Pickups in Kopie austauschen?

von Leviathan, 07.01.04.

  1. Leviathan

    Leviathan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 07.01.04   #1
    Moin, diese Frage ist sicher schon 1000mal gestellt worden, aber in der Such-Funktion finde ich nichts vergleichbares...

    aalso...ich habe eine Strat-Kopie, und wollt´ den Klang verbessern...
    Ich habe 3 SC, und die klingen ....naja...als Total-Anfänger ist mir der relativ schlechte Klang nicht so aufgefallan...erst seit ich Akkorde übe^^

    Würden neue PUs was ausmachen?, ich wollt´ qualitativ bessere Humbucker reintun, oder nutzt das nur wenig?

    Ist der Umbau schwer?
    Wo gibt es Anleitungen?




    Wenn ich alle Saiten abnehme, verstimmt sich das Tremolo dann immens, oder wird es mit´m Neubesaiten wieder wie zuvor?

    Ich spiele zwar gern, aber mit der Zeit ist es echt nervig, wenn die Klampfe unrein klingt...
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.01.04   #2
    du kannst schon humbucker reinmachen. dann aber im Singlecoil-Format, weil man sonst am Pickguard rumsägen muss. der umbau ist überhaupt nicht schwer, pickguard abschrauben, alte Pickups abtrennen, neue anlöten, anschrauben, fertig. anleitungen brauchst du eigentlich keine, wird ja alles wieder so verkabelt wie es vorher war.

    Eine Stratocaster hat ein Vintage-Style Tremolo, da verstellt sich beim saitenwechsel nichts.
     
  3. AnAcOndA

    AnAcOndA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Im Hier und Jetzt
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    165
    Erstellt: 07.01.04   #3
    Hi,

    Ich habe zusammen mit meinem Bruder auch in meiner Strat-Kopie einen besseren Pickup eingebaut. Der Klang ist besser, aber nicht soooo erheblich, doch ich bin zufrieden. Der Umbau war bei mir etwas umständlich, da ich auch ein neues Schlagbrett eingebaut habe. Ansonsten musste beim Pickup-Austausch nur die Kabel anlöten (können). Das habe ich meinem Bruder überlassen, da ich nicht die Erfahrung damit habe ;) .

    Hier gibt es eine Anleitung:

    http://www.rockinger.com/showroom/workprt12.htm

    Was das Tremolo angeht, habe ich keine Veränderung festgestellt

    Hoffe, dass ich dir damit etwas helfen konnte

    Cu
    anaconda
     
  4. Leviathan

    Leviathan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 07.01.04   #4
    Yo, danke.

    Mir geht es in erster Linier darum, dass man der Klampfe nicht mehr anhört, dass sie "billig" ist, was derzeit der Fall ist.

    Gibt es sonst noch Möglichkeiten, den Klang zu verbessern, außer einem neuen Verstärker? (PGA10, 10W)

    [edit]
    Sind HB´s im SC-Format genauso gut, wie konventionelle, oder gibt es da Einbußen?

    [edit 2]
    Wieviele HB sollte ich einbauen? Ich sehe oft Gitarren mit einem in der Mitte, und welche mit 2 HB´s, wo einer in der Mitte, und der andere in Steg-Position liegt.

    Oder auch drei, wobei die Splitbar sind... was wäre angebracht?
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.01.04   #5
    Dass mit dem Amp geht in die richtige Richtung. Ich habe nämlich arge Bedenken, dass sich bei dem 10 W-Amp ein Pickup-Tausch deutlich bemerkbar macht. Ich würde das Geld auf jeden Fall erstmal in einen Amp investieren. Ich hab zu Hause (u.a.) auch einen 10W-Amp - ob ich da mit einer 100-Euro-Gitarre oder eine 2000-Euro-Gitarre drüberspiele, macht klanglich kaum einen Unterschied.
     
  6. Leviathan

    Leviathan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 07.01.04   #6
    Ok, welche guten Amps sind in der günstigeren Preisklasse? Mein Budget ist sehr knapp...
     
  7. !nsane

    !nsane Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 08.01.04   #7
    zum austauschen der pickups noch was: wenn du single coils gegen mini humbucker austauscht, is das nicht so dass man die einfach so dranlöten kann wie die SCs dran waren. die haben nämlich nur 2 kabel und der mini HB hat 5! das war bei mir auch das problem, ich habs dann irgendwie einigermaßen gemacht, wie da stand, aber ich glaub ich hab das was mit reihen- und parallelschaltung falsch gemacht, klingt nämlich immer noch sehr singlecoil-artig und brummt...
    naja, ich meinte nur, sooo einfach is das garnich... für mich zumindest
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 08.01.04   #8
    Gerade dann ist der Amp erstmal wichtiger als als die PUS. Ich kenn mich in diesen Amp-Regionen aber nicht aus, ich hoffe, dir können andere gute Tipps geben, oder überflieg mal die Themen der letzten Wochen, die Frage wurde schon häufiger behandelt. Viel Erfolg!
     
  9. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 08.01.04   #9
    Schau mal wegen dem "wiring" bei Lace vorbei... Bei den Vorlagen kann man bei verlöten der Austausch Pickuos nüscht falsch machen ;)

    Ich habe aus meiner Squier Strat Kopie auch die PU's rausgenommen und gegen Aria PU's. Das sind zwar ebenfalls "nur" Kopie Pickups aber zumindest in einer absolut besseren Qualität. Mehr muss für mein Befinden für eine Squier Kopie nicht sein.

    Ich habe die Elektronik der Gitarre komplett neu verlötet und optimiert. Die Ausfräsungen für die PU's habe ich Metall Grund bestrichen und das Prickguard habe ich gegen eines aus Edelstahl getauscht. Damit sind die ohnehin schon so anfälligen Single Coils unempfindlicher gegen Störsignale ;)

    Anschaffungen wie neuer Korpus und neuer Hals ... da würde ich bei einer Kopie generell von abraten... das lohnt sich einfach nicht. Vor allem weil die Kopien oftmals nicht passgenau zu den Originalen sind... auch wenn es nur milimeterchen sind...

    Zum Schluss werde ich die Gitarre noch mit einem neuen Lack am Korpus und an der Kopfplatte veredeln. Ich dachte da an etwas in dieser Richtung...

    Ist zwar teuer ... und würde ich auch generell von abraten, wenn man nicht vom Fach ist ... aber wenn man einen Paps hat, der eine eigene Lackwerkstatt besitzt, sieht das ganze schon anders aus 8)

    Das Ergebnis werde ich dann irgendwann veröffentlichen... ich denke so in 2-3 Monaten könnte man damit rechnen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping