PICKUP test ohne saiten??

von kuhstall, 31.08.06.

  1. kuhstall

    kuhstall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 31.08.06   #1
    hallo alle zusammen,

    hab mal ne frage udn zwar bau ich eine e-gitarre wieder neu auf und wollte mal guggen ob die alten (uralten) pickups noch gehen! weiss jetzt aber ne wie ich das testen kann ohne das ich gleich die komplete elektrik einbauen muss und saiten aufziehen muss?! gibt es da ein möglichkeit die funktionstüchtigkeit einfach so zu testen?

    mfg chris
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Tonabnehmer anschließen (Tonabnehmer -> Buchse langt ja), ab damit an den Verstärker.

    Wenn du nun mit einem metallischen Gegenstand auf die Polepieces klopfst, solltest du das Klopfen deutlich über den Verstärker hören.
    Andernfalls ist der Tonabnehmer hinüber.

    Aber: Die Dinger gehn in aller Regel nicht kaputt. Hab in meiner LP auch 2 DiMarzios von 1980 oder so.
     
  3. Rivfader

    Rivfader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    462
    Ort:
    NS in Süd-Norwegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Wenn ich dich Richtig versteh willst du die pickups einfach erstmal nur prüfen ohne jeglich elektrik?

    Dann würde ich sagen dass du mal ein Multimeter dranhängst und auf Durchgang checkst (also eine Messung des Widerstandes machst)

    Aber ob Sie Störgeräusche machen oder Sch*** klingen kann dir dieser Test natürlich nicht sagen...

    Ed: @Lobo: Lol...klar so gehts auch (oft kommt man nicht auf die einfachste lösung)
     
  4. NotveryevilTobi

    NotveryevilTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.619
    Erstellt: 31.08.06   #4
    Die Elektrik musst du ja beim aufbauen irgendwann sowieso einbauen, von daher würd ich sagen bau die ein, und schließ den PU provisorisch mit Lüsterklemmen an und klopf dann mit nem Gegenstand drauf (nachdem du die Klampfe an den Verstärker angeschlossen hast) Jetzt solltest du das Klopfgeräusch über den Amp hören...imo sieht man so, ob er funzt..oder frag nen Kumpel ob der dir grad mal beim Saite halten helfen kann, dann haltet ihr die Saite übern PU wo sie normal wäre, spannt sie ein wenig durch ziehen an und zupft mal dran...
    Edit: Arrgh so langsam ^^
     
  5. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 31.08.06   #5
    Du kannst mit einem Multimeter eine Widerstandsmessung durchführen.
    Als Ergebnis sollte dann ein Wert zwischen ~5 und 16 Ohm heraus kommen. Also z.B. 12,8Ohm für irgendeinen Humbucker.
    Wie gesagt, es ist nur ein Beispiel. Die Werte sind von PU zu PU sehr verschieden.
    Falls du eine 1 abliest (unendlich) ist ein Defekt vorhanden.
    Es geht auch ein einfacher Durchgangsprüfer.
    Wenn er piept, ist der Tonabnehmer in Ordnung, d.h. kein Kabelbruch vorhanden.
    Kennst du den Typ/Hersteller des Pickups?

    Edit: Viel, viel zu langsam.... grrr...

    Andreas
     
  6. kuhstall

    kuhstall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 31.08.06   #6
    gut danke da hab ich erst mal futter ... ;)

    ich werde das mal mit dem klopfen auf die coils machen .. das klingt mir am einfachsten ^^ !!

    neja weil ich vermute fast das die dinger noch gehen (schliesslich handarbeit aus klingenthal von 1978 ^^) aber wäre halt blöde wenn ich alles anschließe und dann kommt nix!

    danke nochma Chris
     
  7. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 31.08.06   #7
    Wozu so kompliziert ? Einfach ne Quarz Uhr dranhalten und wenn es das "Klick Klock" ( :screwy: ) verstärkt ,geht der .
     
  8. kuhstall

    kuhstall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 31.08.06   #8
    war das jetzt ein joke? oder wie? ne quarz uhr kling klong hä ?`????????? versteh ich ne :screwy::screwy::screwy:
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 31.08.06   #9
    Man könnte auch Lobos und Eddys Varianten kombinieren: mit der Quarzuhr auf die Polepieces klopfen. Wenn dann lauteres "klick klock" zusammen mit krachendem Gerumpel aus dem Amp kommt, passt alles.

