloffs anwendet. Ich würde bei den drei Noten am Ende eines jeden Teils, die abwärts über jeweils einzelne Saiten gehen, einen Sweep machen und auch hier und da ein Pull-Off einsetzen damit's einfacher ist. Wie seht/spielt ihr das?
     
  2. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 01.06.08   #2
    stell mal schnell die tabs rein mit tempo dann sag ichs dir!
     
  3. RiF

    RiF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    26.04.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 01.06.08   #3
    HI Maxi,
    hier die Tabs der ersten beiden Parts der Interlude sowie die von mir verwendete bzw. zur Verwendung gedachte Picking-Technik. Ich bekomme das straighte Alternate-Picking irgendwie nicht ganz hin (bei den String-Skips falle ich gerne mal raus), es scheint mir aber für die Originalgeschwindigkeit von Nöten zu sein.

    Code:
    -------7---------7---------7------
    ---5-----5-7-5-------7-5-----5----
    -4---4---------4---4-----4-----4--
    ----------------------------------
    ----------------------------------
    ----------------------------------
     ^ v ^ v ^ v ^ v ^ v ^ v ^ v v v
    
    -------8---------8---------8------
    -7-5-------7-5-------7-5-----5----
    -----5---5-----5---5-----5-----5--
    ----------------------------------
    ----------------------------------
    ----------------------------------
     ^ v ^ v ^ v ^ v ^ v ^ v ^ v v v
    
    Hierbei geht der erste Oktavsprung (H zu H, 3. und 4. Ton) noch gut, da Ab- gefolgt von einem Aufschlag. Bei darauf folgenden zweiten Okatavsprung (wieder H zu H, 8. und 9. Ton) bin ich bei straightem Wechselschlag jedoch bei einem Auf- gefolgt von einem Abschlag, was zwar geht aber doch für mich ungewohnt ist. Macht man das so? Wenn nicht, wie dann?
     
  4. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 01.06.08   #4
    ich würds genausomachen wie du allerdings auch das ende so durch picken - beim 2ten würde ich vll mit nem aufschlag beginnen!

    Gruß maxi
     
  5. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 02.06.08   #5
    ääähhhhh.. ich will dir nicht zu nahe treten, aber den Teil, den du als Tab gepostet hat, spielt das Keyboard :D

    Also nix mit Petrucci....

    Lg
     
  6. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 02.06.08   #6
    lol - wobei ich mir sicherbin das er das auch könnte XD
     
  7. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 02.06.08   #7
    Auf jeden Fall, aber Petrucci spielt bei dem Part im Hintergrund ein Powerchord Riff... :D

    Lg
     
  8. RiF

    RiF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    26.04.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.06.08   #8
    HAHAHAAAA echt? Das ist das Keyboard? Schei-ßen-dreck... Na ja, dann hat sich das mit der Anschlagtechnik irgendwie erledigt... HAHAHAH, ich lach mich schlapp. Bei der Images and Words klingen irgendwie die meisten Keyboardsolos so als wenn wenigstens die Gitarre mitspielt oder der Tastenmann mit einem Gitarrensample rummacht. Eigentlich bekomme ich bei Keyboardsolos die Krätze, aber das Ding fand ich irgendwie gut...
    Jetzt habe ich schon so lange geübt, da ist mir das auch egal und tu' so als wenn's ne Gitarre wäre. Als Picking-Übung taugt's allemal.
    @Maxi: Das mit dem Wechsel der Schlagrichtung ist eine gute Idee, da dann zwei der drei Oktavsprünge einfacher vor der Hand gehen. Ich spiele es jetzt auch mit straightem Alternate-Picking durch, das übt...
    @dave_murray: Die Wunder des Multitrack-Recordings erlauben es heutzutage aber auch, dass ein einziger Gitarrist sich selbst begleitet ohne viel mit Zeitmaschinen herumspielen zu müssen.
     
  9. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 02.06.08   #9
  10. RiF

    RiF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    26.04.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.06.08   #10
    Netter Clip! Wahrscheinlich übt der DT Keyboarder auch mit Petruccis Timemachine 63 h am Tag, damit er wie ne Gitarre klingt...
     
  11. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 02.06.08   #11
    lol - jaja - ich spiel so schnell das ich in der zeit zurückreißen kann bla bla ;-)
    schon 20tausend mal angeschauht!
    Aber immernoch lustig *g*

    maxi

    *edit* potatoes and small mammals....small mammals are good for the hands HAHAHAHAHAHA
     
  12. Phantom_Lord

    Phantom_Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    5.04.09
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 04.06.08   #12
    john petrucci spielt den part auch mit, wenn man genau hinhört kann man die gitarre erkennen.
    bei dream theater gibt es sowieso tausende stellen die man mit 2 Gitarren spielt, obwohl die nur den eine Gitarristen haben
     
  13. RiF

    RiF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.08
    Zuletzt hier:
    26.04.14
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 04.06.08   #13
    Ich hab's doch gewusst!
    Danke Phantom Lord, für die Ehrenrettung.

    Damit wäre ich für weitere Vorschläge von euch neben denen von Maxi zum Picking aufgeschlossen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping