pickupaufrüstung für squier?

von metalmichi, 26.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. metalmichi

    metalmichi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 26.11.08   #1
    Hallo,
    habe eine Squier in etwa so wie diese:
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_bullet_strat_rw_bk.htm

    aber sie ist aber im warsten sinne des wortes 'scheiß geil zu spielen'!!! da leg ich sogar hin und wieder meine jackson dafür weg;)

    die frage: würde sich eine tonabnehmer aufrüstung lohnen? wenn ja, könnt ihr mir welche(3x single coil) vorschlagen, preis sollte nicht über 100 euro liegen (kommt drauf an ob sich das auch richtig lohnt)? sollte so in richtung blues(!), crunch gehen und einen schönen clean sound(!) haben. von der marke würde ich auch zu fender tendieren oder zu was würdet ihr raten? was hält ihr von diesen hier:
    https://www.thomann.de/de/fender_tex_mex_pu_set.htm ??
    hoffe mir kann jemand helfen, und vielen dank im voraus,
    gruß
    Michi
     
  2. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 26.11.08   #2
    also wenn Deine Bullet genauso gut ist wie meine lohnt sich das auf jeden Fall :great: Da die Gitarre trocken sehr amtlich klingt und richtig schön resonant ist, erwarte ich mir sogar richtig was davon. Die Tex Mex sind sicher nicht schlecht, alternativ schau Dich mal bei Leosounds.de um. Da gibt es sowohl Modelle mit normalem mals auch mit höherem Output sowie ganz gute Samples.Liegen auch bei 100 € und haben einen sehr guten Ruf, hab auch gerade welche gebraucht gekauft :)

    Wenns etwas billiger sein soll, kommen noch Wilkinson in Frage, die aber m.E. leider meist nur aus England bezogen werden können. Ist die Frage, ob sich das dann incl. Versand noch lohnt.

    Ansonsten vielleicht wirklich mal div. Online Flohmärkte verfolgen sowie Ebay etc, gebrauchte Strat-PUs bekommt man teilweise recht günstig (so um 40-60 €), und für die Bullet muss es ja nicht unbedingt high end sein.
     
  3. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Rockinghausen
    Kekse:
    8.567
    Erstellt: 27.11.08   #3
    Also die Leosounds hätte ich auch empfohlen und in ne Squier Bullet lohnt es sich m.E. voll und ganz ein paar gute PU`s einzubauen. Klar wird dadurch keine 1500.- Euro Fender draus, aber für die 100.- die die Gitte kostet, nochmal 100.- für PU`s dann hat man eine richtig gute Gitarre für 200 Scheine die den Vergleich mit einigen teureren Kopien nicht scheuen muß.

    Schau doch mal hier vorbei, da gibt es noch mehr Bullet Freaks:

    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...et-stratocaster-strat-fender-testbericht.html
     
  4. Danny_Wilde

    Danny_Wilde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    24.07.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Kali Gandaki Tal am Fuße des Dhaulagiri
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 27.11.08   #4
    --------------------------------------
    Hallo, Michi

    Mein Beitrag:

    Tex Mex-PUs:

    Industrie-Standard Tonabnehmer (wobei das Wort "Standard" keinen abwertenden Charakter bedeutet...)

    Subjektiv:

    Die TexMex PUs sind kurz gesagt:schweine-geil.
    Verbaut habe ich das Set aktuell in einer Squier Standard Strat mit Ahorn-Griffbrett und vor einigen Jahren auf ner pinken 50s Fender Japan Strat.

    Die Grundton dieser Tonabnehmer in meiner candy apple Strat ist ein wenig höhenbetont.
    (das verstehe ich aber nicht als Nachteil-ganz im Gegenteil!)

    Klingen schön klar im cleanen Bereich, im Oberdrive sahnig, cremig, je nach Amp-setting...und Vorschalt-Geräte-Einstellung und Spielfertigkeit des Benutzers.
    Unterstützt ganz klar die Spielweise eines Spielers.

    (Ich mache z.B. Finger-Picking/Rockabilly-Kram mit 2 Tonabnehmer bestückten Gitarren, aber auf ner Strat mach ich mehr 60s Surf/instrumentals und alle möglichen Blues-sounds. Bin nicht DER Strat-Fan, aber ne Strat und ne Tele gehört in jedem Gitarristen-Haushalt meiner Meinung nach...:D..Ausserdem wollte ich nicht DEN bestimmten Strat-Ton, sondern nur ein Standard(da isses wieder:D)-Strat-Modell mit guten Pickups, die den üblichen Charakter dieser Gitarre im Einklang meiner Spielweise wiedergeben.)

    Ohne wieder eine Grundsatz-Diskussion über "Tonabnehmer in Billig-Klampfen und das kann ja gar nicht klingen-Thema" loszutreten sei dir folgendes von mir gesagt:

    Bestellen, auspacken, einbauen, einlöten, einstellen, Saiten drauf, abrocken-freuen!:great:

    Wenn du dich halbwegs gut einschätzen kannst, was du wie spielst, und du willst einen Strat-Sound...der kommt aus diesen Dingern auf jeden Fall.(...Telecaster klingt irgendwie anders...:rolleyes::D...)
    (...zusätzlich im Zusammenspiel den oben von mir genannten zusätzlichen Komponenten und Einstell-Parametern...)

    Hier noch die technischen Daten:

    http://www.fender.com/products//search.php?partno=0992131000


    Es sei halt noch gesagt daß es geschätzte 45873 weitere zuammenstellbare Kombinationen gibt...je nach Geschmack...

    Soweit so gut...:)

    lg, Tommi
     
  5. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 28.11.08   #5
    Hi,
    möchte ersteinmal allen herzlich danken!!!
    muss mich aber leider entschuldigen, genauer gesagt habe ich eine squier affinity keine bullet in etwa so wie diese:
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_affinity_strat_rw_bsb.htm
    hatte den link nur schnell eingefügt ohne ihn mir genau anzuschauen...

    aber deswegen lohnt sich doch die aufrüstung trotzdem, oder etwa nicht?
    da noch kein widerspruch gekommen ist werde ich mich nun mal auf die suche machen...vielleicht schenk ich sie mir ja selbst zu weihnachten:D

    habe aber noch eine kleine frage da ich noch nie pickups eingebaut habe:
    ist es schwer das selber zu machen oder lässt man das lieber im dorfmusikladen machen? wenn ja, wie teuer wäre dann das noch zusaätzlich? aber so schwer kann das doch nicht sein oder? braucht man dazu noch etwas besonderes außer einem lötgerät und handwerklichem geschick^^? was muss ich beim einbau beachten? weiß vielleicht jemand schnell einen link zu einer einbauanleitung?

    vielen dank nocheinmal an alle,

    herzlichen gruß
    Michi
     
  6. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 23.04.09   #6
    hallo, nochmal eine kleine frage (vielleicht antwortet ja doch nochmal wer):
    welche anderen pickups ständen noch zu auswahl für mich? seymur duncans? sonst irgendwelche?
    freue mich schon auf eine antwort,
    Michi
     
  7. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    960
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    732
    Erstellt: 24.04.09   #7
    Hallo Michi,

    aus eigener Erfahrung kann ich Dir zwei Fender-Sets ans Herz legen:
    1. Samarium Cobalt Noiseless (SCN) pickups, z.B.
    https://www.thomann.de/de/fenderscn_stratocaster_pickup_set_wh.htm
    2. FENDER HOT NOISELESS SET, z.B.
    https://www.thomann.de/de/fender_vintage_hot_noiseless_pickupset.htm

    Auch wenn jetzt einige Bedenken haben, da die Aufrüstung ja den Wert Deiner Gitarre verdoppelt - es lohnt sich.
    Und ich kann Dich gut verstehen, daß Du eine Gitarre, die Du toll findest lieber aufrüstest als sie herzlos wegzugeben und eine neue zu kaufen, die vielleicht nicht besser ist.
    So ne Gitarre ist ja auch nur ein Mensch :) und freut sich über ein paar neue Klamotten.

    Und ganz nebenbei lernt man ne Menge über das Innenleben seiner Gitarre.

    EDIT: mit den z.B. bei Rockinger einsehbaren Schaltplänen ist das auch für Nicht-Elekroprofis machbar, Du solltest den Lötkolben bedienen können, dann sehe ich da keine Probleme. Bei den PU's ist auch ne Anleitung bei und wenn Du nicht klar kommst fragst Du hier einfach in die Runde!

    keep it rockin'
    gmc
     
  8. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 24.04.09   #8
    hey danke,
    die pickups machen einen wirklich guten eindruck, aber ich glaube die sind mir doch ein wenig zu teuer, außer ich bekomm sie irgendwo evtl gebraucht. billigere kannst du mir nicht vorschlagen, oder? wie würdest du die soundeigenschaften deiner vorgeschlagenen PUs beschreiben? wo liegen die unterschiede? probleme mit dem brummen hatte ich übrigens nie, brauche also eigentlich keine noiseless (aber schaden würde es nicht:)).
    hast du vielleicht einen link zu den schaltplänen? weiß allerdings nicht ob ich das selber mache, da ich noch nie einen lötkolben bedient habe und nichtmal einen habe;), an handwerklichem geschick würde es mir allerdings nicht fehlen denke ich;), vielleicht finde ich ja eine hilfe oder probiers einfach selbst.
    danke nochmal,
    gruß
    Michi
     
  9. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    960
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Kekse:
    732
    Erstellt: 24.04.09   #9
    schau mal hier:
    http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Schalter
    die beiden PU-Sets sind für Blues, Rock und auch für die harte Gangart optimal, da etwas mehr Output als die normalen (v.a. die Hot Noiseless). Die SCN werden in vielen Fender Deluxe-Modellen verbaut und sind da mittlerweile etabliert.
    Beide sehr vielseitig, wenn auch nicht billig.

    Natürlich gibts bei Rockinger, ebay o.a. auch günstige PUs, aber dazu kann ich nichts sagen, da ich sie nicht im Einsatz habe. Es gibt auch - neu und gebraucht - fertig gelötete Pickguards incl. der kompletten Elekronik - vielleicht wäre das auch etwas für dich.

    Einen Billig-Pickup durch einen anderen Billig-Pickup zu ersetzen ist halt auch nicht sehr sinnvoll, Du willst ja schließlich soundmäßig einen Schub nach vorne machen.

    gruß
    gmc
     
  10. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 24.04.09   #10
    stimmt, aber die tex mex sind auch noch um einiges besser als die jetzigen und sollten auch schon eine ordentliche verbesserung hervorrufen (sie kosten schließlich fast soviel wie die gitarre selbst:D). ich werd mal schaun, zurzeit kann ich mir das sowieso nicht leisten;),
    danke für die hilfe,
    Michi
     
  11. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 24.04.09   #11
    hi nochmal,
    mir wurden hier '92er standard us stratocaster singlecoils' angeboten. wieviel sind die teile den ungefähr wert? und sind sie zu empfehlen?
    freue mich auf eine antwort,
    Michi
     
  12. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    6.11.19
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 26.04.09   #12
    ich komm jetzt mal mit der sparvariante um die ecke :D :
    ich hab bei der letzten thomann-bestellung einfach mal nen harley benton single coil mitbestellt, kostete nur 15€ und hatte die angabe "designed by shadow" oder so. flux mal auf der shadow seite nachgeschaut, aha, es gibt also einen simplen sc, der exakt genauso aussieht. wahrscheinlich OEM und am ende das gleiche produkt.
    so, und als ich den fuffzehn øre pickup in meine 68'er original fender mustang eingebaut hatte, staunte ich nicht schlecht. ausdrucksstarker pickup, nicht zuviel oder zuwenig output, klarer guter klang. ich hatte vorher einen Seymour Duncan SSL4 quarter pounder drin, der mir etwas zu fett klang, und ich mich nach nun einem jahr wieder nach single coil sound am hals sehnte. der harley/shadow pickup mMn nur marginal schlechter als die großen austauschhersteller für ein fünftel des preises. klare empfehlung wenns nicht teuer sein darf.
     
  13. Butzenqualm

    Butzenqualm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    1.677
    Kekse:
    8.987
    Erstellt: 26.04.09   #13
  14. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 26.04.09   #14
    @züborch:
    hi, wär natürlich auch ne lösung aber ich finde das problem ist 3 von deinen vorgeschlagenen Pus kosten dann auch schon 45€ und ich weiß nicht ob mir der sound wirklich gefällt. da vertrau ich doch lieber auf richtige fender Pus, da weiß ich zumindest was ich ungefähr bekomme;), trotzdem danke

    Butzenqualm:
    klingt sehr intressant! danke für den vorschlag.

    mal schauen für welche ich mich entscheide, oder ob ich irgendwelche billig ergattern kann. werde mich dann warscheinlich nochmal melden, obwohl das warscheinlich noch eine weile dauern wird.
    weitere vorschläge und tipps sind herzlich willkommen:)
    gruß
    Michi
     
  15. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    6.11.19
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 26.04.09   #15
    guck dir die shadowseite mal an, vielleicht überzeugts dich ja doch. zurückgeben kannste die immer noch. ich würds definitiv so machen, wenn ich an deiner stelle wäre, mit der erfahrung, die ich bisher damit gemacht hab. ich bin eigentlich ziemlich picky und habe den direkten vergleich mit hochpreisigen austausch pu's in meiner fender gehört. und ich kenne auch das problem, wenn die geldbörse mithört.
    und schließlich sind ja squier pu's (leider) auch "richtige" fender pu's ;)
     
  16. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 26.04.09   #16
    ohja leider!!;)
    ja ich werd mal schaun,
    danke dir,
    servus
     
  17. metalmichi

    metalmichi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    841
    Ort:
    München
    Kekse:
    619
    Erstellt: 03.05.09   #17
    hi nochmal kurz eine frage:
    bitte möglichst schnell beantworten!
    sind pickups aus einer Fender Classic Stratocaster 50s zu empfehlen? wieviel sind sie ungefähr wert?
     
Die Seite wird geladen...

mapping