    Und dann könnte man das manuelle Klopfen im punktieren Achtelryhtmus dem Sekundenzeiger anpassen....damit ist man mindestens genauso innovativ wie Hendrix :D

    <duck und wech>
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. kuhstall

    kuhstall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.09.06   #10
    ich verstehe .. alles klar .. so da werd ich mich mal heute ran machen
     
  11. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 01.09.06   #11
    hab das bei meinem letzten pickupeinbau getestet indem ich die gitarre mit dem neuen pickup angeschlossen hab (ohne saiten) dann einfach meine zweite gitarre genommen, angeschlagen und ganz dicht über die andere gehalten :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. PuhderLars

    PuhderLars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.14
    Zuletzt hier:
    25.11.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.12.14   #12
    Hallo zusammen,

    auch wenn der Trööt hier recht alt ist, habe ich noch eine Frage hier zu.

    Kann man durch oben genannte Vorgehensweise( mit Metall prüfen) auch herausfinden, welcher Pickup gerade geschaltet ist?

    Habe ne Schecter VS-2 mit HSS. Beim Tone Poti kann ich ziehen, um den Pick up zu splittet. Íst ne Strat (Kopie).

    Aber ich würde gerne herausfinden, welche Pick Up's bei welcher Schaltung aktiviert sind. Ziel ist, dass ich den Steg Humbucker mit dem Hals Pick Up gleichzeitig aktiviert haben möchte.

    Geht das so einfach?

    Für eure Antworten danke ich im Voraus.

    Gruß
     
  13. Bassassasin187

    Bassassasin187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.10
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    2.850
    Ort:
    Walchsee, Tirol
    Zustimmungen:
    669
    Kekse:
    4.979
    Erstellt: 08.12.14   #13
    ja klar, wenn der "beklopfte" Pickup am lautesten ist, ist er aktiv
    Ein gewisses "klock" wirst du bei allen Stellungen hören
     
  14. PuhderLars

    PuhderLars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.14
    Zuletzt hier:
    25.11.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.12.14   #14
    Aber der, der angwählt ist, ist dann schon hörbar lauter?
     
  15. Chickilol

    Chickilol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.14
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.12.14   #15
    ja, das hörst du deutlich (zur Not den Verstärker etwas lauter drehen)
    Bei Humbuckern solltest du dann natürlich beide Spulen anklopfen wegen des Splitting.
     
  16. PuhderLars

    PuhderLars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.14
    Zuletzt hier:
    25.11.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.12.14   #16
    Danke für eure Hilfe. Der Humbucker wird durch Ziehen des Tone-Potis gesplittet.

    Dann teste ich das nachher mal an.

    Danke und Gruß
     
  17. Bassassasin187

    Bassassasin187 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.10
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    2.850
    Ort:
    Walchsee, Tirol
    Zustimmungen:
    669
    Kekse:
    4.979
    Erstellt: 08.12.14   #17
    Wer den Unterschied (bei richtiger Funktionsweise) nicht hört, sollte zum Ohrenarzt...
    Nebenbei, nicht wundern, je weiter du zum Hals schaltest, desto bassiger wird das ganze
     
  18. Klaffi

    Klaffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.11
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 09.12.14   #18
    Hast Du noch ne andere Gitarre? Einfach leer anschlagen und drüberhalten (mit den Saiten zum PU selbstvertürlich). So mach ichs beim basteln.
     
  19. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    15.573
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    8.550
    Kekse:
    110.940
    Erstellt: 09.12.14   #19
    Warum so kompliziert? Das Klopfen mit Schraubenzieher auf den Polepieces hat sich absolut bewährt, ist super einfach und jederzeit nachvollziehbar. Mache ich auch immer so.
     
  20. Klaffi

    Klaffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.11
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 09.12.14   #20
    Naja, ich sag ja nix gegen Klopfen, aber so kann man halt schnell gleich alle Schalterstellungen und Potis durchtesten bevor man die Saiten draufmacht. Und man hat einen, ich sag mal "Eindruck" vom Klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping